[Filmkritik] Fever Pitch

FeverFootball

Genre: Komödie

Besetzung: Colin Firth, Ruth Gemmel, Luke Aikman, Mark Strong u.a.

Produktionsland: UK

Produktion: Channel Four Films u.a.

Jahr: 1997

Dauer: 102 Min

Romanvorlage: Nick Hornby, Fever Pitch, Kiepenheuer & Witsch 1997.

Zur Fußball-WM noch ein Filmtipp, der, genau, Fußball zum Inhalt hat bzw. das Thema aus der Sicht eines ultimativen Fans beleuchtet.

Der Film aus dem Jahr 1997 zeigt Colin Firth in der Rolle von Paul Ashworth, einem fanatischen Anhänger des britischen Fußballvereins Arsenal. Er durchlebt Höhen und Tiefen mit dem Verein, wovon seine Freundin gar nicht begeistert ist.

Sehr viel gibt es gar nicht zu dem Film zu sagen.

Jeder Fußball-Fan kann sich mit Paul identifizieren. Wie es ist mitzufiebern, obwohl die Mannschaft keine Chance zu haben scheint. Und wie sehr man sich freut, wenn sie dennoch gewinnt.

Zuschauer, die nicht vom Fußballvirus infiziert sind, können sicher ebenfalls viel Spaß daran haben. Vielleicht gehören sie zu den Leuten, die unter einen fanatischen Fan zu „leiden“ haben.

Colin Firth spielt glaubwürdig und lebensnah. Es gibt viel zu lachen und man kann viele Situationen nachvollziehen.

Die literarische Vorlage lieferte Nick Hornby, der ja selbst ein großer Fußball-Fan ist und sicherlich viele biografische Anteile in seinem Buch Fever Pitch verarbeitet hat.

Fever Pitch steht in der Tradition der großen britischen Filmkomödien, die authentisch sind und einen einzigartigen Humor aufweisen. Ein wunderbarer Gute-Laune-Film und darum erhält er 10 Tickets.

10Tickets

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s