Media Monday #216

media-monday-216

Während es draußen Bindfäden regnet, die Blumentöpfe überflutet werden und Sturzbäche gen Gulli reisen, habe ich den von Wulf vom Medienjournal vorgegebenen sonntäglichen Lückentext pflichtbewusst kursiv und fett ausgefüllt. Hier und da sprachlich vielleicht etwas holprig, aber so ist das mit dem Media Monday nun mal. Bin wie immer sehr gespannt, Eure Ideen zum Text zu lesen und falls Ihr noch nicht mitmacht, dann nichts wie los.

Kein Anspruch, kein Niveau, kein gar nix; trotzdem finde ich ja Reality Formate wie „Big Brother“ oder „Das Dschungelcamp“ mitunter recht amüsant richtig klasse, denn irgendwann wird auch die beste und größte Profilneurose fadenscheinig. 

Berüchtigt“ ist einer dieser zeitlosen Klassiker, schließlich sucht die Chemie zwischen Ingrid Bergman und Cary Grant ihresgleichen und Alfred Hitchcock ist schlicht Master of Suspense. Welch‘ einmalige und bestechende Kombination! Diese Lücken waren wirklich eine Herausforderung, da es so viele Antwortmöglichkeiten gibt. 

Aus der Figur des der Missy aus „Doctor Who“ könnte man eigentlich viel mehr machen wie ich finde, denn es war die einfachste und langweiligste Idee ever, sie zur Regeneration des Masters zu erklären. Aber der Zug ist ja nun abgefahren.

Es ist kompliziert…!“ konnte meine Erwartungen leider überhaupt nicht erfüllen, weil es bei weitem nicht so witzig und romantisch war wie es der Trailer suggerierte. Wobei Simon Pegg sich überraschend gut als Hauptdarsteller einer RomCom geschlagen hat. 

Aus einem Animations- einen Realfilm zu machen oder anders herum weiß selten zu überzeugen. Dennoch träumt mein Bruder schon seit Jahrzehnten davon, dass es irgendwann eine ambitionierte, düstere Verfilmung von „Masters of the Universe“ mit Big Budget und für eine erwachsene Zielgruppe geben sollte. Ursprünglich waren das natürlich Actionfiguren, aber eine Zeichentrickserie gab es auch. Und eine sehr schlechte Realverfilmung mit Dolph Lundgren.

Carlos Ruiz Zafón schreibt eigentlich durchweg großartige Bücher, überraschenderweise konnte mich „Der Gefangene des Himmels“ kürzlich aber nicht überzeugen. 

Zuletzt habe ich die letzte Folge von „Jonathan Strange & Mr. Norrell“ gesehen und das war wahnsinnig großartig, weil der Cast, die Liebe zum Detail und die dichte Atmosphäre mich wider Erwarten unendlich begeistert haben.

Advertisements

2 Gedanken zu „Media Monday #216

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s