Media Monday #247

media-monday-247.png

Erst glaubte ich, die heutigen Ergänzungen zu Wulfs Lückentext aka Media Monday #247 würden etwas knapper ausfallen, denn manchmal braucht es halt nicht viele Worte :). Doch diese wollten nicht limitiert werden und sprangen direkt in den Laptop. 😀 Achja, auch ist es etwas Hugh-lastig geworden. Was aber natürlich nur gut sein kann 🙂 .

Ob fiktiver oder realer Ort, einmal das Londoner Hauptquartier der Kingsman zu besuchen, wäre mehr als cool. Britische Herren, flotte Klamotten, Abenteuer und Gefahr – Herz, was willst du mehr? Und es ist, wie gesagt, in London.

Kingsman.jpgc/o Twentieth Century Fox

Fernab des Media Monday gefällt mir die Blog-Aktion gut, die mit Überlegung und Sorgfalt durchgeführt wird.

Hugh Bonneville hätte ich ja länger schon den großen Durchbruch gewünscht, schließlich ist er einfach sehr sympathisch und hat mir schon in Notting Hill gut gefallen, auch wenn ich lange nicht den Namen zum Gesicht wusste. Ich will ihm auch keinen seiner Erfolge absprechen, aber Dowton Abbey war sicher in gewisser Weise noch mal ein „Durchbruch“. 

tumblr_nz4430caon1rozkfpo1_540.jpgvia tumblr

Erstaunlich, wie wenig sich Hugh Jackman seit dem ersten X-Men verändert hat, denn immerhin ist der schon eine Weile her. Trotzdem hat Wolverine immer wieder zu seiner Form zurück gefunden. Schade, dass er im neuen X-Men-Werk nicht dabei sein wird. Schnief. Aber dafür ist Hugh bei Eddie, the Eagle am Start. Juhu, only two weeks to go 😀

Dem Franchise von Fluch der Karibik kann ich ja kaum noch etwas abgewinnen, denn nach Teil 2 war die Chose echt abgefrühstückt. Es gibt der Geschichte und den Figuren nichts mehr hinzuzufügen. Johnny, such‘ mal wieder nach deinem künstlerischen Horizont.

Lange hat mich kein Film mehr so von den Socken gehauen wie Inception. Das ist zwar schon ein paar Jahre her, aber seitdem hat es kein anderer mehr geschafft, mich so zu überraschen. Also, ist das die obligatorische, aber auch absolut zutreffende Ergänzung für diesen Satz.

Zuletzt habe ich Kirsty Logans The Gracekeepers beendet und das war echt befreiend, weil ich schon lange keinen Roman mehr gelesen habe, der vorgab, dermaßen tiefgründig zu sein und tatsächlich das genaue Gegenteil war. Nämlich langweilig und oberflächlich. Außerdem handelt es sich wohl mal wieder um eines dieser Bücher, die fast jeder außer mir abfeiert.

Advertisements

6 Gedanken zu „Media Monday #247

  1. nettebuecherkiste

    Ich mag Hugh Bonneville auch so richtig gern 🙂 Der ist auch ein echter Spaßvogel, hat sich schon des Öfteren mit Allen Leech auf Twitter duelliert, leider ist er dort jetzt nicht mehr so aktiv. Von Allen Leech habe ich übrigens heute Nacht doch tatsächlich geträumt, sowas! 😉

    Gefällt 1 Person

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s