Gedicht #3

P1000026copyright by me

 

Tanz der Krane

Nicht unterm Sternenzelt
Nicht über den Wolken
sondern über deinem Kopf
Schweben Arme
heben Dinge
bringen sie von A nach B
Unbeeindruckt von der Welt
ändern langsam aber stetig
sie mit jedem Augenblick
unsere Realität ein Stück

Advertisements

Möchtest du einen Kommentar verfassen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.