31 Tage-31 Bücher: Tag 23

pizap.com14522671413711

Nenne den besten Thriller, den du je gelesen hast.

Tja, ich lese keine Thriller. Genauso wenig wie ich, abgesehen von wenigen Ausnahmen (Agatha Christie), Krimis oder Thriller im Fernsehen schaue. Es gibt einen/wahlweise mehrere Tote/n und einen/wahlweise mehrere Täter/Psychopathen. Das ist doch irgendwie immer dasselbe oder? Naja, das kann man wohl von vielen Dingen sagen 😉 . Wie auch immer, schlechte Voraussetzungen für die heutige Frage.

Dennoch ist es auch mir schon „passiert“, dass ich mal dieses oder jenes Buch gelesen habe, welches als „Thriller“ deklariert war. Kürzlich zum Beispiel Die Stadt. Wer auch immer für die Einordnung zuständig war, hat die Geschichte anders wahrgenommen als ich. Ebenso verhält es sich mit Silenus von Robert Jackson Bennett. Meiner Meinung nach ist der Roman eher dem Magischen Realismus zuzuordnen. Ich verstehe nicht, warum man irgendeinem Buch einen Stempel aufdrücken muss, der gar nicht stimmt. Es gibt bestimmt ungezählte Käufer/innen, die aufgrund eines bestimmten Labels ein Buch gewählt und hinterher enttäuscht waren. Für mich hat es sich ganz klar als Vorteil herausgestellt, dass Silenus kein Thriller ist. Und insgesamt gefiel mir die Geschichte sehr gut. Da das Werk aber als ein solcher beworben wurde, muss er an dieser Stelle als Antwort herhalten/genügen.

 

8 Gedanken zu „31 Tage-31 Bücher: Tag 23

  1. Amilyn

    Ich bin großer Thrillerfan, und mein liebster ist „Die Prüfung“ von F. Paul Wilson. Eine junge Frau besteht unverhofft die Aufnahmeprüfung einer Eliteuni für Medizin. Da fallen ihr schnell seltsame Dinge auf, sie wird abgehört, und natürlich glaubt ihr keiner, außer (was ich ja wunderschön untypisch finde) ihr Freund, mit dem sie rumzuschnüffeln beginnt.
    Muss ich demnächst unbedingt nochmal lesen, ist schon viel zu lange her 🙂

    Gefällt 1 Person

    Antwort
  2. divergenterdenker

    Ich habe an Krimis bisher auch erst zwei (Agatha Christen) gelesen. Aber ich wende mich lieber der klassischen Literatur zu, das hat einfach mehr Inhalt und Hintergrund… Und falls jemand gerade nach Büchern sucht: am besten fand ich bisher Jane Eyre und Stolz und Vorurteil! 😉

    Gefällt 1 Person

    Antwort
  3. janosch79

    Als Thriller-Fan eine ganz schwierige Frage, weil die Geschmäcker absolut verschieden sind. Je nach Laune hat man gerne auch mehr Action fürs Kopfkino, aber es kann auch mal ein ganz ruhiger Thriller sein. Aus dem Bauch heraus wäre meine Entscheidung für „Das Kartell“ von Don Winslow gefallen. Ein großartiger Thriller, der auf 800 Seiten alles bietet.
    Doch entschieden habe ich mich aus aktuellem Anlass für „Die Schuld der Anderen“ von Gila Lustiger. Ein Polit-Thriller, der in Frankreich angesiedelt ist und kurz vor dem Attentat auf die Redaktion des Satire-Magazins „Charlie Hebo“, spielt. Dieses Buch sei jedem ans Herz gelegt!

    Gefällt 1 Person

    Antwort
    1. Bette Davis left the Bookshop Autor

      Zu viel der Ehre 😉 . Gebe Dir aber völlig recht, es gibt doch schon genut derselben in den Nachrichten, ich brauche das nicht auch noch,wenn ich etwas „zum Vergnügen“ lesen möchte. Tja, wo sind sie? Mich überzeugen die eher durch Atmosphäre und das Milieu als durch die eigentliche Tat.

      Gefällt 1 Person

      Antwort

Möchtest du einen Kommentar verfassen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.