SFB-Donnerstag #24: Nicht-amerikanische Serien/Filme/Bücher

lah_banner_klein

Eigentlich stammen ja (fast) alle Serien, Filme und Bücher, die wir gerne schauen bzw. lesen, aus den USA (zumindest ist das bei mir so). Welche nicht-amerikanischen Serien, Filme, Bücher kannst du empfehlen und wieso?

Die heutige Frage zum SFB-Donnerstag von LAH bietet mir eigentlich eine Steilvorlage, denn als großer Großbritannien-Fan liebe ich natürlich viele der britischen Serien, Filme und Bücher. Ich möchte es mir aber nicht so einfach machen und nur solche nennen. Zumindest nicht in allen Fällen ;).

Serien:

Hustle – Unehrlich währt am längsten ist ein BBC-Serie, die eine Gruppe von Trickbetrügern bei ihrer „Arbeit“ begleitet. In jeder Folge legen sie irgendwelche reichen Leute herein, die selbst ein nicht ganz moralisch einwandfreies Leben führen. Dadurch ist der Zuschauer natürlich gleich auf ihrer Seite. Genauso raffiniert wie die Betrügereien ausgeführt werden, sind auch die Serienfolgen. Es gibt überraschende Wendungen und am Ende jeweils Szenen, die ein neues Licht auf die Abläufe werfen. Ich mochte die Serie sehr gerne und fand die Figuren und Folgen sehr interessant und unterhaltsam. ZDFneo könnte sie ruhig mal wieder zeigen.

Filme:

5 Zimmer, Küche, Sarg ist eine Mockumentary über eine WG von Vampiren in Wellington. Wenn Ihr den Film nicht kennt, dann solltet Ihr das unbedingt und sofort nachholen. Er ist witzig, liebevoll gemacht und sehr charmant. Ich habe mich beim ersten Sehen in das Gesamtpaket schockverliebt.

Bücher:

Die meisten Romane, die ich lese, stammen nicht von US-amerikanischen Schriftstellern/innen. Dennoch möchte ich es mir auch in diesem Fall nicht so leichtmachen und einfach einen britischen Roman nennen. Nein, die Wahl fällt erneut auf das schöne Neuseeland. Und zwar möchte ich Euch Bernard Becketts Roman Das neue Buch Genesis ans Herz legen. Beckett erzählt eine sehr intelligente Geschichte auf unkonventionelle Weise. Auf wenigen Seiten werden existentielle und philosophische Fragen des Menschsein behandelt. Und als wäre das noch nicht genug, wartet sie außerdem mit einem sehr effektvollen Ende auf. Unbedingt lesenswert, meiner Meinung nach.

Advertisements

5 Gedanken zu „SFB-Donnerstag #24: Nicht-amerikanische Serien/Filme/Bücher

  1. janosch79

    Serien:

    Natürlich „Ich heirate eine Familie“, „Auf Achse“ und „CI5 – Die Profis“, beste Krimi-Action-Serie aus England. Meine drei absoluten Lieblingsserien aus den Siebzigern und Achtzigern.

    Filme:

    „Das Leben der Anderen“ mit Ulrich Mühe. Grandioser deutscher Film. „Zugvögel – Einmal nach Inari“ mit Joachim Krol und Peter Lohmeyer. Ein deutsches Roadmovie mit Finnland als Ziel. Und natürlich aus Frankreich: „Der Profi“, „Angst über der Stadt“ und „Der Greifer“ mit Jean-Paul Belmondo. „Die Filzlaus“, „Adieu, Bulle“ und „Das Verhör“ mit Lino Ventura.

    Bücher:

    Ein wunderbarer Roman und gleichzeitig Klassiker ist „Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins“ von Milan Kundera.

    Gefällt 1 Person

    Antwort
  2. LAH

    Hustle! Ich habe die Serie vor Jahren mal geschaut. Seit kurzem spiele ich mit dem Gedanken, sie mir auf DVD zu kaufen und sie nochmals zu schauen. Eine wirklich tolle Serie 🙂
    5 Zimmer, Küche, Sarg klingt sehr interessant, den muss ich mir unbedingt auch anschauen ^^

    Gefällt 1 Person

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s