Media Monday #277

media-monday-277

Erst habe ich Karten für die Vorpremiere von Doctor Strange (OV) am 26.10. gekauft. Leider nicht für die Vorstellung in Anwesenheit von Benedict und Tilda in Berlin. Vermutlich hätte ich das aber eh nicht überlebt, so dass es gut so ist wie es ist. Am Wochenende haben wir dann bei uns zwei Geburtstag an zwei aufeinanderfolgenden Tagen gefeiert. Das kann echt in Arbeit ausarten. Die Leute sind über Nacht geblieben und reisen erst am heutigen Nachmittag ab.  Aber das Gröbste ist überstanden und wir starten frisch in eine neue Woche. Beginnend natürlich mit dem obligatorischen Media Monday, der es mir heute etwas schwergemacht hat. Lag es an mir oder der Kniffligkeit der Fragen? Ich weiß es nicht. Schauen wir einfach mal, was dabei herausgekommen ist.

Bitte seht Bandwurmsätze und mögliche fehlende Kommata nach. Ich habe das Ganze sehr spät verfasst.

Old Guys On Tour vermittelt ein völlig falsches Bild von der Pilgerreise gen Santiago de Compostela, schließlich setzt sich ein richtiger Pilger nicht alle naselang in einen bereitstehenden Bulli, um sich zum nächsten Etappenziel chauffieren zu lassen oder hetzt wie ein Blöder, um andere zu übertrumpfen oder verbringt die Nächte in behaglichen Hotels statt in Schlafsälen mit zwanzig Leuten. Gut, Letzteres würde ich wohl auch machen, aber pssst, muss ja keiner wissen 😉 .

Ein spannendes Biopic zur rechten Zeit, dazu bin ich gern bereit 😉 . Allerdings ist es eine große Kunst, Biographien auf gleichsam authentische als auch erzählerisch-ansprechende Weise umzusetzen.

Joachim Gauck hätte allein für seine Tätigkeiten vor der Wahl zum Bundespräsidenten eine Ehrung verdient, doch ebenso dafür, dass er ruhig und versöhnlich bleibt, obwohl er derzeit bei öffentlichen Auftritten häufig verbal angegriffen wird. Ich bin ein Fan!

Ein Vorwort zur nächsten Aussage: Wer bestimmt denn, was guilty ist und was nicht? Ich selbst, oder? Ich schaue etwas gerne, gleichzeitig ist es mir aber ein bisschen peinlich. Weil die Serie von anderen als niveaulos, doof oder langweilig beurteilt wird? Aber warum soll es mir peinlich sein, wenn ich die Serie doch gerne schaue und sie mir etwas gibt? Und sei es nur Unterhaltung auf niedrigstem Niveau.  Meine Antwort: I don’t care.

Guilty Pleasure in Serie: Schwiegertochter gesucht schaue ich ja wirklich gerne, obwohl viele es unmöglich finden. Ich schaue es aber nicht mit einem abschätzigen Blick auf die Teilnehmer, sondern mit Neugier und Faszination für Menschen, die ich in meinem realen Leben wirklich nie kennenlerne. Mein Interesse ist das einer Ethnologin, könnte man sagen. Oder einer Touristin, die von der Zivilisation unberührte Einheimische trifft. 🙂 Naja, oder irgendwas in der Richtung. Im Übrigen habe ich nicht das Gefühl, das Beate, Ingo und Co. leiden, vielmehr scheinen sie die Aufmerksamkeit sehr zu genießen.

Die Graham Norton Show ist genau nach meinem Geschmack, immerhin ist der Namensgeber und Moderator sehr witzig, ein bisschen böse und trotzdem so freundlich zu seinen Gästen, dass diese keine Angst vor einem Besuch in der Show haben und locker bleiben. Ich kann mir die Shows immer und immer wieder anschauen (dank youtube). Meine Lieblingsfolgen sind die mit Michael Fassbender, Hugh Jackman und James McAvoy, die mit Emma Thompson und Hugh Grant, die mit Liam Neeson und Patrick Stewart oder oder oder. Ein Supergast ist auch immer Tom Hanks.

Der zweite Teil von Kingsman macht mir große Sorge. Einem so genialen ersten Teil kann nur ein minderprächtiger Film folgen. Die Besetzung mit Halle Berry und  Channing Tatum stärkt mein Vertrauen ebenfalls nicht.

Zuletzt habe ich an einer Lovelybooks-Leserunde zu Flawed von Cecelia Ahern teilgenommen und das war amüsant, weil Wahrnehmung und Bewertung ein und desselben Buches sehr unterschiedlich ausfallen können. Ich moniere beispielsweise die wenig ausgearbeiteten Figuren und kurz darauf lobt ein anderer, wie toll sie es sind. Bin ich vielleicht zu anspruchsvoll? Wenn ich lese, welche Gefühlswallungen das Werk bei manchen Lesern hervorgerufen hat während es mich ziemlich kalt ließ, hoffe ich einfach, dass die anderen überreagieren und ich nach jahrelanger Leseerfahrung eben nicht mehr über jedes Stöckchen springe, das mir entgegengehalten wird. 🙂 Naja, das ist ein weites Feld. Mein Urteil zu Flawed werde ich ihn dieser Woche noch veröffentlichen.

Advertisements

4 Gedanken zu „Media Monday #277

  1. Corly

    Huhu,

    ja, das mit dem Guilty Pleasant seh ich ähnlich. Die Antwort auf diese Fragen find ich auch immer schwer. Ich mag es eigentlich nicht Serien abwertend zu bewerten, die ich eigentlich total gern mag. Seh ich nicht den Sinn drin. Hatte nur gerade ne Antwort parat, da eine Staffel recht schwach war. Ausserdem: Muss alles immer auf höchsten Niveau sein und jeder betrachtet „hohes Niveau“ ja auch anders.

    Hier ist mein Beitrag:

    https://corlysmoviewelt.blogspot.de/2016/10/mediamonday-33-von-pll-outlander-und.html?showComment=1476690175331#c5692336181766692004

    LG Corly

    Gefällt 1 Person

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s