MeDiA MoNdAy #280

media-monday-280

Ich sag’s mal mit Howard Carpendale: Hello again! Und zwar zu einem neuen Media Monday. Wie immer habe ich zu seinen Einzelteilen mal mehr, mal weniger zu sagen. Lest selbst….

Doctor Strange kann ich auf fast unvernünftige Weise (im wahrsten Sinne des Wortes) vorbehaltlos gut finden. An jedem Film lässt sich etwas kritisieren, aber manchmal übertrumpft der Unterhaltungswert jede Schwäche.

Ich kann und will es nicht mehr hören, dass Helene Fischer so eine tolle, hübsch, perfekte Sängerin, Frau oder was-auch-immer ist. Auf mich wirkt sie langweilig, aalglatt und schrecklich allgegenwärtig

Kaum vorzustellen, dass Colin Firth und ich so gut zusammenpassen. Naja, für mich war das ja schon immer klar 😉 , aber folgendes Fragespiel liefert den Beweis. Es kann doch gar kein Zufall sein, dass seine Antworten so auffallend häufig mit meinen übereinstimmen. 

Wenn ich nur mehr freie Zeit zur Verfügung hätte, würde ich wahrscheinlich nichts großartig anders machen. Es ist eher eine Frage des Geldes als der Zeit, um den gewünschten Tätigkeiten nachgehen zu können. Zeit kann man sich immer nehmen für die Dinge, die einem wichtig sind. Prioritätensetzung ist das Zauberwort ;).

Schon seit einiger Zeit habe ich das Gefühl, dass es immer weniger Gelegenheit gibt, zu erklären: „XYZ war mal wieder richtig originell und einfallsreich“, schließlich scheint es weitaus mehr Remakes und Reboots zu geben als neue Stoffe.

Es wäre doch großartig, wenn mir zu dieser Lücke etwas Sinnvolles einfallen würde ;). Lasst mich mal überlegen…. Es wäre doch großartig, wenn „deutscher Humor“ in Film und Fernsehen wirklich lustig wäre :D.

Zuletzt habe ich Manfred Krugs Arbeit genossen und das war eine Mischung aus Neuentdeckung und Nostalgie, weil ich damals sehr gerne Liebling Kreuzberg gesehen, seine übrige Karriere aber nicht verfolgt habe. Diese Woche habe ich mir nach langer Zeit mal wieder mehrere Folgen Liebling Kreuzberg zu Gemüte geführt. Dabei wurde mir bewusst, wie ungemein gut Herr Krug schauspielern konnte. Als ich die Serie in den Achtzigern gesehen habe, habe ich auf so was noch nicht geachtet und einfach konsumiert. Jetzt konnte ich seine Leistung richtig wertschätzen und die ist sehr überzeugend. Auch die übrige Besetzung ist passend und Jurek Becker hat gleichermaßen unterhaltsame wie lebensnahe Geschichten und tolle Dialoge geschrieben. Eine auch heute noch sehr empfehlenswerte Serie. Bitte schaut sie alle an. Solch hochwertige Serienkost findet sich heute nur noch selten. Abgesehen davon ist es ein Stück Zeitgeschichte. Außerdem habe ich ein bisschen in Krugs Liedern gestöbert. Auch hier kann ich nur eine Empfehlung aussprechen, weil sie toll gesungen und arrangiert sind.

Advertisements

2 Gedanken zu „MeDiA MoNdAy #280

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s