SFB-Donnerstag #36 : Enttäuschungen

lah_banner_klein

Welche Serien/Filme/Bücher haben dich in diesem Jahr (bis jetzt) eher enttäuscht und wieso? 

Die neue Frage von LAH im Rahmen des SFB-Donnerstags #36 beantworte ich sehr gerne. Es macht mich immer ein bisschen wütend, wenn eine Serie, ein Film oder ein Buch sich für mich als „schlecht“ herausstellen, weil ich danach immer ein bisschen ein Gefühl von Zeitverschwendung habe. Naja, selbst schuld könnte man meinen. Allerdings gibt es ja manchmal Vorboten, die darauf hindeuten, dass Serie/Film/Buch doch ganz gut sein könnten. Und dann ärgert es mich umso mehr, wenn sie es nicht sind.

Serien:

Obwohl ich schon gelesen hatte, dass die 2. Staffel von How to get away with Murder in den USA nicht so erfolgreich gewesen ist wie ihr Vorgänger, wollte ich sie natürlich trotzdem sehen. Viel zu begeistert habe ich die spannende, überraschende 1. Staffel gesuchtet, um nicht wissen zu wollen, wie es weitergeht mit Annalies und ihren Studenten. Leider wurde ich jedoch enttäuscht. Die Geschichte ist irgendwie nur noch auf Effekt und nicht auf innere Tragfähigkeit ausgelegt, geht aber im Großen und Ganzen noch. Was mich wirklich nervt sind jedoch die Figuren. Und zwar jede Einzelne. Irgendwie gibt es überhaupt nichts Positives mehr an ihnen zu finden, sie sind manipulativ, idiotisch, egoistisch, rücksichtslos. Sie nerven mich wirklich total. Ich glaube nicht, dass ich noch in Staffel 3 einsteigen werde.

Filme:

Now you see me gefiel mir ausnehmend gut. Es war überraschend, frisch und pompös. Ich mag ja ohnehin sehr gerne Filme und auch Bücher in denen es um Zauberei geht. Also, nicht nur um „wahre Magie“, sondern schlicht um Show-Zauberkunststücke und ihre ausführenden Organe. Prestige ist ein weiteres Beispiel dafür.

Now you see me 2 konnte die Hürde leider nicht nehmen, auch nur ansatzweise an seinen Vorgänger heranzureichen. Gar nicht davon zu sprechen, dass er ihn hätte toppen können. Ich hatte mir sehr viel mehr erhofft und trat dementsprechend missmutig aus dem Kinosaal. Schade, schade. Okay, meine Begeisterung für Teil 1 ist schon sehr groß und eine Fortsetzung hat naturgemäß nicht mehr den Vorteil des Überraschungseffekts. Dennoch denke ich, ihr eine faire Chance gegeben zu haben. Satz mit X? War wohl nix. Naja, das ist vielleicht auch zu hart, aber Mark Ruffalo und Konsorten konnten mich leider schlicht  mit ihrer Geschichte nicht vom Hocker hauen. Niemand bedauert das mehr als ich.

Bücher:

Der Klappentext von Die Stadt von Andeas Brandhorst las sich spannend, neuartig, verheißungsvoll. Was erhielt ich? Überspannte Handlungsbögen, Figuren zu denen ich keine Bindung aufbauen konnte oder wollte, viel Geschwafel und eine enttäuschende Auflösung zu der ich mich trotz aller Widrigkeiten tapfer durchgekämpft hatte. Das alles und noch viel mehr hat das Werk für mich zu einem großen Flop gemacht.

Welt in Flammen von Benjamin Monferat wurde entnervt von mir abgebrochen. Zu viel Blabla, zu wenig überzeugender Sprachstil, zu viele Stereotype (inklusive herrschaftlicher Dame, die sich von männlicher Rohheit angezogen fühlt), zu viel „Ich weiß, es ist für Euch langweilig, aber schaut mal, was ich alles recherchiert habe“. Tut mir leid, das Spektakel musste ohne mich weitergehen.

Advertisements

3 Gedanken zu „SFB-Donnerstag #36 : Enttäuschungen

  1. Herba

    Bei „How to get away with Murder“ bin ich ganz bei Dir! So langsam ist da wirklich jeder nur noch unsympathisch und wie sie die Handlung nach dem Tod einer zentralen Figur wieder auf gescheite Beine stellen wollen, ist mir gerade ehrlich gesagt vollkommen schleierhaft – sehr, sehr schade!

    Gefällt 1 Person

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s