MeDiA MoNdAy #288

media-monday-288

Willkommen im Jahr 2017 und zum neuen Media Monday. Der hat allerdings noch etwas Zeit bis zur 2017. Ausgabe. Vorerst stehen wir bei #288. Selbstverständlich bleibe ich ihm auch dieses Jahr treu. 🙂

In 2017 freue ich mich im Moment am meisten auf kleine Glücksmomente wie z.B. gute Bücher, nette Kontakte in und außerhalb der Blogosphäre und den Frühling. Über einen riesigen Lottogewinn würde ich mich selbstredend auch sehr freuen, aber der ist ja eher ungewiss. Vor allem, wenn man gar kein Lotto spielt….

Wohingegen 2016 der Roncalli-Weihnachtscircus für mich eines der Highlights war, denn das ist einfach immer ein wunderschönes Erlebnis. Mich bezaubert nicht nur das Geschehen innerhalb der Manege, sondern auch das außerhalb und wie beides zu einem Gesamtkunstwerk wird, das meine Seele aufzuladen scheint. Allerdings bin ich schrecklich allergisch gegen Clowns. Die Angst, von ihnen zum Mitmachen aufgefordert zu werden, schmälert die Vorfreude stets etwas. Aber zum Glück steht die Wahrscheinlichkeitsrechnung auf meiner Seite. Nichtsdestotrotz war es dieses Jahr mal richtig knapp :).

Außerdem habe ich mir fürs neue Jahr vorgenommen, zu schreiben. Das heißt, ernsthaft etwas zu schreiben. Bisher habe ich nämlich nur viele Anfänge und keine Enden geschaffen. Habt Ihr vielleicht Tipps, wie man durchhält, ohne zwischendurch zu denken: „Ach, das macht irgendwie keinen Sinn.“ und alles abzubrechen ?

Und nachdem ich an/zwischen den Feiertagen keinerlei Schnee entdecken konnte, fällt er nun seit ein paar Stunden sehr kontinuierlich und hat schon eine stattliche Schneedecke über die Umgebung gelegt. Eigentlich mag ich Schnee nur zu Weihnachten, aber zeitlich ist er ja nur knapp vorbei geschlittert, so dass ich das gerade noch gelten lasse :).

Bleibt nur zu hoffen, dass 2017 endlich wieder stärker auf die Vernunft gehört wird. Dieser ganze postfaktische Kram kotzt mich mit Verlaub gehörig an.

Immerhin wird in diesem Jahr Aerosmith/Bruno Mars Konzerte in Deutschland spielen. Da ich jedoch nicht gewillt bin, so viel Kohle dafür hinzublättern, finden die leider ohne mich statt. Ich entsinne mich noch, wie ich vor zig Jahren zögerte 55 € für REM hinzulegen und es nur mit Magengrummeln tat. Über solche Preise kann man heute allerdings nur noch milde lächeln. Es ist wahnsinnig unverschämt, dass man nun für’s Stehen vor der Bühne solche Unsummen zahlen soll. Als Dank kriegt man genau dieselben Rückenschmerzen wie früher. In diesem Bereich wäre echt mal Solidarität angesagt, denn die Veranstalter können nur so viel Geld nehmen weil es Leute gibt, die es ohne zu Zwinkern zahlen.

Zuletzt habe ich wie alle anderen Silvester gefeiert und das war gemütlich, weil wir um 12 angestoßen haben, uns dann das Feuerwerk draußen angesehen und last but not least um 1 das Feuerwerk in London (im Fernsehen 😉 ) bestaunt haben. Das war’s und es war schön.

Advertisements

19 Gedanken zu „MeDiA MoNdAy #288

  1. pimalrquadrat

    Konzertkarten? Wir haben meinem Vater zum Geburtstag – runder eben – Karten geschenkt, da wären wir über 80€ glücklich gewesen. ^^‘
    Echt unverschämt, weshalb ich auch nicht auf Konzerte gehe.

    Zum Thema Schreiben: Ich finds toll und drück dir die Daumen! Falls du einen Weg findest, durchzuhalten, nur her damit! Ich spiel ständig mit dem Gedanken, hab zig Ansätze im Kopf, aber irgendwie schaffen die es nie auf Papier. *seufz* 😦

    Gute Bücher und Lottogewinne ruhig mit deinen Lesern teilen! Wollt ich nur mal präventiv gesagt haben. *pfeif* 😉

    Gefällt 1 Person

    Antwort
    1. Bette Davis left the Bookshop Autor

      Ich gehe auch nur selten auf Konzerte, was auch daran liegt, dass die Leute ja erstmal auf Tour gehen müssen, um sie dann live sehen zu können. 🙂 Aber bei den Preisen verkneife ich es mir auch.
      Geschrieben habe ich schon einiges und anfangs klappt es auch wie „geschnitten Brot“. Doch da ich einfach nicht vorher plotten kann, verlaufen die Ideen und damit die Motivation irgendwann im Sande. Aber es funktioniert einfach nicht, dass ich mir die gesamte Story vor dem Schreiben zurechtlege :(.
      Gute Bücher teile ich natürlich auf jeden Fall gerne mit jedem. Schon allein, um sie weiterzuverbreiten ;). Potentielle Lottogewinne werden natürlich nur unter den Lesern mit den nettesten Kommentaren verteilt 😉 :D.

      Gefällt mir

      Antwort
      1. pimalrquadrat

        Hm, stimmt, manche Leute touren ja so oft nicht, oder dann nicht unbedingt in der Nähe… Und dann schrecken diese Horrorpreise erst recht ab.
        Hm, ja, das Plotten. Ich würde mich eher als Discovery-Writer einstufen, aber das Problem mit dem Plot kenne ich. Irgendwie muss der ja vorankommen. Und wenn du versuchst, dir vorher nur Roadblocks – mir fehlt gerade das deutsche Wort dafür, sorry. 😳 – notierst, und versuchst, auf die hinzuschreiben?

        Yay, gute Bücher! 😀
        Und ich verspreche hoch und heilig, brav nette Kommentare zu schreiben! *pfeif* 😀

        Gefällt 1 Person

      2. Bette Davis left the Bookshop Autor

        Ich bin auch absolut ein Discovery-Writer und über weite Strecken klappt das auch super, bis dann irgendwann die Sache im Sande verläuft. Deshalb dachte ich ja, mit dem Plotten ginge es vielleicht besser. Aber Plotten scheint nicht mein Ding zu sein.
        Okay, dann muss ich jetzt „nur“ noch den Lottogewinn machen :).

        Gefällt mir

  2. Historikerin

    Was bin ich froh von jemandem zu lesen, dass Konzertkarten unverschämt teuer sind. Ich bin vom Glauben abgefallen als ich über 80€ für einKonzert meiner Lieblingsband hinblättern sollte. Nur leider gibt es mehr als genug Leute, denen das völlig egal ist.

    Gefällt 1 Person

    Antwort
  3. friedlvongrimm

    Lustig, dass wir beide auf das Thema Konzerte gekommen sind. Ja, Bruno Mars würde ich auch soooo gerne in einem Club zu vernünftigen Preis sehen. Und Aerosmith schießen dieses Jahr den Vogel ab. Ich dachte beim Klick auf Eventim, mein Internet sei kaputt….1500 Euro für ein Meet & Greet?! Ach du schande…

    Gefällt 1 Person

    Antwort
    1. Bette Davis left the Bookshop Autor

      Stimme dir absolut zu. Ich schätze, Aerosmith will ausnutzen, dass die Leute denken, es könnte das letzte Mal sein…. Wäre ja gerne dabei gewesen, aber 176€ für die erste Reihe? Nee, sorry, verar… lassen können sich andere. Finde diese Entwicklung echt krass und unterstütze das nicht um jeden Preis.

      Gefällt mir

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s