[Blogparade] 6×6: 6 fi(c)ktive Figuren fürs Bett.

Die singende Lehrerin gönnt uns zum Jahresbeginn eine neue Blogparade. Passend zur kalten Jahreszeit ist diese einem „heißen“ Thema gewidmet und trägt den wenig subtilen, aber umso aussagekräftigeren Titel: 6×6: 6 fi(c)ktive Figuren fürs Bett.

„Outet euch also und stellt eine Liste von sexsechs fi(c)ktiven Figuren zusammen, die ihr nicht von der Bettkante stoßen würdet, die aber keinesfalls etwas für eine ernsthafte Beziehung wären!“

Natürlich lasse ich mich nicht lumpen und Euch an meinen Wunschkandidaten für eine heiße Affäre ohne Aussicht auf eine gemeinsame Zukunft sehr gerne teilhaben. Die Blogparade hat sogar ein paar Erkenntnisse mit sich gebracht. Zum einen knüpfe ich keine engen Verbindungen zu literarischen Charakteren. Für mich sind sie nicht aus Fleisch und Blut und ich besitze offenkundig nicht genug Fantasie, um sie vor meinem inneren Auge in solche zu verwandeln. Figuren aus Film und Fernsehen haben da einen deutlichen Vorteil. Sie werden als Gesamtpaket geliefert. Die Schauspieler leihen dem Charakter ihr Aussehen, ihre Stimme, Präsenz und Schauspielkunst. Das führt zum anderen dazu, dass sie nur schwer von der Figur zu trennen sind. Man wird wohl keine Figuren plötzlich sexy finden, die von einem Schauspieler dargestellt wird, den man immer unattraktiv fand.

Achja, ich konnte mich leider nicht auf 6 beschränken, es wurden „leider“ 2 mehr.

8. Derek Wills verkörpert von Jack Davenport (Smash)

jackdavenportDerek ist ein arroganter Typ, der als Choreograph seine Tänzer/innen schleift. Es lässt sich gar nicht an etwas Konkretem festmachen, warum ich ihn für eine Affäre erwägen würde. Er hat einfach „was“. Nur was das genau ist, kann ich nicht bestimmen. Vielleicht liegt es daran, dass man das Gefühl hat, dass er unter der Oberfläche ein ganz anderer sein könnte. Raue Schale, weicher Kern usw.

7. Rick Grimes verkörpert von Andrew Lincoln (The Walking Dead)

grimesIch habe nur wenige Folgen The Walking Dead gesehen, da der Funke einfach nicht überspringen wollte. Eine Expertin bin ich also keineswegs und kann nur oberflächliche Aussagen zu den Figuren treffen. Seine Anziehungskraft rührt vielleicht eher daher, wie ich Rick Grimes sehe, als wie er tatsächlich ist. 😉 Er ist emotional angeknackst, sieht immer leicht bis schwer mitgenommen aus und ist es mit Sicherheit auch. Traumatisiert ist er auch. Nichtsdestotrotz finde ich Grimes sehr attraktiv. Ihm steht das „Durchgekautsein“ sehr gut. 🙂 Obwohl ihn die Umstände häufig zu faulen Kompromissen zwingen, scheint er stets bemüht zu sein, einen möglichst geradlinigen Weg zu gehen. Wie gesagt, kann ich mit der Einschätzung vollkommen schiefliegen, aber seine Ausstrahlung spricht dennoch für sich. Schon aufgrund der Begleitumstände wäre eine langfristige Beziehung unmöglich.Um sich kurzfristig von den Zombiehorden abzulenken, wäre Rick jedoch bestens geeignet. 😉

6. Sherlock Holmes verkörpert von Benedict Cumberbatch (Sherlock)

sherlock

Sherlock ist ein fast emotionsloser Einzelgänger, asozialer Besserwisser und enervierender Schlaumeier. Nichtsdestotrotz würde ich ihn gerne „knacken“. Meinen Intellekt mit seinem messen und ihn damit verführen. Intelligente Männer, die das auch (keinesfalls angeberisch) zeigen, finde ich nämlich gnadenlos anziehend und sehr sexy (so lang das Äußere nicht allzu abstoßend ist 😉 ). Hinzukommt, dass wohl nur wenige weibliche Reize zu ihm durchdringen und es ein Anreiz wäre, das zu ändern. Allerdings müsste er seinen Drogenkonsum einstellen, der ist nämlich unsexy und ich will nicht das Risiko eingehen, dass er sich hinterher vielleicht an nichts mehr erinnern könnte ;). In diesem Fall spielt B. Cumberbatchs Aussehen für mich keine Rolle, weil ich das nicht so attraktiv finde. Anders verhält es sich mit seiner Stimme….

5. Frank Delfino verkörpert von Charlie Weber (How to get away with murder)

frank1

Frank Delfino schreckt anscheinend vor nichts zurück und das kann ich keinesfalls gutheißen. Andererseits ist er loyal und ihn umweht ein Hauch von Verwegenheit und dabei versteht er es noch, sich zu kleiden. Ich liebe Männer im Anzug. Besonders, wenn sie das Sacko weglassen und die Hemdsärmel hochkrempeln. Also was schadet eine gemeinsame Nacht oder zwei oder drei ? Natürlich vermischen sich auch hier Figur und Schauspieler, denn Charlie Weber sieht in der Rolle einfach fantastisch aus.

 

 

4. Gavin verkörpert von Rhys Ifans (Radio Rock Revolution)

gavin

Hey, was muss ich zu Gavin groß erklären? Er ist cool. Er ist Rock’n Roll. Er ist lässig. Er hat hinreichend bewiesen, nicht für feste Beziehungen geschaffen zu sein. So what? Spaß kann man auf jeden Fall mit ihm haben.

 

 

3. Silas Selleck verkörpert von Michael Fassbender (Slow West)

fassbenderDie Vermischung von Figur und Schauspieler ist auch in diesem Fall nicht unwichtig. Natürlich mag ich diese Figur auch, weil sie von Mr. Fassbender dargestellt wird. Andererseits gefällt mir die Attitüde des „einsamen Wolfs“. Man kann nie sicher sein, ob er morgen noch da ist. Außerdem macht Silas auf den ersten und zweiten Blick einen bärbeißigen, rauen Eindruck, zeigt aber schließlich, dass er ein gutes Herz hat. Sicher kein Kandidat für die ewige Liebe, aber für ein paar nette Stunden im Wilden Westen eine gute Wahl.

2. Remington Steele verkörpert Pierce Brosnan (Remington Steele)

remington-steele

Der Mann gibt nicht viel über seine Vergangenheit preis, wandelte jedoch offensichtlich nicht nur auf legalen Pfaden. Er ist ein bisschen unzuverlässig und hin und wieder verantwortungslos. Andererseits sieht er hinreißend aus, man kann sich herrlich mit ihm kabbeln und er kennt zu jeder Situation den passenden klassischen Film. Sein Stil ist über jeden Zweifel erhaben. Was will man mehr. Achja, er sieht fantastisch aus. Oder habe ich das schon erwähnt?

 

 

1. Tristan verkörpert von Brad Pitt (Legenden der Leidenschaft)

Ich bin kein Fan von Brad Pitt. Ich mag nur wenige Filme, in denen er mitgespielt hat. Beides trifft jedoch nicht auf Legenden der Leidenschaft zu. Ja, der Titel ist schmalzig. Der Film hingegen ist dramatisch, tragisch, gewaltig und emotional mitreißend. Vor allem der wilde Tristan ist einfach großartig. Ein rauer Naturbursche, der sich an keine Regeln hält und sein Ding macht. Als sein jüngerer Bruder in den Ersten Weltkrieg zieht, begleitet er ihn zu dessen Schutz. Doch er kann das Unvermeidliche nicht verhindern und kehrt als gebrochener Mann nach Hause zurück. Die Verlobte seine Bruders hat sich längst in ihn verliebt und obwohl er ihr nachgibt, kann er ihre Gefühle nicht erwidern. Es ist weniger seine emotionale Lage, die ihn für mich unwiderstehlich macht, als sein Temperament und sein wahnsinnig gutes Aussehen. Für den Alltag ist er allerdings sicher nicht geschaffen. Brad Pitt war und sah nie besser aus. Er hat mich damals im Kino im Sturm erobert. Schmacht….

tristanAlle Bilder von tumblr.com

Advertisements

26 Gedanken zu „[Blogparade] 6×6: 6 fi(c)ktive Figuren fürs Bett.

  1. friedlvongrimm

    Ich würde sagen wir zwei beiden schaffen uns einen gemeinschaftlichen Harem an. Herrlich, ich hatte ja Gavin noch in meine Marry-Me-Liste gestopft, weil ich doch längerfristig etwas von seinem lila Jäckchen haben will, aber Brad Pitt ist bei mir auch von der Partie. Auch auf der Eins.
    Vielleicht dachten wir beide, wr müssten was universell als schön geltendes Wesen zum Schluss küren. *lach*
    Derek kann ich auch verstehen, Benectict ist einfach nicht mein Typ, weder Stimme noch Gesicht und bei Fassy in „Slow West“ musste ich auch sehr lachen, weil ich ja Ben aus selbigen Film genommen hatte und ich die Szenen mit beiden zusammen, wenn Ben ein wenig touchy wird, sehr begrüßt habe.

    Exquisiter Geschmack, die Dame!

    Gefällt 1 Person

    Antwort
    1. Bette Davis left the Bookshop Autor

      Der gemeinschaftliche Harem ist eine gute Idee: Halbe Kosten, doppeltes Vergnügen :D! Eine Ehe mit Gavin – gewagt, wäre wohl von relativ kurzer Dauer, aber sehr spaßig. Könnte ich mir vorstellen. Oder jeder lässt dem anderen alle Freiheiten. Benedict gefällt mir auch wirklich nur als Sherlock, ansonsten auch nicht my cup of tea. „Slow West“ ist eh toll und die beiden Kerle auch! Ben war mein Favorit in Rogue One.

      Gefällt mir

      Antwort
  2. singendelehrerin

    Deine Begründung für Sherlock finde ich sehr nachvollziehbar! 😉 Und ja, bei Cumberbatch ist es einfach die Stimme, die unglaublich viel von seinem Sex Appeal ausmacht, denn rein optisch ist er ja keine „klassische Schönheit“. Wobei er als Sherlock mit den dunklen Haaren schon sehr gut aussieht.

    Rick Grimes hat auch was. Ich stelle mir ein Stelldichein mit ihm so vor, dass es von einer nahezu verzweifelten Intensität wäre. Das Leben in einem Moment vollends genießen, weil es im nächsten Moment zu Ende sein könnte. … Ich glaub, ich muss doch endlich „TWD“ weitergucken! 😀

    Remington Steele fand ich als junge Frau auch extrem heiß, schöne Erinnerung! 🙂

    Danke für deine Teilnahme! 🙂

    Gefällt 1 Person

    Antwort
    1. Bette Davis left the Bookshop Autor

      Der Rewatch von Steele hat ihn in die Liste befördert. Einfach zu smart…
      Stimmt, so wäre es wohl mit Grimes. Hat ja irgendwie auch was ;).
      Sherlock ist tatsächlich eine von Benedicts optisch vorteilhafteren Rollen. In anderen spricht er mich weitaus weniger an. Aber zur Not kann man ja die Augen schließen und seiner Stimme lauschen oder das Licht löschen :D.

      Gefällt mir

      Antwort
  3. Corly

    Huhu,

    Sherlock hab ich zwar nie gesehen, kann ich dir aber durchaus zustimmen.

    Rhys Ifans kenn ich aus diversen anderen Rollen (u. a. Notting Hill oder Harry Potter), aber mein Typ ist er nicht.

    Pierce Brosnan mag ich in diversen Rollen gern, aber so eigentlich doch nicht.

    Tristan ist jetzt nicht meine Lieblingsrolle mit Brad Pitt, aber der Schauspieler ist toll.

    LG Corly

    Gefällt 1 Person

    Antwort
      1. Corly

        stimmt, da hast du natürlich recht. Zu der Rolle kann ich nichts sagen, aber er hat immer recht verrückte Rollen. Also die, die ich kenne.

        Ich mag Brad Pitt schon. Zumindest den früheren Brad Pitt. Heute nicht mehr ganz so.

        LG Corly

        Gefällt 1 Person

  4. pimalrquadrat

    Absolute Zustimmung zu Sherlock, und zu Cumberbatchs Stimme. Als Smaug ein Highlight in einem ansonsten grauenhaften Film.
    Ansonsten sind das alles Herren, die ich in diesen Rollen nicht kenne, würde dir im Zweifelsfall aber natürlich eine gute Zeit wünschen. 😀

    Gefällt 1 Person

    Antwort
      1. pimalrquadrat

        So bin ich halt. *pfeif* 😀

        Hm, also, Bildungslücke würd ich das jetzt auch nicht nennen. 😛
        Mal sehen, aber ich glaub, eher nicht. Bzw. wenn, dann noch eher Remington Steel. 😉

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s