MeDiA MoNdAy #294

media-monday-294

Na, freut Ihr Euch auf die neue Woche?

Also, ich schon, denn eine Woche, die dank Wulf mit dem Media Monday beginnt, wird sicher noch weitere Highlights bereithalten.

Wer zum Ursprung der wöchentlichen Aktion und allen anderen Teilnehmern finden will, klicke bitte auf obige Grafik.

Und jetzt….viel Spaß!

Film gewordene Theaterstücke müssen zumindest so gut oder erfolgreich gewesen sein, dass jemand sie für verfilmungswürdig hielt. 

Heroes war mir irgendwann einfach zu lasch als das ich die Serie weiter verfolgt hätte. Tatsächlich habe ich diese Entscheidung schon anlässlich des 1. Staffelfinales getroffen, denn obwohl die einzelnen Figuren und Handlungsfäden sehr spannend waren und gekonnt verknüpft wurden und alles auf einen großen Moment zusteuerte, verpuffte der doch mehr als unspektakulär. Das nahm mir die Freude an der gesamten Serie.

Stolz kann ich behaupten, von niemandem so ziemlich alle Filme gesehen zu haben. Kein Wunder, denn ich wähle eher nach Geschichten als nach Darstellern aus. Das heißt, dass ich nicht einmal alle Werke meiner LieblingsschauspielerInnen oder -Regisseure kenne. Wenn ich mal von dem Schema abweiche wie z.B. bei Steve Jobs, geht es gleich nach hinten los 🙂 . Im Übrigen denke ich, dass jede/r Künstler/in auch mal Flops in seiner Karriere produziert und die muss man sich ja nicht zwangsweise antun.

Okay, der Klassiker der Lückentexte: Der kleine Hobbit wäre besser „nur“ ein Buch geblieben, denn der Film bzw. die 3! Filme haben insgesamt einfach enttäuscht. Es tut eben keinem Werk gut, „bis in die Unendlichkeit und noch viel weiter“ ausgedehnt zu werden.

Filme schaue ich mir ja überwiegend sitzend an. Auf dem Kopf stehend hat sich als nicht so praktikabel und gemütlich herausgestellt 😉 .

Game of Thrones schreckt mich allein schon dahingehend, dass die Serie sehr brutale Szenen, insbesondere gegen Frauen beinhalten soll. Für mich ist das durchaus ein Kriterium, wenn es darum geht, ob ich bestimmte Serien oder Filme sehen möchte. Ich denke nämlich nicht, dass man unbedingt daran arbeiten muss, solche Bilder auszuhalten. Im Unterhaltungssektor suche ich eben diese Unterhaltung und explizite Brutalität und Gewalt verhindern sie. Ich muss davon schon genug in den Nachrichten aushalten.

Zuletzt habe ich ein wenig die Wahl des Bundespräsidenten verfolgt und das war wehmütig und interessant, weil ich eine große Freundin von Herrn Gauck bin und mir gewünscht hätte, ihn länger im Amt des Bundespräsidenten sehen zu dürfen. Andererseits habe ich mich sehr gewundert, welche Promis dort aufgeschlagen sind und wählen durften. Lasst mich doch lieber wählen statt einer Veronica Ferres, einer Olivia Jones oder eines Peter Maffays. Hape und Jogi dürfen jedoch gerne mitmachen und selbstlos wie ich bin, dürften  die beiden mich danach auf einen Fruchtcocktail einladen. Okay, ich hör ja schon auf… 😀 .

Advertisements

13 Gedanken zu „MeDiA MoNdAy #294

  1. Woody

    Beim HOBBIT kann ich nur zustimmen. Ich hab den dritten Teil immer noch nicht geschaut, das zog sich alles wie Kaugummi. Und HEROES, da blutete mir heute noch das Herz. So ne geile Idee, so ne geile 1. Staffel und dann so ne Bruchlandung. Eine Schande… 😦 Lg Woody

    Gefällt 1 Person

    Antwort
  2. pimalrquadrat

    Der Hobbit…! *grrrr*

    Zum Thema GoT, ja, da sind schon die Bücher teils sehr heftig, und fürs TV haben sie wohl noch ne Schippe draufgelegt und möglichst viel gezeigt. Naja, man muss nicht alles sehen.

    Bundespräsident, naja, da ich weder Gauck noch Steinmeier mag. XD
    Und weder Jogi noch Hape. XD

    Gefällt 1 Person

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s