Mach dir ein Bild: Tief in den Kelch geschaut

DSC_2544Copyright by me

Achtung…..

Anflug…..

Landung….

DSC_2547copyright by me

Und jetzt Hintern in die Höh‘ und tief ins Glas in den Kelch geschaut, ob sich nicht was Feines finden lässt.

 

Advertisements

11 Gedanken zu „Mach dir ein Bild: Tief in den Kelch geschaut

      1. rina.p

        Wir haben jetzt nur noch einen Hof mit kleiner grünen Ecke – aber das Wildkraut findet da ja auch den Weg – Und dass lasse ich auch meistens. Nachteil – Wiese fehlt manchmal sehr – Vorteil – keine Nacktschnecken. Meine Erdbeeren im Kübel teile ich nur mit den Vögeln – gut – die teilen nicht – ich spende sie ihnen 😉

        Gefällt 1 Person

      2. Bette Davis left the Bookshop Autor

        Wir haben auch nicht die typische Wiese mit Beeten drumrum. Bei uns ist es gepflastert (war schon vorm Einzug so), daran schließen sich viele Büsche und Bäume an und geht in einen kleinen Wald über. Der gepflasterte Bereich ist mit vielen Töpfen mit Kräutern, Blumen, Erdbeeren, Tomaten umstellt. Aber wie du schon sagst, das Kraut findet immer einen Weg 🙂 . Die Nacktschnecken tauchen auch auf und robben sich an 😉 .

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s