[Blogparade] Zum Karriereende des Daniel Day-Lewis

Daniel Day-Lewis hat vor ein paar Tagen seinen Abschied vom Beruf des Schauspielers verkündet. Obwohl es mich nur peripher tangiert, da mich seine Filme selten angesprochen haben und ich nur einen sehr geringen Bruchteil davon gesehen habe, ist es natürlich grundsätzlich schade, einen begabten Mimen zu verlieren. Denn das ist er zweifelsohne. Allerdings kann ich durchaus verstehen, dass alles seine Zeit hat und man mit etwas aufhört, wenn man fühlt, dass die Zeit reif ist.

Solch eine Entscheidung stände vielleicht auch anderen SchauspielerInnen gut zu Gesicht und so gibt es nun auf Ma-Go Filmtipps anlässlich von Mr. Day-Lewis Rücktritt  eine Blogparade deren Frage lautet:

Welche Schauspieler/innen hätte eurer Meinung nach ihre Karriere besser frühzeitig selbstbestimmt beendet und warum?

Natürlich gebe ich nur allzu gerne meinen Senf dazu.

Johnny Depp

Er steht an erster Stelle, weil er mir spontan als Erster einfiel. Ich wette, das wird vielen Teilnehmern ebenso gehen.

Meines Erachtens nach hat er einen extrem hohen Fall absolviert. Anfangs war er anders als alle anderen Schauspieler, er spielte ungewöhnliche Rollen voller Tiefgang und hatte auf und abseits der Leinwand großes Charisma. Doch dann übernahm er die Rolle des Jack Sparrow. Eigentlich eine tolle Figur, die er mit Leben und einem ganz eigenen Stil erschuf. Doch statt es bei maximal zwei Teilen zu belassen und sich neue Perspektiven zu suchen, verkaufte er sich an Disney und leiert die Sparrow-Nummer immer weiter bis ihn (fast) keiner mehr darin sehen kann. Da hilft es auch nicht mehr, dass er in den Filmen seines Kumpanen Tim Burton immer und immer (und immer) wieder den anscheinend selben verrückten Charakter in abgewandelter Form spielt.

Es tut mir wirklich leid um Mr. Depp, denn Potenzial und Können hätte er meiner Meinung nach immer noch.

Brad Pitt

Brad Pitt hat in seiner Karriere wirklich tolle Filme gemacht. Leider hatte ich jedoch den Eindruck, dass seine Karriere nach Der seltsame Fall des Benjamin Button und vielleicht mit Beginn seiner Liebe zu Angelina Jolie einen steilen Abschwung erlebt hat. Ich bin mir zwar nicht sicher, ob Mr. Pitt überhaupt großes schauspielerisches Vermögen besitzt, aber zumindest konnte er das, was er konnte, früher in ein besseres Licht rücken. Denn er hat zwar seitdem in großen Produktionen mitgespielt (Inglorious Bastards, Twelve Years a Slave), stach aber meiner Meinung nach darin nicht heraus.

Cameron Diaz

Cameron Diaz habe ich zu keiner Zeit für eine große Schauspielerin gehalten. Wenn mir einer ihrer Filme mal ganz gut gefiel, wie z.B. Liebe braucht keine Ferien, dann lag das nicht an ihr. Abgesehen davon sind ihre „guten“ Filme schon lange her und die letzten wie Bad Teacher oder Schadensfreundinnen doch eher überflüssig. Von mir aus hätte sie ihre Schauspielkarriere gar nicht erst beginnen müssen, folglich wäre ein Ende mehr als angebracht 🙂 .

Harrison Ford

„Harrison Ford?!“ wird vielleicht mancher an dieser Stelle empört ausrufen. Ja, Harrison Ford. Mal ehrlich, ein großer Schauspieler ist er doch wahrlich nicht, oder? Ja, er hat sich als Han Solo und Indiana Jones einen Platz im Film-Olymp gesichert, aber kaum im Schauspiel-Olymp. Irgendwie spielt er doch immer ähnlich. Außerdem hätte er sich Indiana Jones IV und Star Wars VII sparen können, hat er seinen Figuren doch nichts Entscheidendes mehr hinzugefügt. Abgesehen davon war seine letzte interessante Rolle wohl in Schatten der Wahrheit zu sehen, was schon geraume Zeit zurückliegt. Der kommende Blade Runner ändert meine Meinung leider auch nicht.

Demi Moore

Es gab eine Zeit, in der Demi Moore in richtig guten Filmen auftauchte. Dazu gehören u.a. Ein unmoralisches Angebot und Ghost. Doch die großen Rollen liegen zurück in den Neunziger Jahren und so wie ich die Sache sehe, folgten seitdem keine besonders guten Rollen bzw. Filme mehr. Zufällig habe ich gestern den Trailer zu Blind, ihrem neuesten Film, gesehen. Abgesehen davon, dass der keine sonderlich interessante Geschichte zu erzählen scheint, muss ich leider sagen, dass Demi Moore darin sehr geliftet aussieht. Für mich wird dadurch das Darstellungsvermögen leider grundsätzlich eingeschränkt. Außerdem sehe ich bis zum Maskenhafte geliftete SchauspielerInnen einfach nicht so gerne. Langweilige Rollen gepaart mit übermäßigem Lifting lassen mich schließen, dass Demi den Beruf gerne nach Ein unmoralisches Angebot hätte aufgeben können.

Wie seht Ihr die Sache? Wessen Abschied vom Filmgeschäft ist längst überfällig? Macht doch mit bei der Blogparade. Ich bin sehr gespannt auf Eure Meinung.

Advertisements

25 Gedanken zu „[Blogparade] Zum Karriereende des Daniel Day-Lewis

  1. ainu89

    Keine schlechte Liste….und damit du dich nicht ganz alleine mit dieser Meinung fühlst: ich finde auch, dass Harrison Ford eigentlich kein sher begnadeter Schauspieler ist, was allerdings nichts an der Tatsache ändert, dass er sich mit seinen legendären Rollen einen fixen Platz in meinem Herzen verdient hat 😉

    Gefällt 2 Personen

    Antwort
  2. flightattendantlovesmovies

    Daniel Day-Lewis hat ja bereits vor einigen Jahren bekannt gegeben, dass er aufhört und ist dann doch zurückgekehrt. Ich nehme das noch nicht richtig ernst.

    Na Cameron Diaz dreht ja tatsächlich seit einigen Jahren (ihr letzter Film kam 2014 ins Kino und sie hat keine Projekte gelistet) nicht mehr, auch wenn sie nicht offiziell aufgehört hat. Mir würde da Meg Ryan einfallen, auch wenn die nur noch selten dreht. 🙂

    Gefällt 2 Personen

    Antwort
    1. Bette Davis left the Bookshop Autor

      Echt? Siehst du, das habe ich gar nicht mitgekriegt. Wahrscheinlich weil er eh nie so ganz in meinem Fokus war.

      Ich glaube aber nicht, dass Diaz nicht mehr spielen möchte oder würde, oder? Vielleicht mangelt es da dann doch an Angeboten? Sie hat sich ja auch nie als wirklich wandlungsfähige Darstellerin etabliert, sonder surft auf der Surfergirlwelle….irgendwie.

      Gefällt 1 Person

      Antwort
      1. flightattendantlovesmovies

        Ich finde, die Rollen als Sonnenschein stehen ihr am Besten zu Gesichte, aber sie hat Mut zur Hässlichkeit und mit „Being John Malkovich“, „Gangs of New York“ und „The Counselor“ gezeigt, dass sie auch anders kann. Ich dachte gehört zu haben, dass sie sich für ne Weile aus dem Filmgeschäft zurückgezogen hat, um eine Familie zu gründen. Hundertprozentig sicher bin ich aber nicht.

        Gefällt 1 Person

  3. filmlichter

    Johnny Depp scheint ja der Konsens Kandidat dieser Blog Parade zu sein. Mit Recht. Harrison Ford war auch in meiner engeren Auswahl, allerdings schlafwandelte er in Episode VII ausnahmsweise einmal nicht und auch der Blade Runner Trailer lässt auf einen halbwegs animierten Ford hoffen. So ist er ähnlich wie Bruce Willis, der in einem Meer von Lustlosigkeit dioch immer mal wieder eine gute Vorstellung zeigt. Man muss nur die Erwartung niedrig genug anlegen. 😉

    Macht Demi Moore noch Filme? Die habe ich seit Ewigkeiten nicht gesehen.

    Gefällt 2 Personen

    Antwort
    1. Bette Davis left the Bookshop Autor

      Ich glaube, Johnny wird wirklich fast überall auftauchen. Vielleicht auch weil man seinen Untergang fast mit körperlichen Schmerzen begleitet 😉 .
      Ich finde, Harrison Ford glänzt in seinen Rollen nicht mehr. Er spielt sie irgendwie „runter“. War sein Han Solo in Episode VII wirklich irgendwie mit Charakter gefüllt? Für mich war er H. Ford, der so tut als würde er alte Rolle mit Leben füllen. Über das Ausmaß seiner Rolle in Blade Runner 2049 bin ich nicht ausreichend im Bilde, aber ich vermute, sie könnte nur eine am Rande auftauchende Reminiszenz ohne Mehrwert sein. Na, mal sehen…
      Ja, ich habe Demi Moore auch ewig nicht mehr als Schauspielerin wahrgenommen, aber aufgehört hat sie definitiv nicht.

      Gefällt 1 Person

      Antwort
      1. filmlichter

        Ich habe letztens wieder mal ‚Ed Wood‘ gesehen (mMn Burtons Bester) und der Kontrast in der Qualität von Depps Darstellung zu heute ist wirklich schmerzhaft.

        Wie gesagt, ja ich fand Ford wieder in Form in Ep. VII. Gerade verglichen mit dem, was er im letzten Indiana Jones abgeliefert hat, war das weit näher an dem Ford, den ich sehen möchte. Da hat er ja gezeigt, dass es eben nicht ganz problemlos möglich iist eine alte Rolle wieder aufzunehmen. Vielleicht lag es daran, dass er endlich seinen Wunsch erfüllt bekommen hat, dass Han Solo stirbt (erstaunlicherweise konnte er den Charakter nie leiden). Oder daran, dass bei SW die Gläser meiner Fanboy-Brille dicker sind. 😉 Ich hätte allerdings keinerlei Problem damit, wenn Blade Runner seine letzte Rolle wäre.

        Gefällt 1 Person

      2. Bette Davis left the Bookshop Autor

        Der Niedergang des Mr. Depp ist wirklich schmerzhaft. Aber ich hoffe immer, dass er mal wie Phoenix aus der Asche steigen wird. Wäre ja nicht der erste Schauspieler 😉 .

        Okay, ich fand ja Episode VII per se eher mies, da werden wir nicht zusammenkommen. Mich ärgert auch ein wenig, dass Ford immer gegen Han Solo gewettert hat, er aber gerne sein Geld damit verdient. Im Lego SW-Film ist er jawohl auch dabei. Wenig sympathisch auf jeden Fall.

        Gefällt 1 Person

      3. filmlichter

        Das Problem ist, dass Hernn Depps Bankkonto eher voller als leerer wird, je mehr er chargiert. Das Publikum will es ja immer noch sehen, von Ausnahmen, wie diesem Schnauzbartfilm mal abgesehen. Aber hey, die Hoffnung stirbt zuletzt.

        Da bei anhaltendem Erfolg wohl davon auszugehen ist, dass uns Disney auf absehbare Zeit mit allem möglichen SW Kram befeuern wird (Stichwort: CINEMATIC UNIVERSE *schauder*), ist es wohl nur eine Frage der Zeit, bis es nur noch die Erwähnung des Wortes braucht, um ein gequältes Seufzen hervorzurufen.

        Bis dahin genieße ich endich wieder Gutes aus einer weit entfernten Galaxie zu sehen.

        Gefällt 1 Person

      4. Bette Davis left the Bookshop Autor

        Sicher, Menschen gehen immernoch ins Kino um Depp zu sehen. Allerdings frage ich mich, wer das noch ist?! 😉
        Da er jawohl durchaus Geldprobleme haben soll, muss er vielleicht Rollen nach Gage aussuchen. Bei anderen Schauspielern verstehe ich da um einiges weniger, warum sie noch die dämlichsten Rollenangebote annehmen.

        Rogue One fand ich ja tausendmal besser als Episode VII. Von daher freue ich mich mehr auf Han Solos Alleingang als auch Episode VIII.

        Gefällt 1 Person

    1. Bette Davis left the Bookshop Autor

      Ja, ich mochte sie auch in ein paar Filmen sehr gerne. Ein unmoralisches Angebot ist ebenso wie Ghost heute noch anschauenswert, auch wenn man sie schon kennt. Aber seitdem waren doch keine großartig tollen Filme mehr dabei, oder?

      Indy ist super, aber mit Teil 3 hätte er ehrenhaft entlassen werden können. Teil IV war doch gruselig, oder widersprichst du mir etwas?! 😉

      Gefällt 1 Person

      Antwort
  4. simonsegur

    Harrison Ford?! (empört ausrufend) 🙂 Da wünsche ich mir schon noch ein, zwei Indiana-Jones-Streifen … Die umgekehrte Sichtweise wäre übrigens auch spannend: Von wem wollt Ihr noch einen Film sehen? Jean Connery wär da einer meiner Favoriten 🙂 Liebe Grüße!

    Gefällt 2 Personen

    Antwort
    1. Bette Davis left the Bookshop Autor

      Wusste ich’s doch 😉 . Nee, nach dem Gedöns mit dem Kristallschädel brauche ich persönlich keinen Harrison als Indy-Film mehr. Aber der nächste ist ja nichtsdestotrotz für 2020 angemeldet…
      Ich glaube, vor einiger Zeit leider gelesen zu haben, dass Sean Connery an Demenz leidet. Hoffentlich hatte die Zeitung wenn Unrecht, aber ob er nochmal einen Film drehen wird….

      Gefällt 1 Person

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s