MeDiA MoNdAy #316

media-monday-316

Dank Wulfs Lückentext zum heutigen Media Monday habe ich erst mitbekommen, dass der neue Doctor verkündet wurde. Wollt Ihr Näheres zur sonntäglichen Aktion erfahren und die übrigen Teilnehmer besuchen, folgt bitte dem Banner. Ansonsten muss ich eine Warnung aussprechen, denn meine Ergänzungen ufern heute etwas aus und zwar exakt dann, wenn es um den Doctor geht.

Um mich an eine Serie zu binden, bedarf es eigentlich nur eines absolut stimmigen Konzepts, das Storyline, Figuren, deren Besetzung und eine wertige visuelle Umsetzung umfasst. Also nicht wenig, was ich verlange, aber ich binde mich nicht leichtfertig 😉 . Ich habe ebenfalls kein Problem damit, eine Serie jederzeit abzubrechen, wenn sie mir nicht mehr gefällt. Aber wenn es Liebe ist, hält sie dann meist für eine sehr lange Zeit.

Wer der neue Doctor (Who, Anm. d. Red.) wird, hat mich leider enttäuscht. – Achtung, jetzt ufert es aus 😉 – Ich hoffte stark, dass es eine in meinen Augen richtige Wahl wird, denn vom Doctor hängt es leider immer ab, ob ich die Serie sehe. So hat Peter Capaldi dazu geführt, dass ich nach seiner ersten Staffel nicht weiter geschaut habe. Ich wollte eigentlich nicht noch einmal für mehrere Jahre auf eine meiner Lieblingsserien verzichten. Tja und nun wird es auf genau das hinauslaufen. Denn obwohl ich feministische Einstellungen habe, bin ich nicht in jedem Fall und immer für eine weibliche Variante. Weder bei Ghostbusters noch bei Star Wars hat es mich gestört, dass Frauen die Hauptrollen übernahmen. Im Fall von Ghostbusters fand ich es stimmig. Aber nun muss anscheinend für jede männliche Figur ein weibliches Pendant erschaffen werden. In diesem Fall passt es für mich leider nicht. Der Zeitreisende hat nun schon etliche Reinkarnationen hinter sich und immer war er danach ein Mann. Warum um alles in der Welt soll es beim 13. Mal anders sein? Was führt ausgerechnet jetzt zu einer weiblichen Verwandlung? Sorry, I don’t buy that. Außerdem muss ich sagen, dass ich die Figur des Doctors (ich meine damit nicht seinen Körper 😉 ) nicht unattraktiv finde. Ich meine seine Aura als Lonesome Rider, Pazifist und Abenteurer. Klar, dass kann auch in der weiblichen Version interessant sein, aber für mich leider nicht sexy. Okay, ich bin voll oberflächlich, aber so ist es nun einmal. Im Übrigen finde ich es fragwürdig, wenn jedem, der einen weiblichen Doctor nicht so toll findet, gleich eine antifeministische Haltung unterstellt wird (wie es z.B. auf Twitter geschieht).

P.S. Freut mich aber für alle, die die Entscheidung super finden. Viel Spaß weiterhin mit Doctor Who!

c/o giphy.com

Der Besuch von Queen Elizabeth II. und Prince Philipp in Berlin, ist mir lang im Gedächtnis geblieben, denn peinlicher Weise war ich sehr nervös, hatte aber auch das ein oder andere witzige Gespräch mit anderen Wartenden. Die Queen und Phillip dann tatsächlich zu sehen, war wirklich ein Erlebnis. Wie Ihr seht, ist es mir nicht nur lange, sondern bis heute im Gedächtnis geblieben 😉 .

Der Trend, ständig das Smartphone hochzuhalten, um alles zu filmen, ist nichts für mich. Ich möchte den Moment genießen und nicht erst später als Video sehen. Gerade bei Konzerten denke ich, dass sich Leute gegenüber dem/r Künstler/in sehr respektlos verhalten, wenn sie lieber auf ihr Display starren statt sich auf seine/ihre Arbeit zu konzentrieren.

Im dritten Quartal dürfte meines Erachtens What happened to Monday? und Zwischen uns das Leben einen Kinobesuch wert sein, schließlich ist das Erste eine interessante, düstere Dystopie und Zweites vereint mit Kate Winslet und Idris Elba zwei meiner Lieblingsschauspieler.

Tetris ist eines dieser Spiele, das unsagbar einfach ist und vielleicht deshalb einen umso größeren Suchtfaktor entwickelt. Aus dem Grund habe ich es seit Jahren nicht mehr gespielt.

Zuletzt habe ich Whiplash geschaut und das war aufwühlend, weil es schon lange her ist, dass ich eine Figur dermaßen sch…e fand wie Terence Fletcher. Ich habe mich über diesen Typen wirklich aufgeregt und darüber, dass Andrew ihm nicht gezeigt hat, was eine Harke ist. Kritik folgt demnächst.

Advertisements

23 Gedanken zu „MeDiA MoNdAy #316

  1. ainu89

    Uh Whiplash ist wirklich ein hervorragender Film!!!

    Ich teile deine Ansicht zum neuen Doctor Who (und das obwohl ich auch eine Frau bin und ich mich keineswegs als antifeministisch bezeichnen würde!). Ganz allgemein gefällt mir der Trend dieses zwanghaften genderns in allen nur erdenklichen Bereichen überhaupt nicht. Bei uns in Österreich gab es da ja vor einigen Jahren eine sehr hitzige Diskussion weil unsere Bundeshymne textuell angepasst wurde um gendergerecht zu sein!!! Ich mein, kann man sich so einen Blödsinn überhaupt vorstellen….ein Liedtext der über hundert Jahre alt ist wird umgeschrieben (und das auch noch in eine falschen Versmaß!) nur damit neben den Söhnen auch noch die Töchter Platz finden!?!?! Das hat mich damals so aufgeregt….habe damals sogar eine Diskussion in einem Hörsaal mit einem Professor der auf besonders schlau und feministisch machen wollte mit dem Satz beendet: „Ich bin Frau genug um über solchen Lächerlichkeiten zu stehen!“
    Auch das Thor inziwschen in den Comics zur Frau wurde missfällt mir extrem und das vor allem deswegen weil ihr Charakter nach wie vor Thor heißt – hallo, das ist ein Männername!!! Oder würde irgendwer hierzulande auf die Idee kommen seine Tochter Otto zu nennen!?

    Gefällt 1 Person

    Antwort
    1. Bette Davis left the Bookshop Autor

      Sehe ich genauso. Ich habe auch feministische Überzeugungen, aber man sollte sich nicht an Oberflächlichkeiten abarbeiten und dann meinen, man hätte wer-weiß-was für die Sache erreicht. Wenn z.B. eine Figur plötzlich partout weiblich sein soll bzw. eine weibl. Version davon entsteht, dann bewirkt das doch grundsätzlich nichts. Man kratzt nur etwas an der Oberfläche, aber wird deswegen eine Frau auf der Welt weniger ausgebeutet oder herabgesetzt? Ich glaube nicht. Dieses zwanghafte „Gendern“ führt eher zu Kopfschütteln und gibt den Antifeministen eher Argumente dafür, dass das gesamte Thema doch eh alles lächerlich ist.
      Wußte ich gar nicht, dass Thor zur Frau „umoperiert“ wurde 😉 . … Wie dämlich ist das denn?! Ist ja genaugenommen auch anti-feministisch, dass eine Frau die vorgegebene Männerrolle einnehmen muss, statt dass eine eigenständige, neue, interessante und tiefgründe Frauenfigur geschaffen wird….

      Gefällt 1 Person

      Antwort
      1. ainu89

        Kann dir da nur zustimmen. Da brüsten sich dann die zuständigen damit, dass die etwas großartiges für die Sache erreicht haben nur um damit zu verschleiern, dass sie die eigentlichen Probleme gar nicht angehen wollen bzw sie diese gar nicht interessieren. Ich meinte damals auch, wäre es nicht wichtiger das Problem in den Griff zu kriegen, dass Frauen im Durchschnitt noch immer um 20% weniger Gehalt für die gleiche Arbeit in Österreich erhalten, als die verdammte Hymne umzudichten und das dann als den großen Wurf zu präsentieren!?! Eine Sache die mich noch immer aufregt weil dadurch nicht nur die Frauenbewegung und deren hart erkämpfte Errungenschaften ad absurdum geführt werden sonder auch noch Kulturgut verschandelt wurde….man geht doch auch nicht hin und macht Michelangelos David mal so nebenbei zur Frau – wo kämen wir denn da hin!!!
        Ja, ich fand das auch soooo lächerlich mit Thor….wie du sagst, wenn Marvel tatsächlich etwas wegen der geringen Quote an Superheldinnen machen wollen, dan sollen sie sich doch einfach einen neuen weiblichen Charakter einfallen lassen! Könnte ja von mir aus Thors Verwandte oder so sein wenn sie unbedingt Asgard in den Fokus rücken wollen….

        Gefällt 1 Person

  2. pimalrquadrat

    Amen zu Dr. Who. Es gibt Filme, wo eine weibliche Figur passt – Star Wars macht das gut. Und dann natürlich Wonder Gal, Moana/Vaiana, und viele mehr. Aber einfach mal einen Charakter umpolen nach dem Mott „40 Jahre waren Männer dran, jetzt wird emanzipiert!“, das find ich daneben.
    Aber deshalb bin ich ja nur ein angry white old man, der mantears heult, und dessen Meinung natürlich nicht zählt. Schon schlimm, wenn ich mir anschaue, was online so los ist, sobald man nicht derselben Meinung wie manche vermeintlich fortschrittliche Strömungen ist.

    Gefällt 1 Person

    Antwort
    1. Bette Davis left the Bookshop Autor

      Ja, dieses „Auf Gedeih und Verderb basteln wir uns eine Frauenfigur“ nervt mich auch. Das ist dann auch nicht besser, als immer nur Männer für die maßgeblichen Rollen zu wählen. Es muss doch ein Gleichgewicht zu schaffen sein….denke ich. Und um den nächsten Shitstorm zu riskieren, gucke ich auch viel lieber Herren- als Damen-Fußball 😀 .
      Und diese reflexartigen Angriffe, weil man es wagt, das Ganze zu kritisieren, nerven eh total.

      Gefällt mir

      Antwort
      1. pimalrquadrat

        Ich auch. Also, die Frauen. 😉
        NAtürlich sind sie technisch und athletisch den Herren unterlegen, aber sie machen das mit sehr viel Einsatz bis zur letzten Minute und einer (bisher jedenfalls) Abwesenheit von Fallitüden wie Robben oder Divaldo. Das gefällt mir sehr. 🙂

        Gefällt 1 Person

      2. pimalrquadrat

        Ich? Aso bitte, selbstverfreilich reduziere ich Frauen auf ihren Körper! 😮
        Was sind denn das hier für boshafte Unterstellungen? 😉

        Spaß beiseite, beim Sport achte ich eher darauf, ob mir das Spiel, die Leistung, whatever, gefällt. 🙂

        Ach, halb so wild. Die spielen auch noch nicht so lange professionell, und haben natürlich ein biologisches Handicap.

        Gefällt 1 Person

  3. elizzy91

    Guten Morgen, wünsche dir als erstes einen guten Start in die neue Woche. Ich finde das Aufnehmen mit dem Handy auch richtig mühsam. Vor allem bei Konzerten. Da denke ich mir dann immer, wenn ihr eh nur durchs Handy starrt wärt ihr besser zu Hause geblieben. Echt Schade um das Erlebnis.

    Gefällt 1 Person

    Antwort
  4. Die Pö

    Ich habe keine Problem mit einem weiblichen Doktor, aber ich hab Angst vor Jodie Whittaker. Ich fand sie (ihre Rolle) in der Serie Broadchurch so unsympathisch und ich kenne mich – manchmal kann ich sowas nicht abschütteln. Mal schauen wie das wird.

    Gefällt 1 Person

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s