MeDiA MoNdAy #317

 

media-monday-317

Ich befinde mich in einem klassischen moralischen Dilemma ;).  Naja, nicht wirklich. Da ich nur ins Kino gehe, wenn ich relativ sicher sein kann, dass sich der Gang auch lohnt, ist die Auswahl häufig etwas heikel. Zur Zeit stehen Spider-Man, Baby Driver (läuft demnächst an) und Valerian zur Auswahl. Ich bin mir sehr unsicher, ob die Filme so lohnenswert sind, dass ich dafür das Kino aufsuchen möchte. Falls Ihr einen Rat habt, wie ich mich entscheiden soll, immer her damit.

Nun geht’s aber los dem Media Monday #317, der uns wie immer vom Medienjournal zur Verfügung gestellt wurde. Alles weitere zur Aktion findet Ihr dort.

Serien mit „Bösewichtern“ als Protagonisten (bspw. Hannibal, Dexter, …) habe bisher noch nicht gesehen.

Ich schätze, Valerian hat wirklich bahnbrechende Effekte, aber bisher habe ich nur Schlechtes über die Story gehört, so dass ich wirklich unsicher bin, ob ich den Film im Kino sehen soll.

Ich habe ja schon ein ziemliches Faible für Kingsman und hoffentlich wird der zweite Teil das nicht ändern.

Fluch der Karibik 5 könne ja nicht gut werden, dachte ich so, doch tatsächlich interessiert mich überhaupt nicht mehr, ob und wie die Reihe fortgeführt wird.

Dem Spiel Fallout wollte ich ja schon immer eine Chance geben, allein der Umstand, dass es auf meinem Laptop nicht läuft, war schon ein Hindernis, mangelnder Elan ein weiteres.

Grundsätzlich kann man sagen, dass ich in punkto Serien Produktionen von der britischen Insel präferiere, schließlich gibt es aber doch ein paar Ausreißer. Sorry, aber ich habe keine Ahnung, wie ich diesen Satz grammatikalisch sinnvoll ergänzen könnten 😉 .

Zuletzt habe ich John Boynes Das Vermächtnis der Montignacs beendet und das war lohnend, weil mir die Geschichte um ein Erbe, Liebe, Mord und Politik sehr zugesprochen hat.

Advertisements

15 Gedanken zu „MeDiA MoNdAy #317

  1. ainu89

    Also was einen Tipp für die Filme angeht ist das echt schwer weil es sehr unterschiedliche Filme sind und ich nicht weiß was du so gerade sehen willst?! Wenn es eher eine Liebesgeschichte mit ein bisschen Fantasy sein soll wär Valerian zwar nicht der beste Film aller Zeiten aber auch keine komplette Katastrophe. Wenn dir der Sinn eher nach stylischem Gangsterabenteuer steht dann bist du mit Baby Driver auf jeden Fall gut beraten. Und wenn es mal wieder eine sehr unterhaltsame Comicverfilmung sein sollt kann ich Spider-Man wirklich sehr empfehlen. 😉

    Ich bin übrigens auch ein großer Fan von Kingsman und freue mich schon sehr auf die Fortsetzung 🙂

    Gefällt 1 Person

    Antwort
    1. Bette Davis left the Bookshop Autor

      Von Valerian habe ich schon einiges gehört, was nicht so positiv ist. Ein Film, der nur Schauwerte bietet, ist mir zu wenig, wie ich seit Avatar weiß. Ich werde mir das Ganze wohl erst auf DVD ansehen. Bleiben noch die anderen beiden….

      Hoffentlich bringen sie Colin glaubwürdig zurück, sonst wäre das mehr als schade.

      Gefällt 1 Person

      Antwort
      1. ainu89

        Der Vergleich mit Avatar ist wirklich sehr treffend….wobei ich bei dem ganz froh war, dass ich ihn im Kino gesehen habe weil ich so wenigstens noch die tolle visuelle Erfahrung hatte….zu Hause auf BluRay war er dann nur merh halb so gut weil die Effekte natürlich auf einem kleinen Bildschirm nicht so recht wirken können.

        Ach, so abgedreht wie der erste war werden sie sich schon eine abgefahrene Story einfallen lassen haben 😉

        Gefällt 1 Person

      2. Bette Davis left the Bookshop Autor

        Mir hat Avatar nicht sonderlich gefallen, ungeachtet der visuellen Effekte. Für mich ist James Cameron ein schlechter Geschichtenerzähler. Er ist an der technischen Umsetzung sehr interessiert, aber seine Geschichten sind meist überaus konventionell. Ich sehe mir keine Filme mehr von ihm im Kino an, was ich mir schon nach Titanic geschworen hatte. Hätte ich es mal mit Avatar nicht doch gemacht 🙂 .

        Ja, ich denke auch.

        Gefällt 1 Person

      3. ainu89

        Naja, so hart wäre ich nicht zu ihm ;-). Seine Film sind zwar keine erzählerischen Meisterwerke aber sie haben doch immer einen gewissen Unterhaltungswert. Auch wenn es natürlich stimmt, dass man bei vielen seiner Filme eine Tendenz zu Effekte über Story erkennen kann 😉

        Gefällt 1 Person

      4. ainu89

        Ist auch gut so…wenn einem etwas nicht gefällt find ich das ganz in Ordnung so. Man hat eh schon nur so wenig Freizeit und da muss man die dann auch nicht noch mit Sachen vergeuden von denen man genau weiß, dass sie einem keinen Spaß machen 😉

        Gefällt 1 Person

      5. Bette Davis left the Bookshop Autor

        Da hast du völlig recht. Bei Avatar habe ich mich sogar hinterher mehr über mich als über Cameron geärgert. Ich hatte mir nämlich nach Titanic geschworen, keinen seiner Filme mehr zu sehen und deshalb kann ich auch nur mir selbst die Schuld geben, dass ich es doch tat 🙂 .

        Gefällt 1 Person

  2. Filmschrott

    „Valerian“ wird wohl leider wirklich die absolute Blendgranate sein. Viel fürs Auge und sonst absolut nix zu bieten. „Spider-Man“ ist halt Spider-Man Teil 42 in der gefühlt hundertsten Neuauflage. „baby Driver“ soll sich ja tatsächlich lohnen, aber da sehe ich ein ähnliches Problem wie eben bei Valerian. Nur in diesem Fall gibt es wohl noch viel auf die Ohren. Der Schnitt soll ja sehr gekonnt auf den Soundtrack abgestimmt sein, was gar nicht so uninteressant klingt. Aber wenn es da dann auch wieder keine Story gibt, rettet das halt auch nix. Diese Woche startet aber auch noch „Dunkirk“ von Christopher Nolan. Der steht bei mir ganz oben auf der Liste. Sieht zwar auf den ersten Blick aus wie der typische Kriegsfilm, aber ich gehe da eher von einem Charakterdrama vorm Kriegssetting aus, nach dem, was ich aus den spärlichen Informationen die ich habe, herausgefiltert habe. Vielleicht ist das ja auch was für dich.

    Nebenbei geht s mir bei „Pirates“ genau so. Es ist echt schade, da ich das Setting und die Charaktere immer mochte. Aber man hat schon ab Teil 2 eigentlich nicht mehr viel gescheites daraus gemacht. Teil 5 hätte ich absolut nicht mehr gebraucht und werde den wohl erst in ein paar Jahren mal auf DVD sehen, wenn man mir den irgendwo für nen Fünfer hinterherschmeißt.

    Zu den Serien: Auch kein „Sopranos“ oder „Breaking Bad“ oder ähnliches gesehen? Das fällt ja auch in diese Kategorie.

    Gefällt 1 Person

    Antwort
    1. Bette Davis left the Bookshop Autor

      Bzgl. Spider-Man, Valerian und Baby Driver hatte ich ähnliches vermutet. Spider-Man und Baby-Driver klingen schon unterhaltsam, aber ich vermute, das Heimkino könnte mir da reichen.

      Anfangs mochte ich Fluch der Karibik auch sehr und habe es sogar noch zum 3. Teil ins Kino geschafft. Leider hat der mich aber geheilt und ich habe mir geschworen, deswegen keine Kinokarte mehr zu kaufen. Teil 4 habe ich bis heute nicht gesehen.

      Nee, auch kein „Sopranos“ oder „Breaking Bad“. Liegt auch einfach daran, dass ich nicht soo der Serienjunkie bin. Da braucht’s schon Einiges, um mich zu locken und dann auch noch für lange Zeit zu binden.

      Gefällt 1 Person

      Antwort
      1. Filmschrott

        Also wenn ich von den dreien einen wählen müsste, würde ich jedenfalls „Baby Driver“ nehmen. Der klingt zumindest noch am interessantesten. Story ist ohnehin bei allen 3 keine Meisterleistung zu erwarten.

        Ich fand Teil 4 wieder etwas besser als 3. Da hat man sich zumindest wieder etwas zurückgenommen, was Riesenvoodooladys und Totenkopfregen usw. angeht. Gut macht ihn das aber lange nicht. Typisches Beispiel für „der Erste hätte gereicht“.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s