Mystery Blooger Award again

mysterbloggeraward

Vor kurzem hat mich die liebe Mare für den Mystery Blogger Award nominiert. Obwohl ich ich diesen schon einmal annehmen durfte, beantworte ich natürlich gerne die neue Fragen.

Die Regeln dürften in Fern und Nah bekannt sein, aber eine Auffrischung schadet eventuell auch nicht:

  • Nenne den Schöpfer des Awards und setze einen Link auf den Blog.
  • Platziere das Award Logo oder Bild in Deinen Post.
  • Danke der Person, die Dich nominiert hat und verlinke ihren Blog in Deinem Post.
  • Erzähle Deinen Lesern 3 Dinge von Dir selbst.
  • Beantworte die Fragen des Nominierenden.
  • Nominiere selbst 10-20 Blogger.
  • Frage Deine Nominierten 5 originelle Fragen Deiner Wahl.
  • Teile 5 Links zu Deinen besten Blogposts.
  • Benachrichtige Deine Nominierten, indem Du in Ihrem Blog kommentierst

Da ich noch nie ein Fan davon war, Regeln strikt einzuhalten und diese stattdessen lieber an meine Bedürfnisse anpasse, streiche ich einfach mal die letzten vier Anordnungen.

Tja, wer ist denn der Schöpfer gewesen? Keine Ahnung, aber danken tue ich ihm natürlich dennoch, auch wenn kein Link gesetzt werden kann. Logo platzieren – check. Person, die nominiert hat, danken und Link setzen? Vielen Dank an Mare. Check.

Drei Dinge von mir erzählen:

  1. Ich trage seit der vierten Klasse Brille und habe mich damals sehr darüber gefreut, als mir eine Sehhilfe verordnet wurde. Noch nie hatte ich damit Probleme, eine tragen zu müssen (auch wenn die Mode mir manch hässliches Modell auf die Nase gesetzt hat, dessen Hässlichkeit aber durch den allgemeinen Modegeschmack abgedeckt war 😀 und mir erst in der Rückschau aufgefallen ist) und finde sogar, dass mir Brillen sehr gut stehen.,
  2. Ich esse keinen Scheibenkäse. Geschmolzen ist Käse super, streichfähig durchaus schmackhaft, aber Scheiben oder Stücke gehen gar nicht. Noch nie! Niemals!
  3. Lange Fingernägel, die womöglich noch sehr spitz gefeilt wurden oder mit Straß und ähnlichem bestückt sind, finde ich im wahrsten Sinne ekelig. Da schüttelt es mich.

Check.

So nun die fünf Fragen, die zu beantworten sind:

Was war das schlechteste Buch, das ihr je gelesen habt?

Oje, da gibt es einige Anwärter. Moment, ich muss mal ganz scharf überlegen und abwägen.

DAS schlechteste Buch ist tatsächlich schwierig zu bestimmen. Ich nenne Euch mal ein paar heiße Anwärter auf den exclusiven Titel.

Andreas Brandhorst: Die Stadt

Red Rising – Pierce Brown

Nein, wartet, wartet. Ich entscheide mich für Eileen Ramsays Jene Tage in Lissabon. Klischeebeladen, überkandidelt, schlechter Aufbau, nervig, ärgerlich…

Wenn ihr für einen Tag eine andere Person sein könntet, welche wäre es?

Ich glaube, eine ähnliche Frage habe ich schon mal mit „Donald Trump“ beantwortet und auch heute würde ich mich wieder für ihn entscheiden. Dann würde ich meinen Rücktritt twittern, vorher aber noch einige andere Sachen wieder in Ordnung bringen, z.B. etwas für den Klimaschutz initieren etc.

Was ist eine Sache, die ihr unbedingt einmal machen wollt?

Ich möchte auf jeden Fall mal Klavierspielen lernen.

Was ist euer liebster Gegenstand?

Generell Bücher.

Was ist euer Lieblingsort auf der ganzen Welt?

Mein Zuhause. An zweiter Stelle folgt London.

Huh, das ging ja flott. Also, das wäre dann mein aktueller Mystery Blogger Award gewesen. Tat gar nicht weh, oder 😉 ?

2 Gedanken zu „Mystery Blooger Award again

Möchtest du einen Kommentar verfassen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.