Media Monday #437: Ja, immer noch Freude!

media-monday-437

Am Samstag war der 30. Jahrestag des „Mauerfalls“ (eigentlich wurde sie eher erobert und niedergerissen als, dass sie plötzlich umgefallen wäre), womit ich Euch natürlich nichts Neues erzähle. Obwohl ich keine der diversen Sendungen gesehen habe, die sich mit dem Thema beschäftigt haben, bekommt man natürlich trotzdem die Bilder von damals z.B. in den Nachrichten zu sehen. Ich bin dann sofort ungeheuer gerührt und kann kaum die Tränen unterdrücken. Leider habe ich damals das Ganze verschlafen, weil ich am nächsten Tag in die Schule musste. Gehört habe ich davon erst morgens im Radio. Ich weiß noch, wie enttäuscht ich gewesen bin, als in der Schule alles seinen normalen Gang ging. Eher hatte ich mich schulfrei, Jubel und Luftschlangen gerechnet. Abends bekam ich dafür aber den ersten Trabi meines Lebens zu sehen. Tatsächlich hatten es die ersten DDR-Bürger schon ins südliche Niedersachsen geschafft.
Obwohl es für uns Teenager damals normal war, dass es die BRD und die DDR und damit zwei deutsche Staaten gab, freute man sich doch unbändig, als man die Bilder von Menschen sah, die ungläubig die Grenze passierten oder sich nicht kannten, aber freudetaumelnd in den Armen lagen. Und wie gesagt, ich trage auch heute noch die Freude und das Staunen von damals in mir.
Doch genug Rückschau, jetzt sehen wir mal, was ich für den neuen Media Monday fabriziert habe.

1. Film-Genres gibt es wie Sand am Meer. Was aber meine persönliche Erwartungshaltung bezüglich einer bestimmten Art Film angeht, hoffe ich immer, dass ein Film dem Genre, etwas Neues hinzufügen kann oder zumindest altbekannte Muster neu interpretiert.

2. Was ich dieses Jahr definitiv viel zu selten getan habe, ist offensichtlich so selten gewesen, dass ich mich nicht mal daran erinnern kann. 😀

3. Mitunter meistgesehener Film müsste bei mir einer meiner Lieblingsweihnachtsfilme   sein, denn viele davon sehe ich wirklich jedes Jahr. Ich vermute ganz stark, dass sich Drei Haselnüsse für Aschenbrödel und Rendezvous nach Ladenschluss ein Kopf-an-Kopf-Rennen um die vorderen Plätze liefern. Danach würde wahrscheinlich Das Leben des Brian folgen.

4. Warum hat mir eigentlich niemand früher gesagt, wie großartig James Norton ist. Bin erst jetzt durch Grantchester auf ihn aufmerksam geworden und habe gleich angefangen, auch War and Peace zu schauen. Sagen wir so: Ohne ihn wäre ich inzwischen nicht bei Folge 3.

5. Manchmal träume ich ja schon davon, einmal Highclere Castle (Downton Abbey) zu besuchen, denn es wäre sicher einfach wunderbar, durch dieselben Räume wie die Crawley-Familie zu wandeln und mich zu fühlen, als sei ich in die Serie gesprungen.

6. Fernab derzeit gehypter Werke habe ich jüngst still und heimlich ____ für mich entdeckt und ____ . Sorry, dazu fällt mir gerade gar nichts ein.

7. Zuletzt habe ich mir ein paar neue Trailer zu Gemüte geführt und das war Anlass für verschiedene Gedankengänge, weil das halt so war. Diese sahen ungefähr wie folgt aus: 1. Viele Trailern sind so lang und ausführlich, dass man  den eigentlichen Film wohl gar nicht mehr zu sehen braucht. 2. The Invisible Man scheint ziemlich starker Tobak zu sein, wirkt dennoch irgendwie spannend. Allerdings kann ich ihn mir nicht ansehen, weil ich sonst keine Filme oder Serien mehr mit Oliver Jackson-Cohen ansehen kann. 3. Nach meinem derzeitigem Kenntnisstand der  Filme der nächsten Monate ist Jojo Rabbit wohl der, auf den ich mich am meisten freue. 4. Jungle Cruise sieht aus wie eine Mischung aus Jumanji 1, Die Mumie, Fluch der Karibik und African Queen. 5. Viele Trailer brauche ich mir gar nicht ansehen, weil ich nicht vorhabe,  AppleTV oder wie das Ding heißt jemals zu abonnieren.

 

8 Gedanken zu „Media Monday #437: Ja, immer noch Freude!

  1. fraggle

    Ich hätte es damals auch verschlafen, bin aber extra deswegen mit einem begeisterten: „Die Mauer ist offen! Die Mauer ist offen!“ geweckt worden.

    In meinem schlaftrunkenen Zustand war ich mir der Tragweite der Ereignisse nur so halb bewusst und fragte nach ein paar Minuten vor dem Fernseher, ob ich mich wieder hinlegen kann. 😉 Am nächsten Morgen fand ichs aber geil! 🙂 Und finde es noch.

    Gefällt 1 Person

    Antwort
    1. Bette Davis left the Bookshop Autor

      Komisch, bei uns haben das irgendwie alle verschlafen, obwohl ich meine am Samstag gehört zu haben, dass die Pressekonferenz, in der allen DDR-Bürger der Besuch in der BRD erlaubt wurde, schon um 18.53 Uhr gewesen sein soll. Keine Ahnung, warum das alles an uns vorbeigegangen ist 🙂 .

      Gefällt 1 Person

      Antwort

Möchtest du einen Kommentar verfassen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.