Media Monday #452: (Keine) Karnevals-Ausgabe

media-monday-452

Karneval, Fasching, Fastnacht oder wie immer man es nennen möchte, fällt vielerorts dem Sturm zum Opfer. Ein Nordlicht wie mich tangiert das nicht weiter, aber es tut mir schon etwas leid für die, die sich seit einem Jahr darauf vorbereitet und gefreut haben. Weniger Vorbereitungszeit braucht der Media Monday, macht aber auch viel Spaß.

1. Müsste ich grob überschlagen, was mir meine medialen Hobbys monatlich so wert sind, würde ich das eher in Zeit als in Geld bemessen.

2. Das Schöne – oder Schönste – am Bloggen ist für mich ja seit jeher, dass meine geschriebenen Worte gelesen werden sowie der Austausch über gemeinsame Interessen.

3. Blockbuster versus Arthouse ist ja auch so ein nie enden wollender Konflikt, derweil ich persönlich beides gerne gucke, aber im Kino dann doch eher zu den Blockbustern tendiere, da mir die Arthouse-Filme oft zu intensiv für’s dunkle Kino sind.

4. Ich habe ja wirklich versucht, das Faszinierende an The Walking Dead zu begreifen, jedoch hapert es allein schon daran, dass die Zombies für mich keine ernsthafte Gefahr darstellen und somit das ganze Konzept fehlschlägt. Die sind doch total langsam und müssten selbst in der Masse und bei Wahl der richtigen Waffen leicht zu bezwingen sein. 

5. Lindenberg! Mach dein Ding! ist für mich eine DER Überraschungen des noch jungen Jahres, denn ich bin ohne große Erwartungen gewesen und habe mich dann vom Biopic richtig gut unterhalten gefühlt.

6. Gibt es Themen, Ansätze, allgemein Dinge, die für dich in Film, Buch, Serie etc. ein absolutes No-Go darstellen? Belanglosigkeit geht gar nicht. Irgendein Ziel muss der Film, das Buch oder die Serie verfolgen und dann bitte auch erfüllen. Wenn Unterhaltung/Spannung/Kritik an herrschenden Zuständen oder was auch immer versprochen wird, möchte ich genau das haben.

7. Zuletzt habe ich die brasilianische Netflix-Serie Omnipräzenz beendet und das war enttäuschend, weil die Handlung um sehr wenig Inhalt gesponnen wurde. Potential war da, wurde aber nicht ausgeschöpft.

3 Gedanken zu „Media Monday #452: (Keine) Karnevals-Ausgabe

    1. Bette Davis left the Bookshop Autor

      Es geht um eine Stadt, in der die Bewohner auf Schritt und Tritt von kleinen Drohnen begleitet und überwacht werden. Jede Verfehlung wird sofort geahndet und so gibt es inzwischen keine Verbrechen mehr. Und dann wird der Vater von Nina, die in der Firma, die die Drohnen herstellt, arbeitet, ermordet. Von offizieller Seite wird das aber bestritten und sie ermittelt auf eigene Faust.

      Liken

      Antwort
  1. Wortman

    Ich hasse Fasching – mir egal, was da geht oder nicht 😉
    Bei Punkt 2 bin ich voll bei dir 🙂
    Deinen Walking Dean Einwand kann ich verstehen. Dann solltest mal Z Nation schauen. In jeder Staffel gibt es neue Zombievariationen. Übrigens, auch sehr interessante Mutationen.

    Liken

    Antwort

Möchtest du einen Kommentar verfassen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.