30 Days Book-Challenge: Tag 5

Bild_2020_06_16_16_01_35_904

Heute möchte Blaupause7 in der Book-Challenge wissen:

Tag 5: Ein Buch, das du schon immer mal lesen wolltest.

Da gibt es einige und es sind allesamt dicke Klassiker. Irgendwie scheue ich allein vor der äußeren Massivität der Werke zurück. Vielleicht weil ich sie mit einer Inneren gleichsetze und deshalb vermute, dass es sehr lange dauern wird, bis ich mich im wahrsten Sinne des Wortes durch die Romane geackert haben würde. Dabei habe ich tatsächlich schon die Erfahrung gemacht, dass auch Klassiker Spaß machen können. Welches Buch wähle ich also?Weiterlesen?

Anna Karenina von Leo N. Tolstoi 

Diesen Klassiker der russischen Literatur möchte ich lesen, seit ich den Zweiteiler in der ARD gesehen habe. Zugelegt habe ich mir das Buch auch schon. Das war’s dann aber auch 😀 . An meinem Vorsatz hat sich aber nichts geändert.

Bild_2020_06_16_15_09_28_227

Also, wer hat Lust, mitzumachen? The more, the merrier! Fühlt Euch eingeladen. 😀 Alles Weitere findet Ihr, wenn Ihr die Liste anklickt und zu Blaupause7 weitergeleitet werdet.

Die erfüllten Aufgaben:

Tag 1

Tag 2

Tag 3

Tag 4

 

23 Gedanken zu „30 Days Book-Challenge: Tag 5

  1. blaupause7

    Speed-Reading? Really? Für so eine schwere Kost muss man sich doch gründlich Zeit nehmen.. ein opulentes Mahl schlingt man doch auch nicht im Schweinsgalopp runter wie einen Burger.

    Und was die Namensfülle angeht, scheinen einige russische Schriftsteller eine Vorliebe dafür zu haben. Ich habe vor einigen Jahren den Versuch, „Der erste Kreis der Hölle“ von Aleander Solschenizyn zu lesen, genau deswegen aufgegeen.

    Gefällt 1 Person

    Antwort
    1. Bette Davis left the Bookshop Autor

      Es soll Menschen geben, die speed-reading tatsächlich beherrschen und behaupten, jedes Detail der Geschichte mitzubekommen. Ich bezweifele das eher, kann es nicht und lese eher mit Bedacht.

      So eine Namensfülle ist für mich abschreckend, denn ich möchte mich ja emotional irgendwie auf die Figuren einlassen. Das funktioniert aber nicht, wenn ich immer erst nachschlagen muss, um wen es sich nochmal handelt.

      Liken

      Antwort
      1. blaupause7

        ich frage mich immer, was sie davon haben. Ich fürchte, die Rezensionen fallen dann genauso oberflächlich aus wie die Art, wie sie die Bücher gelesen haben – und das fände ich nicht sehr hilfreich.

        Gefällt 1 Person

      1. Aequitas et Veritas

        Dazu finde ich gerade solche Romane zu komplex – aufgrund der „exotischen“ Namen. Und bei Romanen wie z. B. Krieg und Frieden auch aufgrund der detaillierten Beschreibungen von kriegerischen Auseinandersetzungen.

        Gefällt 1 Person

Möchtest du einen Kommentar verfassen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.