Media Monday #473: Irritationen bitte ignorieren

media-monday-473

Ein musikalisches Wochenende liegt hinter mir. Gut, dass Netflix und Co. sowas wie ein Sommerloch nicht kennen. Auch der Media Monday ist davon hoffentlich nicht betroffen und falls doch, ignorieren wir es doch einfach 😀 !

1. Gäbe es nicht Netflix, ich würde wohl niemals Lion of Love mitsingen können.

2. So vieles ist in meinen Augen ja gnadenlos überschätzt, aber die Masse fährt trotzdem drauf ab wie z.B. auf Joker oder SW-Episode 7 – 9 etc.

3. Oft genug entgehen einem ja Sachen, wie etwa, dass in der Braveheart-Schlacht ein weißer Lieferwagen zu sehen ist oder in Gladiator ein Flugzeug übers Colloseum kreist. Zum Glück ist die Aufmerksamkeit von der Handlung gefesselt, sonst würde man ja völlig aus dem Filmerlebnis gerissen werden. 

4. Filmvergnügen in ausschließlich digitaler Form ist ja schon merklich etwas anderes, als auf DVD oder Bluray, weil es selten Extras wie Audiokommentare und Making-Of gibt. Klar, man kann auf Youtube Interviews finden, aber das ist doch etwas anderes als extra für eine DVD/Bluray zusammengestelltes Material. Außerdem muss man sich keine Gedanken darüber machen, ob der Film oder die Serie irgendwann von der Streamingplattform verschwinden könnten, wenn man sie im Regal stehen hat. Aus dem Grund habe ich jetzt angefangen, meine bisher recht überschaubare Sammlung doch mal um ältere Filme zu ergänzen.

5. Hätte ich nur früher gewusst, dass Corona uns dieses Jahr vermasselt, dann hätte ich mich nicht so sehr auf einige Dinge gefreut.

6. Die Original Twilight Zone, beschäftigt mich schon geraume Zeit, aber jetzt sind es nur noch ein paar Folgen der 5. Staffel und dann bin ich durch damit. Wie immer bei Serien gibt es Highlightfolgen, ein Mittelfeld und schlechte Folgen. Rod Serlings Werk stellt da keine Ausnahme dar, ist aber dennoch eine Vorreiter- und Ausnahmeserie.

7. Zuletzt habe ich Eurovision Song Contest: The Story of Fire Saga zweimal hintereinander gesehen und das war eine echte Überraschung, weil ich überaus  skeptisch war, aber dank guten Zuredens u.a. von MWJ und Eccehomo42 habe ich es gewagt und bin tatsächlich sehr angetan. Sorry an Will Ferrell, weil ich ihm echt Unrecht getan habe, als ich annahm, dass er den ESC nur als billiges Vehikel für noch billigere Gags benutzen würde.

15 Gedanken zu „Media Monday #473: Irritationen bitte ignorieren

  1. blaupause7

    Kannst Du Gedanken lesen? – „Außerdem muss man sich keine Gedanken darüber machen, ob der Film oder die Serie irgendwann von der Streamingplattform verschwinden könnten, wenn man sie im Regal stehen hat.“ ´: genau das habe ich genau Herba als Kommntar geschrieben, allerdings habe ich micb dabei auf Musik in digitaler Form bezogen.

    Gefällt 1 Person

    Antwort

Möchtest du einen Kommentar verfassen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.