Media Monday #499

Vielen Dank, dass Ihr vorbei schaut. Bevor ich mich wieder an meine derzeitige Lektüre Kahn & Engelmann von Hans Eichner begebe, beantworte ich die Lücken des neuen Media Mondays. Auch wenn es mir der Editor immer noch sehr schwer macht, hier mit Spaß Texte zu verfassen (obwohl ich versuche, den Classic-Editor zu nutzen).

1. Der letzte Film, der meine Erwartungen gänzlich enttäuscht hat, war Rebecca (Netflix). Der Roman gehört zu meinen Lieblingsbüchern und auch das Musical mag ich sehr. Von der Mitwirkung Armie Hammers und Lily James hätte ich tatsächlich mehr erwartet, aber gegen die sehr langweilige Inszenierung können auch sie nicht anspielen.

2. Alle meinen ja, so viel Zeit – und auch Langeweile – zu haben. Bei mir stellt sich hingegen langsam- ja wie soll man es nennen?, Hoffnungslosigkeit ist wohl ein zu starkes Wort- wie auch immer, langsam schwindet bei mir die Hoffnung, dass wir bald wieder zu einem einigermaßen „normalen“ Zustand zurückkehren werden. Trotz Impfung habe ich derzeit nicht den Eindruck, dass wir einen Schritt näher am ehemaligen Normalzustand sind als vorher. Die Zahlen gehen kaum nach unten, der Lockdown wird vermutlich verstärkt und verlängert…

3. Die Art und Weise, wie Kinofilme entweder ein ums andere Mal verschoben oder alternativ an Streamingdienste verkauft werden, ist natürlich irgendwie doof, aber was soll man sich darüber aufregen? Verschieben finde ich jedoch besser als sie ohne Kinostart direkt streamen zu können. Ein Kinofilm ist doch für Selbiges gemacht und verdient es einfach, auf der großen Leinwand gesehen zu werden.

4. Jetzt ist schon eine komische Zeit, um an die kommende Bundestagswahl zu denken, allerdings erwähnen die Politiker das Thema immer häufiger. Ich habe jedenfalls kein Interesse daran, mir mitten in der Pandemie Wahlkampfslogans anzuhören.

5. Wäre ja mal klasse, wenn man in der Zeit reisen könnte. Ungeachtet der Unmöglichkeit und potenziellen Gefahren ist das ein fazinierendes Thema. Die großen historischen Ereignissen wären auch nicht mein favorisiertes Reiseziel. Ein Stadtbummel durch das Deutschland der Siebzigerjahre oder der Besuch eines Konzertes von Queen oder der Beatles würden mir schon reichen.

6. Im Grunde bitter, wenn man bedenkt, dass Joe Bidens Wahlsieg so viele Leute gefreut hat und seine Amtseinführung am Mittwoch nun unter einem derart großen Sicherheitsaufgebot stattfinden wird.

7. Zuletzt habe ich die dänische Miniserie Equinox geschaut und das war okay , weil die Handlung spannend und mysterös erzählt wurde, die Auflösung jedoch für mich logische Probleme aufwies.

Ich wünsche Euch einen guten Start in die neue Woche.

9 Gedanken zu „Media Monday #499

Möchtest du einen Kommentar verfassen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.