Self-Statements: The Importance Of Being Asked

Dieses Mal wieder pünktlich dabei beim Fragenbogen, den Gina von passionofarts jeden Dienstag bereitstellt

1. Was denkst du über die „Jugend von heute“?

Darüber habe ich mir noch nie so richtig Gedanken gemacht, da ich von Pauschalisierungen nichts halte. Es gibt immer solche und solche. Ich möchte heute allerdings kein Teenie mehr sein. Bei uns war die Schule noch nicht wie ein Job, bei dem nur Abitur zählte, Mobbing und Schönheitsideale keine großen Themen, die durch Soziale Medien verstärkt wurden, die Musik brachte noch Legenden hervor und es klang nicht alles ähnlich. Aber das ist vielleicht nur mein subjektiver Eindruck.

2. Bist du ein Tierliebhaber? Hast du vielleicht selber Tiere zu Hause?

Ich mag Tiere und finde sie faszinierend. Früher hatten wir den besten Hund der Welt und obwohl ich gerne wieder einen Hund hätte, scheue ich seither davor zurück. Dafür beobachte ich gerne das Vogelhäuschen und seine Besucher im Garten oder unsere zwei Eichhörnchen, die sich regelmäßig blicken lassen.

3. Was ist dein Lieblingsdessert?

Ich liebe Desserts und kann mich für keins entscheiden. Im Restaurant bedauere ich immer, dass ich es nie bis zu den Desserts schaffe, weil ich vorher schon satt bin. Irgendwann bestelle ich ausschließlich Nachtisch! 😀

4. Was ist dein Lieblingssong von einer Serie!

Titelsong? Ich liebe den von Downton Abbey, wobei das generell für den gesamten Score gilt. Versetzt mich sofort in die Serie. Außerdem mag ich den von Parks & Rec.

5. Was dein Lieblingsbuch-Genre?

Da habe ich mehrere. Ich lese z.B. sehr gerne historische Romane, die zu bestimmten Zeiten spielen. Also, nicht generell Romane, die in der Antike/Mittelalter/o.ä. spielen, sondern solche, die während der NS-Zeit oder zur Zeit Heinrich VIII. angesiedelt sind. Gerne mag ich auch Sci-Fi-Romane, die sich um den ersten Kontakt zwischen Mensch und Außerirdischen drehen. Außerdem finde ich Bücher im Stil von Kate Morton klasse, aber da gibt es auch viele Nachahmer, die das Genre nicht so gut beherrschen.
Vor Corona habe ich echt gerne Dystopien gelesen. Seither nicht mehr so oft.

6. Wer ist deine Lieblingsschauspielerin? Wieso magst du sie?

Bette Davies, Audrey Hepburn, Emma Thompson und seit kurzem Amy Poehler. Für mich verkörpern sie selbstbewusste Frauen, die nicht auf „naives Weibchen“ machen, um ihre Ziele zu erreichen, die keine Angst davor haben, auch mal unvorteilhaft auszusehen, die über Ausstrahlung und Humor verfügen und einfach zu sich selbst stehen.

7. Was denkst du über die Deutsche Sprache?

Ich liebe unsere Sprache. Sie ermöglicht, sich sowohl präzise als auch wohlklingend auszudrücken. Schade, dass ihre Möglichkeiten so oft nicht ausgeschöpft werden und sie stattdessen in meinen Augen/Ohren verhunzt wird.

8. Was hast du letztens gegessen?

Zuletzt habe ich Obst (Apfel, Apfelsine, Weintrauben) gegessen.

9. Was denkst du über Piercings und Tattoos?

Von mir aus kann jede/r soviele Piercings oder Tattoos haben, wie er/sie möchte. Mehr als meine Ohrlöcher würde ich persönlich nicht machen lassen. Ich identifiziere mich nicht damit, tätowiert zu sein. Das würde unabhängig vom Motiv einfach nicht zu mir passen.

10. Was hast du letztens geträumt?

Da ich ja derzeit abends immer Parks & Recs schaue, habe ich tatsächlich geträumt mit Chris Pratt durch New York zu laufen. Was wir da wollten? Keine Ahnung. 🙂

11. Was ist dein Lieblingsbuch? Erzähl mal die Handlung davon?

Ich habe mehr als ein Lieblingsbuch. Ich entscheide mich mal für Jonathan Strange & Mr. Norrell von Susanna Clarke. Gar nicht so einfach, es zusammenzufassen. Es spielt Anfang des 19. Jahrhundert in Großbritannien, das allerdings eine andere historische Entwicklung als unsere genommen hat. Einst gab es Magie, aber inzwischen übt niemand sie mehr aus. Bis auf einen Mann namens Mr. Norrell. Wenig später taucht noch ein zweiter, jüngerer Zauberer auf: Jonathan Strange. Beide tun sich zusammen, um ihr Land im Krieg gegen Frankreich zum Sieg zu führen. Doch Strange ist fasziniert von der Legende des Rabenkönigs, der eine dunkle, aber mächtige Magie beherrschte. Bald stehen sich die Zauberer unversöhnlich gegenüber.

12. Wie viele Sprachen sprichst du denn?

Praktisch zwei, Deutsch und Englisch. Abgesehen davon habe ich in der Schule sieben Jahre Französisch gelernt, würde in Frankreich vielleicht nicht verhungern, aber sicher kein Gespräch führen können. Schade, aber sowas geht einfach flöten, wenn man es nicht pflegt. Vor zwei Jahren habe ich angefangen, Spanisch zu lernen, aber wirklich weit bin ich damit noch nicht gekommen.

13. Disney oder DreamWorks?

Dreamworks. Ich habe inzwischen ein paar Probleme mit Disney.

14. Was hast du als Kind gerne gespielt? Waren es Brettspiele oder waren es Videospiele?

Videospiele gab es erst, als ich schon vierzehn oder fünfzehn gewesen bin und dann hab ich sie sehr gerne gespielt. Als Kind habe ich am liebsten draußen gespielt, hab aus Matsche Kuchen gemacht, bin durch Pfützen gesprungen, hab aus Hölzern irgendwas gebaut, Fangen oder Verstecken gespielt. Drinnen haben wir auch mal Brettspiele gespielt, klar.

15. Welche ist dein Lieblingsschokoladensorte: Edelbitter, Vollmilch oder Weisse Schokolade?

Von den Dreien wähle ich Weisse Schokolade. Generell Kaffeesahne.

16. Wovor hast du Angst?

Am meisten vor dem Tod und dem lieber Menschen! Vor letzterem sogar noch mehr.

17. Was ist deine Meinung über RTL?

Gucke ich sehr wenig. Das einzige, was ich da jedes Jahr regelmäßig sehe, ist Let’s Dance. Die meisten Sendungen interessieren mich einfach nicht, aber wenn es jemand gucken will, soll er es machen. Kein Ding. 😀 Scheint ja auch genug Menschen zu geben, die es gerne gucken und somit hat es seine Existenzberechtigung.

18. Glaubst dass es ein Leben nach dem Tod gibt?

Ich kann weder mit Ja noch Nein antworten.

19. Bist du ein politisches korrekter Mensch?

Ich glaube, so etwas gibt es nicht. 🙂 Man kann und ist nicht immer und in jeder Situation politisch korrekt /sein. Dafür ist man ein Mensch und die sind sich manchmal gar nicht bewusst, dass sie etwas tun oder sagen, dass nicht als politisch korrekt gilt. Politische Korrektheit ist außerdem nichts Unumstößliches, sondern wird durch die Gesellschaft bestimmt. Gesellschaften sind unterschiedlich, entwickeln sich. Was heute noch okay ist, kann in einem Jahr schon unkorrekt sein. Ich weiß auch gar nicht, ob es erstrebenswert ist, immer politisch korrekt zu sein. Humor muss z.B. auch politisch unkorrekt sein dürfen.

20. Wie geht es dir?

In diesem Moment sehr gut. Wenn ich an Corona denke, aber weniger.

Vielleicht hast du auch Lust, die Fragen zu beantworten? Dann leg doch gleich los:

1. Was denkst du über die „Jugend von heute“? 2. Bist du ein Tierliebhaber? Hast du vielleicht selber Tiere zu Hause? 3. Was ist dein Lieblingsdessert? 4. Was ist dein Lieblingssong von einer Serie! 5. Was dein Lieblingsbuch-Genre? 6. Wer ist deine Lieblingsschauspielerin? Wieso magst du sie? 7. Was denkst du über die Deutsche Sprache? 8. Was hast du letztens gegessen? 9. Was denkst du über Piercings und Tattoos? 10. Was hast du letztens geträumt? 11. Was ist dein Lieblingsbuch? Erzähl mal die Handlung davon? 12. Wie viele Sprachen sprichst du denn? 13. Disney oder DreamWorks? 14. Was hast du als Kind gerne gespielt? Waren es Brettspiele oder waren es Videospiele? 15. Welche ist dein Lieblingsschokoladensorte: Edelbitter, Vollmilch oder Weisse Schokolade? 16. Wovor hast du Angst? 17. Was ist deine Meinung über RTL? 18. Glaubst dass es ein Leben nach dem Tod gibt? 19. Bist du ein politisches korrekter Mensch? 20. Wie geht es dir?

 








 

9 Gedanken zu „Self-Statements: The Importance Of Being Asked

Möchtest du einen Kommentar verfassen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.