Media Monday #523

https://medienjournal-blog.de/2021/07/media-monday-523/Letzte Woche hatte ich nach erzwungener mehrstündiger (von 10 bis 19 Uhr) Außerhäusigkeit wegen Bombenräumung am Sonntag auch am Montag einfach keinen Elan, den Media Monday auszufüllen. Sorry dafür, aber Ihr kommt ja auch ohne mich zurecht 😀 . Heute werfe ich meinen Gehirnschmalz aber wieder in den Ring.

1. Habe ich euch eigentlich schon erzählt, wie ich Keanu Reeves bei der Berlinale begegnet bin (bei einer Filmpremiere) und wie sympathisch er war? Danach glaube ich durchaus, dass sein Ruf einer der bodenständigsten und nettesten Hollywood-Stars zu sein, gerechtfertigt ist. Er hat sich sehr viel Zeit für die Fans, Schaulustigen und Autogrammjäger genommen, freundliche Worte gehabt und kam sogar zu unserer Gruppe, die an einer völlig anderen Absperrung etwas entfernt stand.

2. Es würde mir ja im Traum nicht einfallen, einen Promi in freier Wildbahn anzusprechen. Bei den deutschen gibt es ohnehin nur sehr wenige, die ich überhaupt interessant finde und generell denke ich, dass Prominente auch ein Privatleben haben sollen. 

3. Mag sein, dass Ich bin dein Mensch ein deutscher Film ist und ich bei denen grundsätzlich sehr kritisch bin, aber Dan Stevens spielt mit und den mag ich einfach. Demzufolge werde ich den Film bestimmt irgendwann sehen.

4. Captain James T. Kirk  hat ja schon den Ruf, ein eindimensionaler Charakter zu sein, aber William Shatner ist durchaus ein vielseitiger Schauspieler, wovon man sich nicht nur in Twilight Zone, Die Brüder Karamasov oder The Intruder überzeugen kann.

5. Manchmal reicht es ja auch einfach, wenn man mal wieder eine liebgewonnen Film guckt statt den „letzten Schrei“.

6. Wenn man unberücksichtigt lässt, dass Hamilton nicht der Hit für mich ist wie für augenscheinlich alle anderen, möchte ich trotzdem gerne In the Heights sehen.

7. Zuletzt habe ich die Crooner Sessions von Gary Barlow entdeckt (Warum so spät? Ich weiß es nicht) und das war schlicht großartig, weil es etwas völlig Anderes und Besonderes ist,  Gary und seine illustren „Gäste“ mein Musizieren per Videokonferenz zuzuschauen, anstatt bei einem perfekt inszenierten Auftritt. Das ist erfrischend, emotional, einfach schön und hat etwas Persönliches. Ich bin total eingetaucht und habe mich durch alle Videos geklickt und gehört. Meine Ohrwurmrate ist gerade extrem hoch. 😀

19 Gedanken zu „Media Monday #523

  1. Rina

    Liebgewonnene alte Filme schau ich auch gerne – aber man muss manchmal aufpassen – ich hab mir so einen Lieblingsfilm verdorben.
    Purple Rose of Cairo – hab ich damals geliebt und so oft gesehen – nach bestimmt 30 Jahren ist er eigentlich echt nur schlecht. Schade um die Erinnerung

    Aber so alte Klassiker gehen einfach immer – da hat mich noch keiner beim REwatch enttäuscht.

    Gefällt 1 Person

    Antwort
      1. Rina

        Seit dem geht es mir auch so. Es gibt einige, die ich gerne mal wieder sehen würde, aber ich habe absolute Befürchtung, dass er mich dann enttäuscht…also bleibt es bei der Erinnerung….😣

        Gefällt 1 Person

    1. Bette Davis left the Bookshop Autor

      Zum Glück ja, allerdings fing die eigentliche Bombenräumung erst um 16 Uhr an, wie ich später erfuhr. Offensichtlich dauerte es allein sechs Stunden bis die Bewohner das Gebiet verlassen hatten.
      Hab mich schon beim Trailer gewundert, dass er offensichtlich nicht synchronisiert wurde. Er hat ja auch im Hildegard Knef Biopic mitgespielt, vielleicht kann er sogar deutsch.

      Gefällt mir

      Antwort

Möchtest du einen Kommentar verfassen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.