Self-Statements: The Importance Of Being Asked

Es gibt einen frischen Fragebogen mit freimütigen Fragen von Gina und zu finden ist das Ganze wie immer auf PassionofArts.

1. Hast du Menschen die dir zuhören und dich so nehmen wie du bist?

Ja.

2. Was tust du dir selbst gutes?

Darin bin ich nicht besonders gut. Zählt Filme zu schauen dazu? Dann das. 😀

3. Worüber denkst du am meisten nach?

Ich versuche, mir das Grübeln abzugewöhnen. 😀

4. Wie beginnt für dich ein perfekter Tag?

Aufzuwachen.

5. Karma oder Charisma?

Worauf zielt die Frage ab? Bevor mich schlechtes Karma einholt, habe ich auf jeden Fall lieber Charisma. 😉

6. Gibt es einen Film den du toll findest, obwohl er ziemlich schlecht ist?

Wie definiert sich „schlecht“? Wenn ein Film mich unterhalten kann, ist er nicht schlecht, auch wenn viele andere das finden würden. Ein Beispiel will mir aber gerade nicht einfallen.

7. Gibt es einen Film der dein Leben geprägt hat?

Glaube nicht, aber eine Serie und zwar Stolz & Vorurteil von 1995. Nachdem sie im ZDF lief, habe ich mich entschieden, Anglistik zu studieren.

8. Tim Burton oder Alfred Hitchcock?

Alfred Hitchcock.

9. Kaufst du dir Merchandise zu bestimmten Serien/Filmen?

Selten. Eher bekomme ich sie geschenkt. Zuletzt (vor 2 Jahren) habe ich das Poster zum Downton-Abbey-Film beim Kinoflohmarkt gekauft.

10. Was gruselt dich besonders?

Das wahre Leben. Filmisch grusele ich mich total selten. Horrorfilme laufen bei mir meist ins Leere. Der einzige Film, der das geschafft hat, ist Ghost Stories.

11. Was macht dich traurig?

Vieles, z.B. wenn Menschen oder Tiere aufgrund der Willkür oder Grausamkeit von Menschen leiden müssen.

12. Würdest du lieber dein ganzes Leben lang ständig und wirklich ununterbrochen von Menschenmassen umzingelt sein oder dein ganzes Leben alleine in einer einsamen Hütte verbringen?

Das Zweite. Ich kann mich sehr gut alleine beschäftigen und Zeit mit mir verbringen. Ausschließlich wäre natürlich schon tough, aber immer noch besser als von Menschenmassen umzingelt zu sein. Allein die entstehenden Körpergerüche… Igitt!

13. Was macht eine gute Partnerschaft aus?

Vertrauen, Liebe, gegenseitige Unterstützung und Loyalität.

14. Auf einer Skala von 1 bis 10, wie sensibel reagierst du auf Kritik?

Kommt darauf an, wie sie mir vermittelt wird. Ist sie konstruktiv und freundlich verpackt, dann eine vier. Ist sie harsch und verletzend, dann 10, also sehr sensibel.

15. Was war bis jetzt das peinlichste was dir passiert ist?

Ich werde mich hüten, das hier zu erzählen! Wäre ja sonst nicht nur ein Mal peinlich, sondern noch ein zweites Mal. 😀

16. Was sind deine absoluten Lieblings Videospiele?

Ist zwar schon ewig her, aber immer noch bestens in meiner Erinnerung sind Star Wars – Knights of the Old Republic und Indiana Jones und der Turm von Babel.


7 Gedanken zu „Self-Statements: The Importance Of Being Asked

      1. Rina

        Oh ja – auf jeden Fall – obwohl es so schön ist einfach mal da sitzen und nichts denken.

        Ne – ich denke nicht, dass man das lernen kann – also dass es auch echt ist. Das spürt man bestimmt als Gegenüber, wenn sowas gespielt ist.

        Gefällt 1 Person

Möchtest du einen Kommentar verfassen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.