Self-Statements: The Importance Of Being Asked

 

Nachdem ich letzte Woche aufgrund des Horror-Themas passen musste, geht es im aktuellen Fragebogen mit dem Horror-Thema weiter 😀 . Nach Sichtung der Fragen habe ich glücklicherweise festgestellt, dass ich dazu mehr sagen kann als vorige Woche. Danke an die Verfasser Static und Der Dude von Nebenan und Gina, die uns die Fragen präsentiert.

1. Bist du ein Fan vom Oktober und Halloween?

Ich bin Herbst-Fan und liebe deshalb selbstverständlich auch den Oktober, besonders wenn er trocken, sonnig und mit leuchtenden Blattfarben zu begeistern weiß.
Halloween ist so eine Sache. Einerseits ist es bei uns kulturell überhaupt nicht verankert und wurde meiner Meinung nach vom Handel aus rein ökonomischen Gründen eingeführt. Andererseits mag ich Filme und Serienfolgen, in denen Halloween auftaucht. Den Amerikaner beim Halloween-Feiern zuzusehen, hat schon was.

2. Hast du „Rituale“ denen du in dieser Zeit nachgehst?

Nö.

3. Klassische Horrorfilme oder was läuft in dieser Zeit in deinem Videodrome?

Querbeet wie immer. Gestern habe ich allerdings The Rental mit Dan Stevens und Alison Brie gesehen, der angeblich ein Horrorfilm sein soll. Spoiler: Ist er für mich nicht. Verstehe nicht, wie Stevens dabei mitmachen konnte.
Da fällt mir ein, dass die Twilight Zone super zu Halloween passen würde. Sollte ich ohnehin mal wieder gucken.

4. Hattest du in der Zeit um Halloween ein Ereignis in deinem Leben, welches eine bleibende Erinnerung hinterlassen hat?

Damit kann ich leider nicht dienen.

5. „Süßes oder Saures“? Was gibt es an deiner Haustür? Und wie stehst du zu dieser Tradition?

Gar nichts. Ich habe wirklich noch nie erlebt, dass Kinder wirklich von Haus zu Haus gehen und „Süßes oder Saures“ fordern.

6. Faszinieren dich eher Menschliche/Menschenähnliche oder eher Dämonische/Geisterhafte Wesen in Horrorfilmen? Oder vielleicht auch komplett andere Kreaturen?

Ich mag Geistererscheinungen. Finde sie nicht zwangsläufig am gruseligsten, aber am spannendsten.

7. Zeig anderen deine Top 5 Horrorikonen. Welche sind deine?

Herrje. Ich gucke so wenig Horrorfilme, kenne viele „Ikonen“ zwar, aber eher aus „2. Hand“ 😀 . Leider kann ich Euch daher keine Rangliste bieten. Ansonsten schaffen es die meisten Horrorfilme einfach nicht mich zu gruseln. Am wenigsten übrigens Zombies. Vielleicht sollte ich eine Liste der „Ungruseligsten Horrorerscheinungen“ machen 😀 .

8. Mit welcher „Waffe“ aus deinem Haushalt ziehst Du in den Kampf gegen „Die Nacht der lebenden Toten“?

Gartenhacke mit schön scharfen Metallspitzen.

9. Dunkelheit, Geräusche, Schatten….. wovor hattest du als Kind am meisten Angst?

Ich war kein besonders ängstliches Kind und kann mich an keine bestimmte Angst erinnern. Dunkelheit fand ich eher spannend und habe Nachtwanderungen geliebt.

10. Was ist für Dich der „wahre“ Horror?

Von einem Stalker oder Psychopathen verfolgt zu werden. Mancher Schauspieler hat sich für mich schon für immer verbrannt, weil er einen Psychopathen dargestellt hat.

11. Siehst Du immer nach, wenn Du ein seltsames Geräusch aus einem dunklen Winkel deiner Wohnung hörst?

Natürlich nicht! Also, selbst wenn ich wenig Horror gucke, dass man das sein lassen sollte, hab ich zumindest gelernt 😀 !

12. Hast du ein Faible für „Urbane Legenden“ und wie stehst du zu diesen? Fakt oder Fiktion?

Ja, die finde ich tatsächlich ganz witzig und halte einige sogar für glaubwürdig. Ob sie allerdings wahr sind, weiß ich natürlich nicht.

13. Welcher Horror/Gruselfilm ist der älteste den du gesehen hast, wenn du nicht zwischenzeitlich von Agent J „geblitzdingst“ wurdest 🙂

Irgendeiner mit Vincent Price oder Christopher Lee aus den Fünfzigern, schätze ich.

14. Mal angenommen du würdest einen schönen B-Movie Horrorfilm gedreht haben und müsstest dem einen schön trashigen Titel verpassen. Wie würde deiner heißen?

Der Tod hinterlässt eine Schleimspur – Der Angriff der Killerschnecken

15. Was würdest du tun wenn du spontan zu einer Halloween Feier eingeladen wirst? Gehst du stylisch im Kostüm (wenn ja welches) oder gehst du schlicht und einfach als du selbst?

Da würde ich auf jeden Fall standesgemäß im Kostüm auftauchen. Wo bleibt denn sonst der Spaß 😀 ! Vielleicht als abgeschlachtete Cheerleaderin. Sportklamotten, mit roter Farbe „Blut“ imitieren und ein paar selbstgebaselte Pom-Poms. Fertig.

16. Clowns! Horror oder Lachnummer?

Ich hasse Clowns!! Ich glaube, da schlägt bei mir immer der Uncanny Valley Effekt zu, auf den ich echt sensibel reagiere. Außerdem finde ich sie überhaupt nicht lustig!

17. „Lost Places“ dafür begeistern sich ja viele und inzwischen gibt es ja sogar Touren. Bist du interessiert oder kennst du interessante Orte in deiner Gegend?

Lost Places finde ich superspannend und würde richtig gerne auf Entdeckungstour gehen. Unsere Gegend ist dafür aber leider nicht geeignet, weil es hier keine „Lost Places“ gibt.

18. Welches Filmmonster hat den ikonischsten Look? Oder hat für dich was ganz spezielles.

Frankensteins Braut

 


13 Gedanken zu „Self-Statements: The Importance Of Being Asked

  1. Rina

    Oh ja – die weisse kunstvoll gewellte Strähne in Frankensteins Braut Haaren
    Clowns finde ich auch so unwitzig. Vielleicht noch als Kind im Zirkus – da hatte man ja auch keinen Vergleich – aber jetzt….Zu plump
    Vincent Price und Christopher Lee – die konnten gruseln.

    Gartenhacke – gute Wahl – aber ich denke sie könnte beim zurückziehen Probleme machen. Bleibt vielleicht stecken? Obwohl so ein Zombiekörper eigentlich auch nicht robuster sein wird als ein Boden….die sind ja schon am verwesen.

    Gefällt 1 Person

    Antwort
    1. Bette Davis left the Bookshop Autor

      Ich gehe gerne in den Roncalli-Zirkus, aber jedes Mal habe ich ein bisschen Bammel, dass einer der Clowns mich in eine seiner Nummern einbaut. Das machen die da nämlich sehr gerne. Bisher bin ich aber zum Glück *auf Holz klopfen* immer davongekommen. 😀 😀 Ich wundere mich ja immer, wie man über Clowns lachen kann, aber bei Roncalli tun das viele Leute wirklich herzhaft.

      Stimmt, meine Gartenhacken-Wahl war nicht gut überlegt. Daran sieht man, wie wenig Ahnung ich hab. Statt Waffe verstecke ich mich dann wohl lieber oder suche schnellstens das Weite 😀 .

      Gefällt mir

      Antwort
      1. Rina

        Ich war schon ewig nicht mehr im Zirkus – aber Bestandteil sein wollte ich auch nicht….ich kann da auch überhaupt nicht lachen…mein Paps der kann sich da total Eimern drüber….seltsam..

        Weglaufen und Verstecken ist definitiv meine 1. Wahl….😁

        Gefällt 1 Person

Möchtest du einen Kommentar verfassen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.