Media Monday #562

Eine neue Woche beginnt. In der letzten fielen nicht nur Ohrfeigen, sondern auch Schnee. Auf beides hätte ich verzichten können. Ganz und gar nicht verzichten möchte ich jedoch auf den Media Monday und deshalb ist hier der neue:

1. Durch und durch unterschätzt: Sich selbst nicht als Zentrum der Welt zu begreifen.

2. Eigentlich ist es ja ein Trauerspiel, dass Will Smith sich bei den Oscars derart daneben benommen hat, denn er hat damit nicht allein Chris Rock angegriffen, sich und seine Karriere beschädigt, sondern auch alle anderen Gewinnerinnern und Gewinner in den Schatten gestellt. Mich fasziniert das Ereignis, weil es meiner Meinung nach sehr viele Komponenten und Ebenen hat, die nicht nur etwas über Will Smith und seine Ehe, sondern auch über Hollywood und unsere Gesellschaft und ihr Verhältnis zu Gewalt aussagen. Ich könnte ganze Abhandlungen darüber schreiben.

3. Ich möchte wirklich mal den Tag erleben, an dem Hollywood oder andere Promis sich nicht viel zu ernst nehmen.

4. Vieles mag ikonisch sein und meinetwegen Kult, aber ich finde, dass das Wort „Kult“ viel zu inflationär benutzt wird.

5. Ich staune ja auch immer wieder, dass es wirklich Leute gibt, die keine älteren Filme oder Serien schauen, sondern immer nur aktuelle.  

6. Lesen ist wahrscheinlich am Ende auch nur eine Art/Möglichkeit, um sich die Welt zu erklären.

7. Zuletzt habe ich Der Rausch gesehen und das war ein durchaus guter Film mit großartigen Darstellern, der dazu anregt über den Stellenwert von Alkohol in unserer Gesellschaft nachzudenken, mich aber nicht so sehr überzeugen konnte wie erwartet, weil er mir etwas zu sehr im Ungefähren blieb.

18 Gedanken zu „Media Monday #562

  1. Rina

    Hollywood, so wie die amerikanische Politik nehmen sich immer ernst. Nicht immer gerechtfertigt.

    Ich weiss nicht. Smith mag ich nicht. Ich seh zwar seine Filme gern, aber so…..keine Ahnung irgendwie …passt mir nicht

    Gefällt 1 Person

    Antwort
  2. Wortman

    Ist mir noch nicht wirklich untergekommen, dass ich auf Leute getroffen wäre, die nur neue Filme und Serien schauen.
    Ich denke auch, das hat noch ein Nachspiel für Will Smith. Wer sich nicht beherrschen kann, muss die Konsequenzen auch tragen.

    Gefällt 1 Person

    Antwort
      1. Wortman

        Also was seine Frau angeht… null Ahnung. Ich lese so gut wie keine Regenbogenpresse 😉

        Schon freakig, wenn Leute nicht mal alte filme kennen. Ich hatte damals einen Kollegen, der war 35 und er gab zu, noch nie im Leben ein Buch gelesen zu haben… das ist auch heftig.

        Gefällt 1 Person

Möchtest du einen Kommentar verfassen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..