Self-Statements: The Importance Of Being Asked

Hallo, Ihr, die Ihr den Weg hierher gefunden habt. Keine Selbstverständlichkeit und deshalb freue ich mich umso mehr, dass du hier bist. Der neue Fragebogen von Gina wandelt zwischen Hotels, peinlichen Momenten und anderen Dimensionen.

1. Nimmst du die Pflegeprodukte aus Hotels mit?

Klar. Ich glaube, sie werden für jeden Gast ausgetauscht, weil man nicht genau festgestellen kann, ob z.B. das Shampoo angebrochen wurde. Also, bewahre ich die Produkte ja nur davor, weggeworfen zu werden. Selbst wenn es nicht so wäre, handelt es sich für das Hotel doch um Produkte, die sie den Kunden zur Verfügung stellen. Sie kalkulieren also ein, dass sie gebraucht werden. Ich nehme sie aber nicht aus Gier mit und auch nicht in unzähligen Mengen, sondern weil ich dann zuhause noch mal die Erinnerungen an die Reise „auffrischen“ kann. Dann schnuppere ich an dem Fläschchen und denke an dies oder jenes zurück.

2. Wer oder was kann dich so zum Lachen bringen, dass dir die Luft wegbleibt?

Wenn sich ein schlagfertiges Gespräch zwischen mir und einer anderen Person ergibt, in dem wir immer noch einen draufsetzen. Keine Ahnung, ob ihr wisst, was ich meine, aber mit manchen Leuten kann man so gut Sprüche austauschen, dass es eine helle Freude ist.

3. Welcher Film bringt dich zum weinen? 

Das kann schon passieren, denn bei Filmen bin ich sehr nah am Wasser gebaut. Zuletzt habe ich bei „Breathe“ Tränen verdrückt.

4. Was von dir soll in Erinnerung bleiben?

Hab ich den Anspruch? Keine Ahnung. Vielleicht mein noch zu schreibendes Buch.

5. Wann hast du zuletzt “Ich liebe dich!” gesagt?

Vielleicht ein Jahr.

6. In welcher Zeit würdest du gerne leben?

19.Jahrhundert, aber nur wenn ich über etwas Geld verfügen würde.

7. Welchen Song möchtest du perfekt singen können?

Bohemian Rhapsody, aber tatsächlich verhaspele ich mich beim Text immer noch, obwohl ich es schon mehr als mein halbes Leben kenne.

8. Zu welchem Song tanzt du, wenn keiner zusieht? 

Ich tanze auch, wenn Leute zusehen oder ist die Frage jetzt eher zu welchem „peinlichen“ Song ich tanze? Zu Ballermann- oder Schlagerliedern würde ich allerdings nie tanzen, nicht mal allein. 😀

9. Was wäre deine Henkersmahlzeit?

Pommes mit Mayo und Garnelen mit Knoblauch. Was für eine Mischung, aber nunmal meine Lieblinge.

10. Du kannst für einen Tag die Identität wechseln. Wer wärst du und was würdest du machen?

Einen Tag Elizabeth Bennet sein und Mr. Darcy kennenlernen.

11. Das peinlichste Outfit, das du jemals getragen hast?

Unter all den modischen Jugendsünden eins auszuwählen, fällt schwer 😉 . Ich gebe zu, eine „Kelly Family Phase“ gehabt zu haben, in der ich gern mal bunte Weste mit Schlaghosen und Plateauschuhe kombiniert habe.

12. Pelz oder Kunstpelz?

Wenn dann synthetischer Pelz, aber ich finde es generell doof, fremde Haare mit mir rumzutragen. 😀

13. An welchem Ort bist du immer glücklich?

In meinen Traumschlössern.

14. Welches ist dein liebstes Kleidungsstück?

Meine (Kunst-) Lederjacke.

15. Du darfst nichts außer 5 Dinge behalten. Welche wären das?

Da es ja nur um Dinge und keine Menschen geht:

1. Meine von Carlos Ruiz Zafón signierte Ausgabe von „Das Spiel der Engel“
2. Mein Digitalpiano
3. Meinen Stoffaffen, den ich seit meinem 12. Geburtstag habe
4. Ein dickes Fotoalbum, in dem tolle Erinnerungsfotos sind
5. Einen dicken Onesie, den ich noch nicht besitze, den ich mir aber zulegen müsste, weil man ja was zum Anziehen braucht 😀 .

16. Sagt ein Bild mehr als tausend Worte? Oder ist ein Wort mehr wert als tausend Bilder?

Hängt vom Bild oder Wort ab.

17. Können Objekte eine Seele besitzen?

Ich bilde mir das durchaus ein, aber natürlich ist es nicht so.

18. Können wir sogar zu Hause heimatlos sein?

Ja, aber das möchte sicher niemand.

19. Was glaubst du, in wie vielen Dimensionen wir leben?

Jeder Mensch lebt wohl in unterschiedlichen Dimensionen. Wie viele und welche weiß nur jeder selbst. Ich lebe zumindest in mehreren.

13 Gedanken zu „Self-Statements: The Importance Of Being Asked

  1. Rina

    Elizabeth Bennet – das wäre ein guter Tag.

    Pommes mit Mayo – da bin ich dabei. Garnelen ja esse ich auch. Nehm ich auch mal mit.

    19. Jhd wäre noch gut. Aber alles davor…grenzwertig. Und natürlich mit Geld. Ohne wäre da auch Mist.

    Gefällt mir

    Antwort
  2. Static

    2. Solche Gespräche kenne ich, und mag sie auch sehr, selbst wenn es sich nur auf diskutabler Ebene bewegt. Aber wie man es auch dreht und wendet, es gibt da nicht immer den passenden Gegenpart leider. Da muss man echt Glück haben.

    4. Nun hast du wieder einen Grund mehr das Projekt in der Zukunft umzusetzen 😉

    7. Ja Bohemian Rhapsody geht immer, aber das verhaspeln gehört irgendwie auch dazu 😀 Queen lädt generell immer zum mitsingen ein 🙂

    15. Schön zu wissen das auch andere Leute noch ein Stofftier behalten würden. Bei mir lungert so ne kleine „Gang“ auf der Couch mit rum, aber die wissen sich zu benehmen und verteidigen die Wohnung ^^

    19. Schön ausgedrückt! Wenn es danach ginge lebe ich auch in mehreren. Aber das ist ja auch nicht schlimm. Viel schlimmer wäre es immer nur im selben Kosmos „gefangen“ zu sein und sich in keiner Art und Weise irgendeine neue Richtung anzuschauen oder zu zulegen.

    Wie immer ein solider Bogen mit interessanten Antworten 🙂

    LG

    Gefällt 1 Person

    Antwort
    1. Bette Davis left the Bookshop Autor

      Vielen Dank für dein Vorbeischauen und deinen Kommentar.

      2. Ich liebe es, wenn ein Gespräch einen eigenen flow bekommt, weil man denselben Humor teilt und sich die Bälle zuwirft. Gerade, wenn man jemanden noch nicht so gut kennt und es sich dann so entwickelt, ist das einfach beflügelnd.

      4. Achja…

      7. Auf jeden Fall. Queen macht immer Stimmung. Vor einiger Zeit haben wir mit Freunden, Let’s Sing mit Queen auf der PS4 gespielt. Das hat so einen Spaß gemacht und (kleine Angabe) bis auf ein Mal habe ich alle Duelle „gewonnen“. Tja, jahrelange Übung macht manchmal doch den Meister 😀 .

      15. Sehr gut, dann weißt du dich immer in Sicherheit. 😉 Ich glaube, viele haben irgendwo einen alten Plüschkumpel sitzen, geben es nur nicht zu.

      19. Es gibt so viele Menschen, die nur in ihrem „Kosmos“ fliegen und den Kurs nie ändern. Neugierig zu bleiben, die eigene Vorstellungskraft anzuwenden und immer zur Veränderung bereit zu sein, eröffnet neue Dimensionen.

      Gefällt mir

      Antwort
      1. Static

        Ach nix zu danken, mach ich gern. Es ist ja wie bei 2. Auch ein gewisser Flow der sich aufbaut, und mir scheint das man sich nach wie vor klasse mit dir austauschen kann 🙂 Daher immer sehr gern 🙂

        4. Mach dir nix draus, in meinem Kopf existieren auch Ideen deren Umsetzungen etwas „schleifen“ 😉

        7. Das vermerk ich gleich mal unter „nicht mit ihr anlegen im Bezug auf Gesang ;D “
        Weiß ehrlich gar nicht mehr wann ich das letzte mal Singstar gespielt hab….. ich fand es nur interessant bei Sachen wie Nirvana gewonnen zu haben 😀 das ehrt einen.

        15. Das denke ich auch, aber ich mach da auch kein Geheimnis draus. Ich mag die „Mitbewohner“ und spinne auch gern mal rum ^^ Fantasie zu haben ist was tolles und das sollte man sich beibehalten 🙂 Irgendwie geben die einem auch ein Gefühl das man nicht allein ist 🙂

        19. Das hat bei vielen sicher auch mit der eigenen Komfortzone zu tun und in wenig mit „Angst“. Lieber im gewohnten Muster bleiben, da ist man sicher. Traurig eigentlich. Sich mal hier und da auf anderen Nebenpfaden des Lebens umzusehen kann nur den eigenen Horizont erweitern, auch wenn es manchmal vlt anfangs unangenehm sein mag.

        Gefällt 1 Person

      2. Bette Davis left the Bookshop Autor

        Sehr lieb von dir! ☺️

        4. Das beruhigt mich.
        7. Bei Queen ehrt es mich auch, aber ich neige stark zum Gesang 😀 , was heißt, dass ich ständig irgendwas vor mich hin singe. Ich nerve meine Umgebung damit teilweise schon, aber ich tue es manchmal, ohne es selbst zu merken. Was soll man machen?! 😀

        Gefällt mir

Möchtest du einen Kommentar verfassen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.