Self-Statements: The Importance Of Being Asked

Ein lauschiger Sommerabend bietet den idealen Hintergrund, um den neuen Fragebogen von Gina auf PassionofArts zu beantworten. Klasse, dass dein virtueller Weg dich hierher geführt hat.

1. Schonmal eine unangenehme Szene zusammen mit Mutti, Omi oder anderen Personen, mit denen man das lieber nicht schaut im Film gesehen?

Klar, Sexszenen mit Verwandten zu gucken, ist wohl immer etwas strange.

2. Was war die furchteinflößendste Szene die du je in einem Film gesehen hast?

Mit den üblichen Horror-Gimmicks kann man mich nicht in Angst versetzen. Das schaffen Szenen in Holocaust-Filmen, in denen z.B. Familien auseinandergerissen werden oder sadistische Nazis ihre üblen Scherze treiben.

3. Ab wann beginnt für dich das allseits bekannte Fremdschämen in Filmen?

Das beginnt für mich dort, wo ich meine zu erkennen, dass jemand etwas wirklich nur wegen der Gage macht. Dass z.B. jemand in einer strunzdummen Komödie mitspielt und eigentlich ein Charakterdarsteller ist.

5. Gibt es eine Filmszene die dir so vorkommt als hättest du sie schon selbst erlebt?

Leider fällt mir da gerade keine ein.

6. Gibt es eine Filmszene die du gern genauso erleben möchtest?

Aber sowas von!! Da gibt es unendlich viele, z.B. wie sich Colin Firth und Hugh Grant in kloppen (Bridget Jones), mit den Pythons im Colosseum sitzen  (Das Leben des Brian), mit Keanu Reeves auf einer Hochzeit über die Gäste lästern (Destination Wedding), sich mit Spider-Man durch New York schwingen.

7. Wann gilt Schau- über Schlauwerte?

Ich verstehe die Frage so, ob ich lieber einen Film mit vielen großartigen Schauwerten oder einen mit Lerneffekt sehe. Filme mit tollen Bildern und bombastischen Effekten sehe ich tatsächlich lieber im Kino, Filme mit ernsten Inhalten oder lehrreichen Themen bevorzuge ich zuhause zu schauen.

8. Was glaubst du hat den riesigen Superhelden-Boom ausgelöst und warum kann Mensch-Meyer davon nicht genug bekommen?

Die Umsatzzahlen der ersten Iron-Man-Filme dürften den Boom in Gang gesetzt haben. Über die Gründe ihrer Beliebtheit kann ich nur spekulieren, könnte mir aber vorstellen, dass sich viele in ihrem Alltag ein bisschen ohnmächtig fühlen. Man kann nicht ins große Weltgeschehen eingreifen, ist den Nachrichten immer ein bisschen „ausgeliefert“. Da ist es doch eine spannende Vorstellung, sich anzusehen, wie es anders wäre. Wie könnte man als Superheld agieren, welche Möglichkeiten oder auch Probleme würden sich ergeben?

9. Was geben dir Superhelden und deren Medien?

Reines Amüsement! Ich möchte einfach nur gut unterhalten werden. Deshalb mag ich auch die Superheldenfilme am liebsten, die ein Fünkchen Humor und Selbstironie mitbringen.

10. Hat ein Film Ihr Leben beeinflusst oder sogar verändert?

Die Frage scheint irgendwie bekannt 😉 . Die Filme, die mich zum Filmfan gemacht haben, auch wenn ich es auf keine bestimmten zurückführen kann. Immerhin ist eine lebenslange Liebe daraus geworden. Und erst kürzlich hat Elvis mich zum Elvis-Fan gemacht.

11. Wie sehr beeinflussen uns Filme? Glaubst du Sex und Gewalt auf der Leinwand lassen Soziopath*innenherzen höher schlagen?

Ich glaube nicht, dass Filme eine so große Wirkung haben, dass danach direkt jemand einen Amoklauf verübt, nur weil er ihn auf der Leinwand gesehen hat. Aber auch Soziopathen werden sich die Filme aussuchen, die ihnen inhaltlich gefallen.

12. Der schönste Feel-Good-Moment in einem Film für dich?

Zum Beispiel, wenn ein Underdog sich überwindet und etwas schafft, das ihm keiner zugetraut hat und schließlich die Beachtung findet, die ihm zusteht. Oder wenn viele Menschen gemeinsam etwas Positives bewegen. Ach, da könnte ich echt immer heulen.

13. Hand auf’s Herz (und nur auf’s Herz): die schärfste Szene in einem Film für dich?

Die schärfste von allen? Puh, schwierig da wieder eine Reihenfolge aufzustellen. Vielleicht die erste Annährung/Kuss von Silas (Nicholas Hoult) und Nia (Kristen Stewart) auf der Toilette.

14. Welche war die unausgegorenste Rolle die Robert De Niro je gespielt hat?

Auch wenn ich weit weg davon bin, seine Karriere genau zu verfolgen und auch nur annähernd eine Übersicht über seine Arbeit zu haben, maße ich mir an zu behaupten, dass er in den letzten 20 Jahren sehr viele unausgegorene Rollen übernommen hat. Ich mache Hollywood und dessen abnehmende Qualität einfach mal dafür verantwortlich.

15. Wenn es richtig spannend wird und ein Dummdödel quatscht im entscheidenden Moment dazwischen würdest du was am liebsten tun?

Da ich nicht mit Dummdödeln ins Kino gehe, kann es nur ein mir unbekannter Mensch sein. Wenn er oder sie das erste Mal während des Film reinredet, ignoriere ich es. Man muss abwägen, wann es sich lohnt, sich aufzuregen. Wäre es aber schon häufiger passiert, würde ich beim nächsten Mal (um anderen nicht den Moment zu verderben) ansprechen.

16. Existenz und den Sinn welcher Figur in einem Film hätte man sich getrost sparen können?

Da gibt es viele Beispiele, z.B. alle Erfüllungsgehilfen, deren einzige Existenzberechtigung ist, direkt zu sterben.

17. Musicalfilme: Eher Ja oder eher Bah?

Auf jeden Fall, wenn sie gut gemacht sind!! Dann würde ich sogar sagen, dass es mein Lieblingsgenre ist, denn kein anderes kann mich so sehr in einen Zustand der Verliebtheit versetzen. Leider gibt es aber auch sehr viele, die gar nicht meinen Geschmack treffen.

18. Gibt es eine Filmfigur die du nachhaltig hasst?

Jede Filmfigur, die von Til Schweiger gespielt wird 😀 . Und ich hasse Psychopathen, die auf nett machen, einen aber nur umbringen wollen 😀 . Eine bestimmte Figur fällt mir aber natürlich gerade nicht ein.

19. Ein/e missverstandene*r Regisseurin ist für dich?

Ich bin nicht wirklich firm, was die Vertreter dieses Berufsstands angeht. Ich kenne die größten Namen und das reicht mir. Eine genaue Expertise kann ich also nicht abgeben.

20. Und wer wird maßlos überschätzt?

Ich halte Til Schweiger in jeglicher Hinsicht für total überschätzt, also auch als Regisseur, kann mir ein Urteil aber eigentlich nicht anmaßen, weil ich noch nie einen seiner Filme gesehen habe.
James Cameron. Zwar kenne ich nur Titanic und Avatar von ihm, aber abgesehen vom Technischen hat er die sehr konventionell und schon langweilig inszeniert.
Und um noch ein bisschen Tumult zu provozieren, nenne ich an dieser Stelle Tim Burton. Ich weiß, ich weiß, er hat sehr viele Fans, aber ich bin leider keiner davon 😀 . Ich verabscheue seine Arbeit nicht, aber seine Bildästhetik ist einfach nicht so mein Ding.

21. Sollte man alles Knüppelernst nehmen oder ist ein Augenzwinkern immer drin?

Kommt aufs Thema an, aber ein Augenzwinkern schadet selten und hilft oft viel.

30 Gedanken zu „Self-Statements: The Importance Of Being Asked

  1. Rina

    Diese Schau-Schlaufrage hast du definitiv hervorragend Interpretiert. Ich hab so ein bisschen auf dem Schlauch gestanden .

    Ich muss ja gestehen – ich bin ein Tim Burton Fan – aber bestimmt auch, weil ich eh dieses Genre mag. Ich mag auch seine schräge Charaktere.

    Gefällt 1 Person

    Antwort
  2. Fraggle

    Seltsamerweise muss ich am intensivsten darüber nachdenken, was ich selbst auf Frage 13 antworten würde. 😉 Und noch seltsamererweise fällt mir dann spontan das Ende von „Ritter aus Leidenschaft“ ein, in dem Heath Ledger am Pranger steht. Nicht wegen Heath Ledger – sondern weil Laura Fraser danebensteht. Und irgendwie bin ich von ihr so abgelenkt, dass ich heute noch nicht genau weiß, worüber in dieser Szene gesprochen wird. 🙂

    Und zu 20: James Cameron – echt? „Aliens“, „Terminator“, „Terminator 2“, „Gefährliche Brandung“, „True Lies“ uuuuund das Drehbuch zu „Rambo 2“. 🙂

    Gefällt 1 Person

    Antwort
    1. Bette Davis left the Bookshop Autor

      So seltsam finde ich das gar nicht, weil es mir ähnlich ging 🙂 . „Ritter der Leidenschaft“ mochte ich sehr. Könnte ich mir mal wieder anschauen, denn die Szene habe ich nicht mehr vor Augen. 🙂 Manchmal findet man ja Szenen sexy, in denen gar kein Sex auftaucht 🙂 .

      Ja, ich geb zu, dass ich keine Retrospektive von ihm gesehen habe und viele der Filme nicht oder nur einmal gesehen habe. Für mich sind Titanic und Avatar aber soo negative Beispiele, dass sie die anderen Filmerfahrungen mit J.C.-Filmen total überdecken.

      Gefällt mir

      Antwort
  3. Static

    Otternasen, Lärchenzungen 😄 ich spendier dir ne Tüte 🤭

    Oh jetzt hast du quasi die „Cremé de la Krumm“ des typisch deutschen Humors aufgereiht. Bei denen kann man auch nur die Augen verdrehen. Aber man sieht wie leicht die Menschen zu begeistern sind.

    🙂 stets zu Diensten 🙂

    Gefällt 2 Personen

    Antwort
    1. Bette Davis left the Bookshop Autor

      Klingt gar köstlich 😀 . Wie spendabel von dir 😀 . Von jeder Sorte bitte eine Tüte, aber ich teile natürlich 🙂 .

      Es funktioniert garantiert jedes Mal wieder. Warum die Erfolgsformel ändern. Kann mich noch gut erinnern, wie gefühlt alle „Der Schuh des Manitu“ gefeiert haben und ich auch das nicht verstehen konnte. Wenigstens hat Bully Herbig sich inzwischen anderen Themen zugewendet.

      🙂 !

      Würde übrigens gerne deinen letzten Kommentar auf PassionofArts kommentieren, aber leider gibt es kein „Antworten“ für mich 😦 . Deine Nachricht werde ich auf jeden Fall bald beantworten!

      Gefällt mir

      Antwort
      1. Array

        Dann passt es doch 🙂 ein bisschen was zu naschen, nette Gesellschaft, ich glaube die Chancen stehen gut in die „VVJ“ aufgenommen zu werden (wer will schon zur „JVV“? 🤭) ohne bei den Spaltern zu landen 😅
        Warum die Erfolgsformel ändern? Ja das sieht man ja nicht nur da sondern an allem was profitabel ist. Auch die ganzen Comicverfilmungen. Oh „der Schuh des Manitu“…. Ich konnte mit Bully Herbig nie viel anfangen. Aber es war in aller Munde.
        Das Problem ist mir auch schon aufgefallen das irgendwann der Antwort Button „weg fällt“ und man dann wieder quasi mit Verweis auf den User am besten eine komplett neue Antwort einstellt. Ok vlt fiel es bisher selten auf da viele 1-2 Antworten setzen und das war es dann 🤔.
        Mach dir keinen Stress und keine Hektik, ich freu mich wenn was im „Briefkasten“ landet 🙂

        Gefällt 1 Person

      2. Bette Davis left the Bookshop Autor

        Man kann nur hoffen, dass unsere Mitgliedsanträge wohlwollend behandelt werden. Spätestens, wenn wir nachts Schmähparolen über die Römer verfassen und auf Häuserfasaden pinseln 😀 .

        Ist einmal die vermeintliche Erfolgsformel gefunden, trauen sich die großen Studios anscheinend gar nicht mehr, sie zu ändern. Das passiert höchstens, wenn sie versagt. Talentierte neue Leute und frische Ideen haben es da natürlich extrem schwer.

        Das kann sein. Einem Gespräch/einer Diskussion ist das etwas abträglich. Aber wir haben ja andere Kanäle, auf die man wechseln kann.
        Danke, da bin ich erleichtert! Aber ich möchte mir ja auch Zeit für die Antwort nehmen. 🙂

        Gefällt mir

      3. Rina

        Oh man Schuh des Manitu…hab ich mich geweigert zu schauen. Mir haben die Ausschnitte schon gereicht. Das ist mir zu blöd-albern.
        Till Schweiger….ja, den brauch echt auch keiner. Er ist noch nicht mal sympathisch.

        Gefällt 1 Person

      4. Rina

        Genau – total unlustig.
        Keine Ahnung wie Schweiger überhaupt in der Filmbranche Fuss fassen konnte. Der hat bestimmt ziemliche Geheimnisse als Druckmittel gesammelt.
        Eigentlich brauch man echt Untertitel bei ihm.

        Gefällt 1 Person

  4. Static

    Na wenn du noch einen Platz bei den Pythons im Colosseum hast, dann mach ich da mit 😀

    An Til Schweiger hab ich gar nicht gedacht zwecks seiner Überschätzung 🤔🫣
    Aber recht geben muss ich dir. Ein Paradebeispiel für die immer gleichen Filme welche Massen ins Kino ziehen…. Gut das ich mich da abseits vom gesellschaftlichen Kanon bewege.

    Die Frage der Schau- und Schlauwerte hab ich auch nicht verstanden. Vlt lag darin die Herausforderung? 🤔 der Gedanke kam mir wirklich dabei 😂

    Gefällt 2 Personen

    Antwort
    1. Bette Davis left the Bookshop Autor

      Gerne, ich versuche mal an Karten zu kommen 😀 .
      Er scheint dem immergleichen Muster zu folgen, das offenbar durchaus viele mögen. Mir reicht es schon, wenn ich die Trailer im Kino sehen muss, aber es gibt immer jemanden, der währenddessen lacht.

      Die Frage war etwas kniffelig, aber das war die einzige „Deutung“, die mir einfiel 😀 .

      Gefällt mir

      Antwort
      1. Static

        Ich freue mich schon drauf Loretta endlich kennen zu lernen 😅

        Genau das eben viele das mögen obwohl es sehr repetitiv ist, macht mir irgendwie zu schaffen. Das ist als würden Zombies ins Kino gehen. Wenn dann noch Schweighöfer dazu kommt ähnelt mein Hirn einem Zirkus…. Die Trailer sind auch so ein übel das man über sich ergehen lassen muss. Wenn da jemand lacht, läuft in meinem Kopf immer diese Zirkusmusik 🤣

        Du weißt ja „der Weg ist das Ziel“ also denke ich hast du die Frage bravurös bestanden 🙂

        Gefällt 1 Person

      2. Bette Davis left the Bookshop Autor

        Genau und ich freue mich schon auf die Otternasen. 😀

        Ich warten immer auf die Lacher und verdrehe dann nur die Augen, weil sie so vorhersehbar sind wie die nächste Schweighöfer/Schweiger/M’Barek/Wortmann-Komödie.

        Vielen Dank, das ist lieb von dir!

        Gefällt mir

Möchtest du einen Kommentar verfassen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..