Archiv des Autors: Bette Davis left the Bookshop

Über Bette Davis left the Bookshop

https://letterboxd.com/BetteBookshop/

Media Monday #538

Am Wochenende ist für mich gefühlt der Herbst eingezogen. Ich kann ihn sehen, fühlen und riechen. Auf den Media Monday trifft nur das Erstgenannte zu, aber dafür kann ihn ihn noch ausfüllen:

Weiterlesen

Self-Statements: The Importance Of Being Asked

 

Nachdem ich letzte Woche aufgrund des Horror-Themas passen musste, geht es im aktuellen Fragebogen mit dem Horror-Thema weiter 😀 . Nach Sichtung der Fragen habe ich glücklicherweise festgestellt, dass ich dazu mehr sagen kann als vorige Woche. Danke an die Verfasser Static und Der Dude von Nebenan und Gina, die uns die Fragen präsentiert. Weiterlesen

Media Monday #537

Obwohl das Wochenende sehr sonnig gewesen ist, schätze ich, dass das Wetter diese Woche weitaus trüber wird. Kälter ist es zumindest schon. Ganz und gar nicht kalt oder trübe ist jedoch der Media Monday. Mal sehen, womit Wulf uns diese Woche einheizen möchte.

Weiterlesen

[Filmkritik] Everybody’s Talking About Jamie (Amazon Prime) (OV)

Jamie (Max Harwood) träumte schon immer davon, eine Dragqueen zu sein. Kurz vor seinem Schulabschluss ist die Zeit gekommen, die Träume umzusetzen. Fiese Mitschüler und ein Vater (Ralph Ineson), der lieber einen „männlicheren“ Sohn hätte, machen Jamie das Leben nicht leichter. Doch es bestärkt ihn nur noch mehr darin, an seinen Plänen festzuhalten. Zum Glück stehen ihm seine Freundin Pritti (Lauren Patel) und seine Mutter (Sarah Lancashire) unerschütterlich zur Seite.

Weiterlesen

Media Monday #536

Nach eineinhalb Jahren war ich am letzten Mittwoch endlich wieder im Kino, was irgendwie normal und merkwürdig gleichzeitig war. Eine komische Mischung, aber DUNE war klasse und hat sich wirklich gelohnt. Lohnen tut sich ja auch immer wieder die Teilnahme am Media Monday 😉 .

Weiterlesen

[Filmkritik] Erwartungen an Dune (2021) und Realität

Meinen Wissenstand und meine Erwartungen vor und an Villeneuves Dune habe ich in meinem letzten Artikel beschrieben.

Inzwischen habe ich Dune gesehen und … verarbeitet 🙂 :

Im Vorfeld habe ich Stimmen vernommen, die Denis Villeneuves Werk zum „Meisterwerk“ erklärt haben. Soweit würde ich tatsächlich nicht gehen, aber Dune ist schon etwas ganz Besonderes und auf jeden Fall im besten Sinne ein „Kinofilm“. Er ist für die größtmögliche Leinwand gemacht, erteilt dem heimischen Bildschirm eine ganz klare Absage. Man kann an ihm Filmfans und reine Zuschauer unterscheiden. Erste gehen ins Kino, Zweite streamen bestimmt lieber.

Weiterlesen

Erwartungen an Dune (2021)

Eben habe ich Tickets für Dune bestellt. Bevor ich den Film morgen im Kino sehen werde, möchte ich kurz meinen Wissensstand und Erwartungen festhalten. Danach wird es natürlich auch einen Beitrag geben, wie ich Dune erlebt habe und für mich bewerte.

Stand der Dinge

Mein Wissensstand zu Dune beschränkte sich vor Filmstart darauf, dass ich wusste, dass es sich um eine Romanreihe von James Herbert handelt, die in den Achtzigerjahren von David Lynch mit Kyle McLachlan, Sting und Patrick Stewart verfilmt wurde. Gelesen oder gesehen habe ich davon jedoch nichts. Höchstens im Fernsehen mal vorbei gezappt.
Nach dem Filmstart habe ich mir einige Kritiken, Erklärvideos und -podcasts angehört, gesehen und gelesen. Ein paar zusätzliche Details hat mir mein Bruder erklärt, der den alten Dune-Film sehr gerne mag.

Erwartungen

Erwartungen hege ich tatsächlich nicht. Naja, so ganz stimmt das natürlich nicht. Nachdem ich soviel davon gehört habe, dass es visuell imposant und der Score bombastisch sein soll, hoffe ich stark darauf, beeindruckt zu werden.
Darüber hinaus stelle ich mir wirklich gar nichts vor. Denis Villeneuve hat mich mit Arrival überhaupt nicht abgeholt, Blade Runner 2049 war hingegen extrem gut. Daraus kann ich also auch keine Erwartungen, sondern nur Hoffnungen ableiten. Zu den Schauspielern und Schauspielerinnen habe ich ebenfalls wenig Bezug. Natürlich habe ich einige Filme gesehen, in denen diese oder jener aufgetaucht ist, aber mit keinem fühle ich mich besonders verbunden. Ich lasse mich also auch hier überraschen, ob sie in ihren Rollen überzeugen.

Dune ist also vorerst für mich ein Überraschungsei und Buch mit sieben Siegeln. Ich glaube, man muss diesen Film im Kino gesehen haben, weiß aber nicht, ob er mein Herz berühren wird, ich in die Geschichte finden werde oder sie überhaupt begreife. Es bleibt also spannend.

Media Monday #535

´

Ein langer Wahlkampf und ein gefühlt noch längerer Wahlsonntag liegen hinter uns und anders als Berlin die Stimmzettel hat Wulf uns zuverlässig einen neuen Media Monday bereitgestellt und ich habe meine Wahl getroffen und ihn ausgefüllt. Weitere schlechte Wahl-Anspielungen wird es nicht geben, versprochen 😀 .

Weiterlesen

Projekt-ABC #19: S wie ….

 Wortmanns Fotoprojekt ist beim Buchstaben S angekommen. S wie super, sensationell und stilvoll :D, denn all das trifft jawohl absolut auf diese Blogger-vereinende Aktion zu. Für’s heutige Foto steht hier aber das S für… Weiterlesen