Archiv des Autors: Bette Davis left the Bookshop

Über Bette Davis left the Bookshop

https://letterboxd.com/BetteBookshop/

Serienmittwoch 322: Mehrfach-Serien

Heute möchte Corly im Rahmen des Serienmittwoch wissen:

Welche Serie habt ihr öfter als einmal gesehen?

Das heißt vermutlich von Folge 1 bis zur letzten Folge durchgeguckt, oder? Denn z.B. bei den Gilmore Girls bleibe ich ab und zu mal an einer Folge im regulären Programm hängen, so dass ich vereinzelte Folgen durchaus häufiger gesehen habe. Aber ich habe die Serie noch nie gezielt von Anfang an erneut geschaut, also komplett. Und so geht es mir mit vielen Serien.

Definitiv öfter gesehen habe ich Klassiker wie Die Waltons, Der Doktor und das liebe Vieh, Anne auf Green-Gables, Remington Steele, Magnum, Monaco-Franze, Ich heirate eine Familie oder Diese Drombuschs und vor allem Seinfeld.

 

Media Monday #458: Voreilige Gäste

media-monday-458

Mit was für herrlichem Frühlingswetter uns das Wochenende beglückt hat, ist ja schon grandios gewesen. Der Garten sieht jetzt definitiv besser aus als vorher 🙂 . Mal sehen, ob das auch auf den Lückentext des Media Mondays zutreffen wird, nachdem ich ihn ausgefüllt habe 😀 . Weiterlesen?

Mal etwas zur Abwechslung Tipp #1

Eigentlich bin ich nicht der größte Fan der Musicals von Andrew Lloyd Webber, aber natürlich hat er unbestritten einen besonderen Stellenwert in der Musicalwelt, da er sich für zahlreiche, sehr erfolgreiche Stücke verantwortlich zeichnet.

Nun muss ich aber doch anerkennen, dass der Sir es möglich macht, dass wir jeden Freitag eines seiner Musicals auf Youtube sehen können (vermutlich drückt er höchstpersönlichen den Upload-Knopf 😉 ) . Die Shows gehen um 7 pm GMT „on air“ , was meiner Berechnung nach (verbessert mich sonst gerne) um 20 Uhr ist. Ab dann kann man die Shows/Filmadaptionen 48 Stunden lang abrufen.

Freitag ging das erste Musical mit Joseph And The Amazing Technicolor Dreamcoat auf Sendung und ein paar Stunden habt Ihr jetzt noch, um es Euch zu Gemüte zu führen. Natürlich habe ich auch mal kurz reingeschaut, aber ich weiß echt nicht, was ich davon halten soll. 🙂 Wirkt auf mich ein bisschen wie ein Drogentrip in den 90ern. Tatsächlich handelt es sich auch um die Filmadaption von 1999. Also, ich glaube nicht, dass ich sie mir wirklich ganz anschauen werde. Trotzdem schön, dass man könnte, wenn man wollte 😀 .

Karfreitag folgt passender Weise Jesus Christ Superstar, allerdings dann in einer Bühnenversion, was ich definitiv besser finde als eine filmische Umsetzung. Keine Ahnung, aus welchem Jahr die Show ist, aber Mel C von den Spice Girls spielt Maria Magdalena. Okay, man mag davon halten, was man will 🙂 .
Viel spannender finde ich da die Version des Musicals, die ebenfalls am 10. April zu sehen sein wird und zwar auf ARTE um 22:40 Uhr. Darin spielt Alice Cooper Herodes Antipas und allein das ist doch ein Grund, es sich anzusehen! Außerdem sind John Legend als Jesus Christ, Sarah Bareilles als Maria Magdalena und viele andere dabei.

Medienrückblick 3/20

Und schon ist der März ins Land gezogen und ich kann das Wort „Corona“ echt nicht mehr hören. Wem geht es genauso?! Okay, das war eine rhetorische Frage 🙂 . Auf jeden Fall habe ich jede Menge gesehen, gehört, gespielt und gelesen und was genau das war, könnt Ihr jetzt lesen.

Weiterlesen?

Serienmittwoch 321: Meistgesehene Filme

Heute möchte Corly im Rahmen des Serienmittwoch wissen:

Welche Filme habt ihr am häufigsten gesehen?

Könnte es sein, dass es diese Frage kürzlich schon einmal irgendwo gab?

Da ich jedes Jahr dieselben Weihnachtsfilme gucke, gehören sie defintiv zu meinen meistgesehenen Filmen. Immerhin sehe ich nicht viele Filme jährlich. Zum Standard-Weihnachtsrepertoire gehören Fröhliche Weihnachten, Rendezvous nach Ladenschluss, Schöne Bescherung, Tatsächlich Liebe und natürlich Drei Haselnüsse für Aschenbrödel.

Ansonsten habe ich vermutlich Das Leben des Brian, Bridget Jones‘ Diary (irgendwie benutze ich immer den englischen Titel) , alle drei Teile von Herr der Ringe, E-Mail für dich, Zurück in die Zukunft, Pretty in Pink  und Notting Hill am häufigsten gesehen.

Leider taucht mein Kommentar mit dem Link nicht unter Corlys Beitrag zum Serienmittwoch auf. Vermutlich liegt es daran, dass WordPress meine Kommentare in letzter Zeit gerne  mal automatisch in die Spam-Ordner sortiert. Da man dort eher selten nachschaut, fällt das dann weder mir noch dem Empfänger auf… Schade.

 

Media Monday #457: Langeweile gibt es nicht

media-monday-457

Heute kommt der Media Monday mit ein paar handfesten Tipps, um die Langeweile zu vertreiben ;). Allerdings bin ich sicher, dass wir alle als Medien-affine Menschen damit kein großes Problem haben dürften.

Weiterlesen?

[Rezension] Magie oder keine Magie, das ist hier die Frage

51JP69K7QRL

Als dem Journalisten Andrew Westley ein Buch des Bühnenmagiers Alfred Borden zugespielt wird, bringt er mit dem Namen nichts in Verbindung, außer dass es sich um einen seiner Vorfahren handeln könnte. Er beginnt das Tagebuch, das Anfang des 20. Jahrhundert geschrieben und nur in geringer Auflage gedruckt wurde, zu lesen. Der Magier berichtet darin von seinem Leben, seinem Beruf und vor allem der jahrelangen Rivalität und Feindschaft mit seinem Magierkollegen Rupert Angier. Ständig versuchten die beiden Männer einander mit ihren Tricks zu übertrumpfen, stachelten einander an und machten auch vor Sabotageakten keinen Halt. Am meisten strebten sie jedoch danach, die Geheimnisse des anderen aufzudecken. Der Trick des transmittierenden Mannes beförderte ihre Feindschaft auf ein neues, bedrohliches Niveau.
Und auch Angier hielt seine Sicht der Geschehnisse fest. Sein Tagebuch befindet sich im Besitz seiner Urenkelin Kate. Bald wird klar, dass die Feindschaft der Magier sich unheilvoll durch ihre jeweilige Familiengeschichte zieht und bis in die Gegenwart reicht. Können Andrew und Kate das schicksalhafte Band durchtrennen, das ihre Familien auf tragische Weise verbindet? Weiterlesen?