Archiv der Kategorie: „Wunderbare“ Warenwelt

„Wunderbare Warenwelt“ Anno 1968 #3

 Willkommen zum letzten Teil in der Reihe „Wunderbare Warenwelt Anno 1968“. Eigentlich geht es dabei weniger um Konsumgüter im klassischen Sinn als um das Kino-bzw. Filmwesen. Die folgenden Anzeigen sind wieder aus der Hannoverschen Allgemeinen vom 9. Juli 1968. Weiterlesen?

„Wunderbare Warenwelt“ Anno 1968 #2

Heute wieder ein Beispiel aus dem Bereich Kinowerbung vor 49 Jahren. Ich denke, damals war die Tageszeitung als Informationsquelle über das aktuelle Kinoprogramm unerlässlich. Die Kinos mussten auf sich und ihr Angebot aufmerksam machen und außer Plakaten und Zeitungsannoncen blieben sicher nicht viele Möglichkeiten.

kino

Der Ausschnitt stammt aus der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung vom 9. Juli 1968. Es ist erstaunlich, wie viele Kinos es damals gab. Und Doktor Schiwago lief schon in der 69. Woche. Davon kann ein Film heute ja nur noch träumen. Wahrscheinlich drängen heute auch einfach mehr Filme auf die Leinwand.

Besonders gefällt mir die Anzeige zu Die teuflischen Engel. Ich kenne das „Meisterwerk gnadenloser, brutaler Härte!“ zwar nicht, aber vielleicht dreht es sich um berüchtige Halbstarke. „Sie prügeln und lieben wie der Satan“ klingt auf jeden Fall bedrohlich 😉 .

„Wunderbare Warenwelt“ Anno 1968 #1

Heute möchte ich Euch ein Schmankerl aus der „Hannoversche Allgemeine Zeitung“ vom Dienstag, 9. Juli 1968 nicht vorenthalten. Genauer gesagt, handelt es sich um das halbseitige Kinoprogramm bzw. Teile davon. Es ist sehr aufschlussreich, wie die Filme damals beworben wurden und dem Publikum nähergebracht werden sollten. Auch war die Kinolandschaft offenbar sehr vielfältig und es gab für jeden Geschmack etwas. Ich werde Euch jedoch nur die interessantesten Anzeigen vorstellen. Wir beginnen mit einem Film, von dem ich noch nie etwas gehört oder gesehen habe. Oder mein Erinnerungsvermögen streikt gerade 🙂 .

p1080140

Besonders gut gefällt mir der Ausdruck der „Düsen-Scherz-Maschine“. Ich möchte gar nicht wissen, wie lange der zuständige Mensch an dieser Wortschöpfung gearbeitet hat. Die Warnung vor den „unvorstellbar fixen Dialoge“ hat vielleicht so manche/n Kinogänger/in von einem Besuch abgehalten, der sie sonst heillos überfordert hätte. 🙂

„Wunderbare Warenwelt“: Telefonieren mit Tchibo

Im September fiel mir ein recht gut klingendes Tarifangebot von Tchibo auf. Statt 19,99€ monatlich sollte das Telefonieren in alle Netze nun 9,99€ kosten. Da mir nicht ganz schlüssig war, wie lange die 9,99€ gelten würden und ab welchem Monat man wieder knapp zwanzig Euronen zu berappen hätte, schrieb ich am 21.9. dem Tchibo-Kundenservice. Leider erhielt ich außer einer automatischen Mail, die den Eingang meiner Mail quittierte, keinerlei Reaktion.

Bis zum 3.10.:

Sehr geehrte Frau XY

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Die Buchung des Aktionstarifs war bis  zum 02.10.2016 über unseren Kundenservice bzw. unser Kundenportal möglich. Da diese Aktion bereits beendet ist ist eine Buchung nicht mehr möglich. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Tag.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Tchibo mobil Kundenservice

Man kann sich sicher vorstellen, wie groß mein Verständnis war. ^^

„Wunderbare“ Warenwelt: Fußball-EM 2016

P1060911Bitte beachten:

Dieses Bier ist zum Anstossen während des Anstosses da, nicht zum Verzehr!

Es darf ausschließlich von „Helden“ zum Anstossen genutzt werden! Definition von „Held“ siehe Packungsrückseite.

Warum das Bier eine Brille trägt ist bisher unklar. Vielleicht ist das Bier kurz- oder weitsichtigen „Helden“ vorbehalten? Oder es löst Sehstörungen aus, so dass man nach dem Anstoss eine Brille braucht? Fragen über Fragen…..

 Da man vom reinen Anstossen keine Fahne kriegt, ist die als Gratisbeilage dabei. Ist ja auch was.

„Wunderbare“ Warenwelt: Fußball-EM2016

P1060920.JPG

Hier stellen sich gleich mehrere Fragen:

  1. Bestehen die Bratwürste wirklich aus Menschen?
  2. Braucht man wirklich einen Mensch pro Würstchen?
  3. Und warum mussten die Menschen befreundet sein? Trägt das zum Geschmack bei?
  4. Oder verhält sich alles ganz anders und die Würstchen sind aus Schweinen gemacht und die waren befreundet? Und wie definiert sich eine „Schweine-Freundschaft“?
  5. Oder sind die Würstchen selbst Freunde?

Sehr verwirrend….