[Rezension] Was vom Tage übrig blieb von Kazuo Ishiguro

351_42160_175896_xxl

Mr. Stevens arbeitet als Butler auf dem Herrensitz Darlington Hall. Hier kennt er sich aus, bei ihm laufen alle Fäden zusammen, er ist pflichtschuldig und ergeben. Viele Jahre hat er dem adeligen Hausherrn gedient, jetzt steht er im Dienst des neuen amerikanischen Besitzers Mr. Farraday.

Der Leser begleiten Stevens auf einer mehrtägigen Reise, deren Ziel es ist, die ehemalige Hausdame Mrs. Kenton zu treffen. Da es schwierig geworden ist, geeignetes Personal zu finden, möchte er sie nach Darlington Hall zurückholen. Während er mit dem Auto durchs Land fährt, erinnert er sich an die vergangenen Dienstjahre. Wir lernen ihn immer besser kennen und sehen, wie er sich in Situationen gegenüber seinem Vater, der Hausdame oder dem Hausherrn Lord Darlington verhalten hat. Er sinniert über seinen Beruf und lässt Ereignisse Revue passieren. Weiterlesen?

Advertisements

[Rezension] Auslöschung von Jeff VanderMeer

9783888979682

Eine Biologin nimmt an der elften Expedition in die geheimnisvolle Area X teil. Es handelt sich um ein Gebiet, dass von einer Flora und Fauna besiedelt ist, die es sonst nirgends gibt. Auf dem ein Leuchtturm und ein unterirdischer Tunnel Kampfspuren und tödliche Geheimnisse bergen. Dessen Dörfer längst verlassen sind. Aus dem die Teilnehmer der früheren Expeditionen entweder gar nicht oder absolut verändert zurückgekehrt sind. Die Biologin führen nicht nur fachliche Gründe dorthin. Auslöschung ist der Bericht, den sie während ihres Aufenthalts in Area X verfasst hat.

Die Southern Reach Trilogie hat Preise und viel Lob erhalten. Manch einer soll die Geschichte sogar als Meisterwerk wahrnehmen. Diese Einschätzungen kann man (aus welchen Gründen auch immer) teilen, muss man aber nicht.  Weiterlesen?

[Blogaktion] 100 Creative Challenges #22

header00x

Zwar kann man sich kaum vorstellen, dass jemand noch nicht diese tolle Aktion von Hitodama.de kennt 😉 , aber falls nicht, lohnt sich definitiv ein Recherchebesuch bei ihr. Folgt einfach dem Banner. Auch sonst ist ein Besuch natürlich lohnenswert.

Sprache, Wörter, Buchstaben spielen eine wichtige Rolle in meinem Leben und die folgende Aufgabe mutete da sehr passend an.

Mach ein Bild mit nur Wörtern oder Buchstaben. Du kannst sie aus Magazinen schneiden, sie selbst malen oder Wörter aus dem Computer ausdrucken.

Eines meiner Lieblingszitate stammt vom Wiener Philosophen Ludwig Wittgenstein (1889-1951). Der genaue Wortlaut variiert je nach Quelle. Ich habe die Version gewählt, die ich zuerst gehört habe und die sich mir einfach eingeprägt hat.

Das Zitat ist für mich überaus aussagekräftig, denn es beinhaltet einerseits mehr als eine Wahrheit und andererseits lässt es sich individuell interpretieren.

DSC_0470

DSC_0472

DSC_0473

copyright wie immer bei mir 😉 .

Media Monday #227

media-monday-327

Seit ewigen Zeiten habe ich mal wieder mit einer Konsole gespielt und zwar Mirror’s Edge auf der XBox. Ja, ich weiß, dass ist schon ein sehr altes Spiel und nein, sie gehört mir nicht 🙂 . Überraschender Weise bin ich ganz gut vorangekommen, aber nun hänge ich an einer Stelle fest, die ich inzwischen vermutlich an die 150 Mal bestritten, aber nicht geschafft habe. Nervig. Ganz und gar nicht nervig ist jedoch der Media Monday. Urheber und Teilnehmer verstecken sich hinter dem Banner. Also einfach mal klicken 😉 . Der Media Monday #327 war heute überraschend flott ausgefüllt und das Ergebnis enthalte ich Euch natürlich nicht vor. Weiterlesen?

[Blogaktion] Sonntags-Top 7 #2 (#79)

Sonntags-Top7-300x232

Es ist Sonntag und damit Zeit für Sonntags-Top 7. Zuerst bei Corlys Lesewelt entdeckt, habe ich letzte Woche das erste Mal an der Aktion von Martins Minds teilgenommen. Da es mir gut gefallen hat, folgt heute ein weiterer Teil. Wenn Ihr Näheres erfahren und die übrigen Teilnehmer finden möchtet, dann zögert nicht bei ihm vorbeizuschauen. (Ein Besuch auf beiden Blogs lohnt natürlich auch sonst) Knapp gesagt, sollen die eigenen sieben medialen Highlights der vergangenen Woche zusammengefasst werden. Weiterlesen?

[Rezension] Gisela Jacobius – als Jüdin in Berlin

serveimage

In mehreren Interviews, welche die Autorin Magrit Delius mit Gisela Jacobius geführt hat, erinnert sich diese an Begebenheiten aus ihrem Leben. Für den vorliegenden 10. Band der Reihe Jüdische Memoiren hat Delius die Interviews gekürzt und zu einem einzigen Bericht in Form eines Gesprächs zusammengefasst. Dieses handelt von Giselas Elternhaus, Kindheit und Jugend, ihrer Zeit im Berliner Untergrund, der Auswanderung nach Israel sowie ihrer Rückkehr nach Deutschland. Weiterlesen?

Trailertipp #5

Der Science-Fiction-Film Annihilation basiert auf einer Buchreihe von  Jeff VanderMeer. Ob der Film „nur“ die Handlung des ersten Bands abdeckt oder die gesamte Reihe weiß ich leider nicht. Obwohl ich den ersten Teil Auslöschung schon auf dem SUB habe, hatte ich bisher noch keinen Dreh, ihn zu lesen. Gestern habe ich mir nun den Trailer angesehen und der sieht sehr vielversprechend aus, wie ich finde. Allein schon optisch, auch wenn das allein natürlich nicht reicht. Tatsächlich denke ich, dass er mein Interesse am Buch endgültig geweckt hat und ich es demnächst lesen werde. Auf jeden Fall möchte ich es lesen, bevor ich ins Kino gehe.

Starten soll der Film von Regisseur Alex Garland (Ex Machina) und mit Nathalie Portman, Jennifer Jason Leigh u.a. am 23.02.2018 allerdings in den USA. Einen deutschen Starttermin gibt es noch nicht.