Sonntags-Top 7 #35

Sonntags-Top7-300x232

Herzlich Willkommen zu meinen Highlights dieser Woche.

Zugegebenermaßen war es eine ziemlich bescheidene Woche, in der es an verschiedenenen Stellen und von unterschiedlichen Seiten Gelegenheit gab, sich zu ärgern. Ich versuche zwar immer, angemessen und gelassen mit sowas umzugehen, aber das gelingt nicht jedes Mal zur eigenen Zufriedenheit. Weiterlesen?

Advertisements

[Rezension] Manchmal bringt nur ein Feuer Erlösung

After the Fire

„Father John controls everything inside The Fence. And Father John likes rules. Especially about never talking to Outsiders. Because Father John knows the truth. He knows what is right, and what is wrong. He knows what is coming.
Moonbeam is starting to doubt, though. She’s starting to see the lies behind Father John’s words. She wants him to be found out.
What if the only way out of the darkness is to light a fire?“
– Klappentext

Will Hill, Autor der Department 19 – Reihe, hat mit After the Fire einen gleichermaßen psychologisch-tiefgründigen als auch spannungsreichen Roman vorgelegt.

Die Geschichte entfaltet sich auf zwei Handlungsebenen: Weiterlesen?

Media Monday #365

media-monday-365.png

Olala, war das ein WM-Spiel gegen Schweden und was hätte es bei einer Niederlage für einen Katzenjammer gegeben. Gut, dass wir (vorerst) darum herumgekommen sind! Doch um den heutigen Media Monday kommt Ihr nicht herum und wollt es offensichtlich auch nicht, denn warum wärt Ihr sonst hier 😉 ?! Alles zu dieser unterhaltsamen Aktion findet Ihr über das Banner. Weiterlesen?

Sonntags-Top 7 #34

Sonntags-Top7-300x232
Wow, war das gestern spannend! Ich konnte die meiste Zeit kaum hinschauen und hatte die deutsche Mannschaft schon in Schimpf und Schande auf dem Rückweg gesehen. Aber man soll sie nicht abschreiben, bevor der Schlusspfiff ertönt, was sie gestern mal wieder eindrucksvoll unter Beweis gestellt haben. Allerdings darf es jetzt gerne auch mal ein paar Spiele geben, in denen sie sich schneller und deutlicher durchsetzen. Doch vorher gibt es wie immer die Sonntags-Top 7, in denen die persönlichen Highlights in sieben Kategorien ermittelt werden. Weiterlesen?

Warum besuchen Frauen eigentlich Sportveranstaltungen?

Wer sich schon immer gefragt haben sollte, warum Frauen eigentlich irgendwelche Sportveranstaltungen besuchen und die offensichtliche Antwort, dass sie sich eben für den gezeigten Sport interessieren, nicht akzeptieren möchte, dem bietet das Turnierblatt zu den Gerry Weber Open „Matchpoint“ eine alternative Erklärung an.

DSC_0544

So jetzt wissen wir dank der „Neuen Westfälischen“ also, dass Frauen sich keineswegs für den Sport interessieren, sondern schlicht für die Optik der Spieler. Sollte ich wirklich sieben Stunden auf einem sehr harten Klappstuhl verbracht haben, nur um mich am Aussehen der Spieler zu erfreuen? Wenn es so gewesen sein sollte, dann war es mir bisher nicht bewusst. Tatsächlich fühle ich mich persönlich beleidigt, dass mir als Frau das sportliche Interesse generell abgesprochen wird. Um es mal deutlich zu sagen, ich finde das zum Kotzen, selbst wenn es als Scherz gemeint sein sollte!
Auch Auftritte von Musiker werden von Frauen anscheinend nicht nur aufgrund des gesanglichen Könnens, sondern wegen der äußerlichen Vorzüge des Sängers besucht. Aha. Und die Überschrift „Nicht nur für Ladies“ passt leider auch nicht, denn es wird nicht erklärt, warum Johannes Oerdings Auftritt auch etwas für die Herren ist. Oder sollte der einzige Grund sein, dass sie ihre Frauen bändigen sollen? Okay, Ehemänner sind also dazu da, ihre Frauen unter Kontrolle zu halten? Und Frauen werden immerhin als „Ladies“ bezeichnet, aber Männer sind „Boys“ statt „Gentlemen“… Oje, je länger man die Worte dreht und wendet, umso schlimmer wird es.

[Rezension] Die Wüste offenbart alle Geheimnisse

Versprechen der Wüste

Seit sie denken kann, ist Joan Seabrook fasziniert von der Wüste. Ihr Vater erzählte ihr abenteuerliche Geschichten über seine Reisen. Reisen, die wie sie später herausfinden sollte, nie stattgefunden hatten. Dennoch hatte er in ihr den Wunsch geweckt, einmal selbst die Weiten der Wüste zu erkunden. Sie vertiefte sich in die Bücher der Forscherin Maude Vickery und studierte Archäologie. Als Joans Bruder Daniel 1958 in den Oman versetzt wird, wo auch ihr Onkel als Vertreter der britischen Regierung lebt, erfüllt sich endlich Joans Traum. Gemeinsam mit ihrem Verlobten Rory reist sich in den geheimnisvollen Wüstenstaat. Dort möchte sie nicht nur ihren Traum erfüllen, sondern auch ihr großes Vorbild Maude Vickery kennenlernen, die als erste Frau die omanische Wüste durchquerte und seit über fünfzig Jahren im Oman lebt. Doch am Ziel angekommen, entwickelt sich alles anders als gedacht. Das Land befindet sich im Krieg, in dem der Sultan mit Hilfe der Briten gegen einheimische Rebellen vorgeht. Deshalb darf Joan sich nur in einem eng gesteckten Gebiet bewegen und ihre Bruder bekommt sie kaum zu Gesicht. Maude stellt sich als mürrische Frau heraus, die kaum etwas von sich preisgibt, und Rory scheint ein Geheimnis zu haben. Trotz allem kann sich die junge Frau nicht der Magie der Wüste entziehen und will sie unbedingt erkunden. Ihre neue Bekanntschaft Charles Elliot könnte der Schlüssel dazu sein. Seltsamerweise scheint Maude ihn abzulehnen, obwohl sie ihn gar nicht kennt. Weiterlesen?

Media Monday #364

media-monday-364.png

Hoffentlich habt Ihr Euch vom gestrigen Spiel nicht allzu sehr deprimieren lassen und seid bereit, den Wochenbeginn wieder mit dem Media Monday zu krönen. Wie immer hat uns Wulf vom Medienjournal sieben Lückensätze gegönnt, die individuell ausgefüllt werden wollen. Viel Spaß damit und eine schöne neue Woche! Weiterlesen?