Schlagwort-Archive: Afrika

30 Days Book-Challenge: Tag 13

Bild_2020_06_16_16_01_35_904

Neuer Tag, neue Aufgabe. Let’s go!

Tag 13: Ein Buch, das Du magst, obwohl Du das Genre sonst nicht so gerne liest.

Krimis sind eigentlich nicht meins, aber Ausnahmen bestätigen die Regel und die heißen in diesem Fall Agatha Christie, Agatha Raisin und Flavia de Luce. Also wähle ich Christies Tod auf dem Nil, das mir nicht nur literarisch, sondern auch filmisch (natürlich mit Peter Ustinov und Bette Davis) sehr gut gefallen hat. Der belgische Detektiv ist eine ganz besondere und amüsante Type, die übrigen Figuren gleichermaßen interessant und exzentrisch. Der Fall verschachtelt und unterhaltsam, das Setting exotisch.

Bild_2020_06_16_15_09_28_227

Also, wer hat Lust, mitzumachen? The more, the merrier! Fühlt Euch eingeladen. 😀 Alles Weitere findet Ihr, wenn Ihr die Liste anklickt und zu Blaupause7 weitergeleitet werdet.

Die erfüllten Aufgaben:

Tag 1

Tag 2

Tag 3

Tag 4

Tag 5

Tag 6

Tag 7

Tag 8

Tag 9

Tag 10

Tag 11

Tag 12

30 Days Book-Challenge: Tag 12

Bild_2020_06_16_16_01_35_904

Book-Challenge-Time!!

Tag 12: Ein Buch aus einem anderen Kulturkreis als dem eigenen.

Heimkehren von Yaa Gyasi

Heimkehren

Ein Buch, das zwar nicht ausschließlich aber zu großen Teilen in Afrika und in Stammesverbänden angesiedelt ist. Von dort geht es über Sklavenschiffe nach Amerika und weiter bis in die Gegenwart. Wichtige Themen wie Verlust von Heimat, Sklaverei, Rassismus etc. werden eindringlich anhand einer Familie über Generationen erzählt.

Bild_2020_06_16_15_09_28_227

Also, wer hat Lust, mitzumachen? The more, the merrier! Fühlt Euch eingeladen. 😀 Alles Weitere findet Ihr, wenn Ihr die Liste anklickt und zu Blaupause7 weitergeleitet werdet.

Die erfüllten Aufgaben:

Tag 1

Tag 2

Tag 3

Tag 4

Tag 5

Tag 6

Tag 7

Tag 8

Tag 9

Tag 10

Tag 11

[Rezension] Yaa Gyasi: Heimkehren

Heimkehren

Die Halbschwestern Effia und Esi werden in verschiedene Stämme hineingeboren. Erst spät erfahren sie voneinander, lernen sich aber nie kennen. Effia wird mit einem britischen Offizier verheiratet, der im Namen Ihrer Majestät an der Organisation des Sklavenhandels mitwirkt. Sie lebt von nun an auf der Festung am Meer. Von dort werden Gefangene nach Amerika verschifft. Eine von ihnen ist Esi. Weiterlesen?

[Rezension] Laura Wilkins: Ashford Park

ashford

Clemmie hängt sehr an ihrer Großmutter Addie. Als es dieser zunehmend schlechter geht, spricht sie ihre Enkelin plötzlich mit „Bea“ an. Clemmie kennt niemanden dieses Namens und stellt bald fest, dass dasselbe auf die Vergangenheit der alten Dame zutrifft. Nur wenige Details sind aus ihrem Leben vor der Einwanderung in die USA bekannt. Doch langsam treten immer mehr Dinge zu Tage und Clemmie muss sich schließlich fragen, ob Addie überhaupt die Frau ist, für die ihre Enkelin sie gehalten hat. Weiterlesen?