Schlagwort-Archive: Bette Davis

Medien-Rückblick 2017 II: Filme

2017 gestaltete sich für mich persönlich als sehr gutes Filmjahr.

  1. Kino

Begründet ist dies zum einen darin, dass meine Kinobesuche einen guten Durchschnittswert erreicht haben. Ich weiß, einige von Euch werden jetzt schallend auflachen, aber neun Kinobesuche sind für mich ein ordentlicher Wert. Alles was darunter ist, wäre ein schlechtes Jahr. Alles darüber ein überaus gutes. Weiterlesen?

Advertisements

MeDiA MoNdAy #312

media-monday-312

Die letzte Woche hielt viele Gelegenheiten für mich bereit, sich zu ärgern. Hoffentlich wird das diese Woche anders. Mit Wulfs berühmten Media Monday erhält der Montag schon mal eine erste positive Seite. Dem Banner gefolgt, findet Ihr sowohl die Spielregeln als auch die anderen Mutigen, die sich dem Lückentext stellen.  Weiterlesen?

Media Monday #218

media-monday-218

Ein neuer launiger (immer optimistisch bleiben 😉 ) Montag, der letzte im August, wartet mit dem obligatorischen Media Monday auf. Dessen Lückentext findet man wie immer beim Medienjournal und die Ergänzungen hier kursiv und fett. Ich bin überrascht, wie (relativ 😉 ) kurz und bündig mein Anteil dieses Mal ausfällt. Vielleicht liegt es am sehr schwülen Wetter oder den Vorgaben, aber schlussendlich bedurfte es einfach keiner weiteren Worte. Weiterlesen?

Media Monday #217

media-monday-217

Das Thermometer ist noch einmal nach oben geklettert und bevor die angekündigten Gewitter zuschlagen, gibt es  dank Medienjournal, respektive Wulf, einen neuen Lückentext. Das Ergebnis der Kolaboration von Hirnschmalz und Hitzewallungen könnt Ihr im Folgenden lesen.

Habt eine schöne neue Woche, die hoffentlich einige Sternschnuppenmomente bereithält.

„Alles was ich bin“ von Anna Funder musste ich abbrechen, denn die Figuren waren unsympathisch, die Geschichte entwickelte keinerlei Tempo und der Erzählstil ödete mich an. Weiterlesen?

Media Monday #211

  media-monday-211

Eine neue Woche geht an den Start und damit ein ebensolcher Media Monday-Beitrag. Wieder musste ein von Wulf vorgegebener Lückentext ergänzt werden. Das heutige Ergebnis ist fett und kursiv und spannt den Bogen von Sherlock zu den Minions.  Weiterlesen?