Schlagwort-Archive: Das Leben des Brian

Media Monday #449: Wie dekadent ist das denn?!

media-monday-449

Schade, dass der Media Monday nicht gestern am 2.2.2020 erschienen ist, das wäre doch mal was gewesen!! Ein dekoratives Datum. Und auch den 20.2.2020 wird sich der Media Monday nicht zu eigen machen. Doch dafür weist er selbst die stolze Nummer 449 auf und das ist doch viel mehr wert. Sehen wir mal, was uns die  sieben neuen Lückentexte abverlangen.

Weiterlesen?

Media Monday #425: Hier bitte beliebigen Titel einfügen

media-monday-425.png

Schon wieder eine neue Woche. Schon wieder Montag. Endlich wieder Media Monday! Das heißt, sieben Lückentexte sind individuell auszufüllen. Noch mehr Infos gefällig? Dann könnt Ihr die nach einem Klick auf die obige Grafik finden.

1. Der jüngst aufgekommene Hype um den neusten Tarantino-Streifen lässt mich wie die meisten Hypes kalt. Thematisch ist es der erste Tarantino, der mich überhaupt irgendwie interessiert, aber nachdem ich einige Kritiken gelesen habe, wird auch er mich nicht ins Kino locken.

2. In Sachen Humor trifft ja insbesondere Monty Python voll meinen Geschmack und speziell ihr Meisterwerk Das Leben des Brian.

3. Bei der Masse an – oft unerwartet – abgesetzten Serien kann ich getrost, auf sie verzichten, denn ich kenne die meisten höchstens dem Namen nach. Eine Ausnahme stellte Salvation dar, deren 1. Staffel ich super fand, die aber nach der 2. abgesetzt wurde und dazu noch mit einem Cliffhanger. Nachdem ich gehört habe, dass die Serie nicht fortgeführt wird, habe ich die 2. Staffel dann natürlich nicht mehr geguckt.

4. Sprache ist auch eines dieser Themen, worüber ich stundenlang diskutieren/ referieren könnte, schließlich ist sie ein machtvolles Instrument, bestimmt und zeigt unser Denken und unsere Wahrnehmung der Welt usw. 

5. Um Buch darüber zu führen / statistisch auswerten zu können, was, wie viel, wozu ich wann gebloggt habe, müsste ich mir irgendeinen Erkenntnisgewinn davon versprechen, tue ich aber nicht und lasse es deshalb.

6. Endgame hat mich ja tatsächlich dazu inspiriert, meine Marvel-Lücken doch mal zu stopfen und die mir unbekannten Vorgängerfilme alle anzusehen. Vorher habe ich mir meine Rosinen rausgepickt, nun wird der Rest nachgeholt.

7. Zuletzt habe ich Migräne gehabt  und das war ätzend, weil sie mich mehr oder weniger lahmgelegt hat. Glücklicherweise wurde sie am Sonntag im Laufe des Tages besser.

Gene Wilder und das Leben des Brian

Gestern ist Gene Wilder von uns gegangen. Oder zumindest wurde es gestern bekannt gegeben. Ich habe nur wenige seiner Filme gesehen, außer „The Producers“ hat mich keiner nachhaltig beeindruckt. Obwohl der mich auch weniger beeindruckte als sehr amüsierte. Dennoch tut es mir natürlich leid, dass er nun sein komödiantisches Talent im Himmel zeigen muss.

Seltsamer Weise ist heute mein Beitrag zu 31 Tage – 31 Filme, der die Frage behandelte „Welchen Film hast du am häufigsten gesehen?“ sehr beliebt. Gleichzeitig ist die Anzahl derjenigen, die den Suchbegriff „Gene Wilder Das Leben des Brian“ (und zwar in genau dieser Konstellation) benutzt haben, auffallend ähnlich zu der Klickzahl des besagten Beitrags.

Einerseits kann mich nicht erinnern, in besagtem Beitrag den guten Gene erwähnt zu haben. Andererseits frage ich mich, was er mit dem Film von Monty Python zu tun gehabt haben könnte. Wie kommen die Menschen darauf? Habe ich was verpasst? Kenne ich trotz häufigen Schauens den Film gar nicht so gut wie ich dachte? Hatte er einen Cameo-Auftritt, der in all den Jahren völlig unbemerkt an mir vorbeiging? Auch habe ich nie davon gehört, dass er in besonderer Weise mit Monty Python verbunden gewesen wäre. Habe ich in den Dokumentationen und Büchern, die ich bisher über sie gesehen und gelesen habe, nicht richtig aufgepasst?

Fragen über Fragen…. Aber wenigstens finden die Suchenden jetzt einen Beitrag zu ihrer brennendsten Frage ;).

SFB-Donnerstag #15: Werbung

lah_banner_klein

Heute dreht sich alles um Must-haves beim SFB-Donnerstag von LAH.

1.) Entscheide dich für eine Serie, einen Film, ein Buch.

2.) Nenne mind. 5 Gründe, wieso man genau diese Serie, diesen Film und dieses Buch unbedingt geschaut bzw. gelesen haben muss.  Weiterlesen?

SFB-Donnerstag: #8 Szenen

lah_banner_klein

Juhu, tatsächlich hab ich es noch am Donnerstag geschafft. Unglaublich, aber wahr 🙂 . Für alles Weitere und alle anderen Teilnehmer bitte einmal Hier entlang.

  1. Hast du eine Lieblingsszene? Eine Szene, die du dir immer wieder zu Gemüte führen könntest, ohne dass sie dir langweilig wird?
  2. Gibt es Teile (Sätze) aus einer Szene oder allgemein aus einem Werk (falls sie mehrmals vorkommen), die du fast wortwörtlich auswendig kannst? Die dich immer an dieses Werk erinnern?

Weiterlesen?

Tag 10: Nenne den lustigsten Film, den du kennst.

Überraschung! Es ist Das Leben des Brian. Aber da erneute Lobeshymnen etwas langweilig wären, fasse ich die Frage mal etwas allgemeiner auf. Weiterlesen?

Tag 7: Welchen Film hast du am häufigsten gesehen?

serveimage

Eine Frage, die leider eine langweilige weil schon genannte Antwort erhält. Es ist definitiv Das Leben des Brian. Monty Python hat meinen Humor entscheidend geprägt. Und durch diesen Film habe ich sie vor vielen vielen Jahren kennengelernt. Die Mitglieder der Truppe sind inzwischen wie gute alte Bekannte, die man nicht missen möchte. Und immer noch findet Das Leben des Brian mindestens ein Mal im Jahr seinen Weg in den Player. Dennoch verliert er nie an Witz und Charme. Er ist einfach großartig, brillant und intelligent, hintergründig, albern und brüllend komisch. Er ist immer modern, weil die Art von Humor immer funktioniert und manche Referenz im Alltag untergebracht werden kann. Daher ist er ein moderner Klassiker, den man einfach immer wieder sehen kann. Seit kurzem beschäftige ich mich mehr mit der Geschichte von Monty Python. Deshalb wird es demnächst hier eine Rezension zu John Cleese Biografie geben.