Schlagwort-Archive: Fantasy

[Blogprojekt] 100 Creative Challenges #19

header00x

Nach einer gefühlten Ewigkeit gibt es heute wieder einen Beitrag zu dieser tollen Aktion, die von Hotaru initiiert worden ist. Dabei kann man sich aus 100 kreativen Herausforderungen die heraussuchen, die einen inspirieren und die man gerne erfüllen möchte. Ein Besuch auf Ihrem Blog lohnt in jedem Fall, aber Ihr findet dort auch alle weiteren Details und Teilnehmer zu dieser Aktion.

Meine heutige Aufgabe lautet:

Schreibe eine Fantasygeschichte mit max. 10 Wörtern. Bonus: Illustriere sie.

Auf den Bonus habe ich wie immer verzichtet, da ich leider nicht besonders gut zeichnen kann. Dafür habe ich mich aber nicht mit einer Geschichte begnügt, sondern gleich 4 rausgehauen. Es macht einfach zu großen Spaß. Den wünsche ich nun auch Euch mit den Fantasy-Häppchen für Zwischendurch ;).

Die Zwergenhöhle war verlassen. Bis auf die Dracheneischale.

Nur das Licht der Zauberer erhellte noch die Dunkle Zeit.

Taschendieb Raskell beklaute am liebsten Oger. Bis heute.

Der Ewige Krieg zwischen Menschen und Quaraz wird enden. Jetzt.

MeDiA MoNdAy #298

media-monday-298

Ach, was war das für ein tolles Wochenende. Das erste, das nach Frühling duftete und klang. Die Vögel zwitscherten, Bienen und Hummeln schwärmten aus und ich habe sieben Marienkäfer gesehen. Die gute Nachricht: Auch diese Woche soll es schönes Wetter geben! Ich liebe es.

Nun aber zum Media Monday. Habt eine gute Woche! Weiterlesen?

[Rezension] Die Stadt

DieStadt

Benjamin Hartmann ist tot. Die letzten Sekunden seines Lebens verstrichen auf einer Straße. Das jedenfalls glaubte er bis er sich plötzlich auf einer anderen Straße wiederfindet. In einer fremden Stadt. Was ist mit ihm geschehen? Ist er gar nicht gestorben? Oder sieht so etwa das Jenseits aus?

Die Grundidee besticht gleichermaßen durch Einfachheit und Einfallsreichtum. Weiterlesen?

[Rezension] The Gracekeepers

TheGracekeeper

Die Oberfläche der Erde ist bis auf einige Inseln von Wasser bedeckt. Dementsprechend teilt sich die Bevölkerung in Landbewohner und in jene, die ihr Leben auf See verbringen.

Das Zirkusschiff Excalibur reist von Insel zu Insel, abends wird der Zirkus aufgebaut und die Vorstellung beginnt. Clowns und Pferde, Akrobaten und Tänzer unterhalten das Publikum, doch die Attraktion bildet das Mädchen North mit ihrem Bären. Denn diese wilden, anscheinend unzähmbaren Tiere sind sehr selten geworden und faszinieren das Publikum daher umso mehr.

Überzeugt, sich schuldig gemacht zu haben, hat die junge Callanish sich entschieden, ein gracekeeper zu werden. Als solcher besteht ihre Aufgabe darin, Seebestattungen durchzuführen. Doch das zurückgezogene Leben hilft ihr auch, zu verbergen, dass sie mit besonderen Merkmalen geboren wurde.

Ein Sturm führt Callanish und North zusammen und beide spüren, das es ein Neubeginn sein könnte. Doch ganz so einfach wird er nicht zu erreichen sein. Weiterlesen?

[Rezension] Niemalsland

Niemalsland

Richard zieht nach London, um einen Job anzunehmen. Er lernt Jessica kennen und sie verloben sich. Sein Leben verläuft in geregelten, aber auch langweiligen Bahnen.

Eines Abends ist das Paar auf dem Weg zu einer Verabredung mit Jessicas Chef, als plötzlich ein verletztes Mädchen auftaucht. Während Jessica pünktlich das Restaurant erreichen will, entscheidet sich Richard, zu helfen. Doch das Mädchen will nicht, dass er einen Arzt ruft und so bringt er sie in sein Appartement während Jessica wutentbrannt das Weite sucht.

Von nun an überschlagen sich die Ereignisse. Das Mädchen Door ist auf der Flucht vor zwei Killern, die ihre Familie getötet haben. Außerdem stammt sie aus Unter-London. Wie Richard erfährt, besitzt die englische Hauptstadt ein unterirdisches Pendant. Weiterlesen?