Schlagwort-Archive: Foto

Projekt ABC #10: J wie …

Bild_2021_01_28_23_56_58_238

Japanische Blumensprache (Hanakotoba).

Während des Viktorianischen Zeitalters gewann die Vermittlung stiller Botschaften mittels Blumen an Beliebtheit. Jede erhielt ihre spezielle Bedeutung oder symbolisierte eine Empfindung. Auch die Art der Übergabe spielte eine Rolle. Während diese Bedeutungen in Europa unter dem Begriff Viktorianische Blumensprache zusammengefasst wurden, gilt in Japan die Hanakotoba. Sogar Größe, Farbe und Form der Blume sind dabei bedeutungsvoll. Inwiefern die beiden Sprachen bzw. ihre Blumenbeschreibungen übereinstimmen, vermag ich nicht zu sagen. Allerdings wage ich zu behaupten, dass die westliche Variante hier keine große Rolle mehr spielt. Im Gegensatz dazu richten sich auch heute noch viele Japaner nach der ihren. So werden Blumensträuße sehr gerne gemäß ihrer Botschaften zusammengestellt und auch verschenkt. 

Als Symbol für die japanische Blumensprache habe ich Euch heute Gänseblümchen und Japanflagge bildlich vereint. Gänseblümchen stehen in der Hanakotoba für Treue und Vertrauen. Ich würde sagen, da spricht doch wirklich nichts dagegen, in diesem Sinne durchaus auch mal einen Gänseblümchenstrauß zu verschenken, richtig?

Worum geht es beim Projekt ABC?
Das Alphabet wird Buchstabe für Buchstabe fotografisch dargestellt. Das heißt, Woche 1 beginnt mit „A wie …“ (Apfel, Affe, Ahornbaum – eurer Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt) und endet mit Woche 26 und „Z wie …“ (Zaun, Zug etc). Dieses Mal bleiben Ü, Ö, Ä außen vor, weil es sonst nicht hinkommt mit dem Wechsel von Aequitas und mir (Wortmann).
Falls ihr mehrere Ideen zu einem Buchstaben habt, ist das natürlich kein Problem. Und falls euch mal gar nichts einfällt – auch nicht schlimm.“

Weiterlesen

Projekt ABC #9: I wie …

Bild_2021_01_28_23_56_58_238

Wortmanns Fotoprojekt hangelt sich weiter das ABC entlang. Der Mai beinhaltet nicht nur ein I, sondern auch das aktuelle Foto dreht sich um den schlanken Buchstaben. I wie…

Weiterlesen

Projekt ABC #8: H wie …

Bild_2021_01_28_23_56_58_238

Das Fotoprojekt ABC ist bei H angekommen. Zu Ostern gab es hier Schweinchen. Irgendwie wollte die Hasencommunity das wohl nicht hinnehmen, denn seht mal, was ich heute im Garten entdeckt habe 😉 :

Weiterlesen

Projekt ABC #7: G wie …

Bild_2021_01_28_23_56_58_238

In Wortmanns Fotoprojekt sind wir nun also beim Buchstaben G angelangt, der fotografisch umgesetzt werden darf. Für meine Variante habe ich einen alten Bekannten als Fotomodell reaktiviert. Es fimiert passend zum heutigen Ostermontag als GoldGlitzerOsterhasenSchweinchen. Obwohl die Wetterlage zwischen Sturm, Schneegestöber und Sonnenschein schwankt, konnte es zwischendurch gediegen an ein paar Blümchen schnuppern.

GoldGlitzerOsterhasenSchweinchen und ich wünschen Euch ein schönes (Rest-) Osterfest!!

Weiterlesen

Projekt ABC #6: F wie …

Bild_2021_01_28_23_56_58_238 Die neue Ausgabe von Wortmanns Fotoaktion „Projekt ABC“ dreht sich um den Buchstaben F. Ich verrate erstmal nicht, welches Wort mit F mich zu folgenden Bildern inspiriert hat. Es herauszubekommen, ist aber ganz leicht.

F wie…

DSC_0238DSC_0239DSC_0241

DSC_0239DSC_0240

Lösung: F wie Federlesen! 😀

Projekt ABC #5: E wie …

Bild_2021_01_28_23_56_58_238 Wortmanns Fotoaktion „Projekt ABC“ geht in den März. Unsere Aufgabe ist es auch dieses Mal einen Gegenstand, Begriff etc.,der mit einem bestimmten Buchstaben anfängt, fotografisch in Szene zu setzen. Dieses Mal ist das E dran. E wie…
Weiterlesen

Projekt ABC #4: D wie …

Bild_2021_01_28_23_56_58_238 Wortmanns Fotoaktion „Projekt ABC“ geht in die 4. Runde und folgerichtig widmen wir uns dem Buchstaben D. Bei mir steht er vor…
Weiterlesen

[Blogaktion] 100 Creative Challenges # 22

header00x

Long time no see….

Aber heute geht es weiter und dazu noch mit einem Knallerthema, der 100 Creative Challenges. Heute Nummer 22  mit folgender Aufgabe:

Geh für zehn Minuten spazieren und versuch am Ziel, nachdem die Zeit abgelaufen ist, etwas Interessantes in der Umgebung zu fotografieren.

Ich spazierte also los und nichts Spezielles lag mir im Sinn, als eine bunte Gruppe abhängender Typen meinen Blick kreuzten. Oha, dachte ich, und zückte meine Kamera (ja, ich besitze zwar ein Smartphone, benutze es aber nur im Urlaub) und machte ein Foto. Und zwar dieses hier:

P1080410

Jetzt erzähle ich Euch die wahre Geschichte dazu.

Vor ein paar Wochen wurden am späten Nachmittag Feuerwehrsirenen immer lauter. Mehrere Feuerwehrwagen fuhren an unserem Wohnhaus vorbei, das ein wenig zurückgesetzt von der Hauptstraße liegt, und verstummten kurz darauf. Durch die Hecken und Häuser neben unserem Garten war nichts zu sehen, aber man hörte Menschen rufen, hin und wieder fiel etwas dumpf zu Boden. Offensichtlich brannte es nur ein paar Häuser entfernt. Heller Rauch stieg auf. Keine dicken Schwaden, aber genug, um die Gefahr deutlich zu machen. Natürlich blieb ich nicht draußen stehen und lief auch nicht an die Straße, um möglichst viel mitzubekommen.

Inzwischen bin ich natürlich schon häufiger an dem Haus vorbeigegangen. Das obere Stockwerk ist ausgebrannt. Menschen blieben unbeschadet, aber die Etage muss völlig neu aufgebaut werden. Die Girlande hing sonst immer von einem Baum bis in den Dachgiebel, heute hängt nur dieses Überbleibel schlaff da und weht vor sich hin.

c/o by me

[Blogprojekt] Creative Challenges #9

header00x

Näheres über die Aktion findet Ihr auf Hitodama . Jeder ist herzlich eingeladen, jederzeit einzusteingen und sich kreativ auszutoben.

Finde Tiere in den Wolken und fotografiere sie.

Zuerst mal das Foto. Findet Ihr das Tier, das ich meine, entdeckt zu haben? Weiterlesen?