Schlagwort-Archive: Fotografie

[Blogaktion] 100 Creative Challenges # 22

header00x

Long time no see….

Aber heute geht es weiter und dazu noch mit einem Knallerthema, der 100 Creative Challenges. Heute Nummer 22  mit folgender Aufgabe:

Geh für zehn Minuten spazieren und versuch am Ziel, nachdem die Zeit abgelaufen ist, etwas Interessantes in der Umgebung zu fotografieren.

Ich spazierte also los und nichts Spezielles lag mir im Sinn, als eine bunte Gruppe abhängender Typen meinen Blick kreuzten. Oha, dachte ich, und zückte meine Kamera (ja, ich besitze zwar ein Smartphone, benutze es aber nur im Urlaub) und machte ein Foto. Und zwar dieses hier:

P1080410

Jetzt erzähle ich Euch die wahre Geschichte dazu.

Vor ein paar Wochen wurden am späten Nachmittag Feuerwehrsirenen immer lauter. Mehrere Feuerwehrwagen fuhren an unserem Wohnhaus vorbei, das ein wenig zurückgesetzt von der Hauptstraße liegt, und verstummten kurz darauf. Durch die Hecken und Häuser neben unserem Garten war nichts zu sehen, aber man hörte Menschen rufen, hin und wieder fiel etwas dumpf zu Boden. Offensichtlich brannte es nur ein paar Häuser entfernt. Heller Rauch stieg auf. Keine dicken Schwaden, aber genug, um die Gefahr deutlich zu machen. Natürlich blieb ich nicht draußen stehen und lief auch nicht an die Straße, um möglichst viel mitzubekommen.

Inzwischen bin ich natürlich schon häufiger an dem Haus vorbeigegangen. Das obere Stockwerk ist ausgebrannt. Menschen blieben unbeschadet, aber die Etage muss völlig neu aufgebaut werden. Die Girlande hing sonst immer von einem Baum bis in den Dachgiebel, heute hängt nur dieses Überbleibel schlaff da und weht vor sich hin.

c/o by me

Advertisements

Mach dir ein Bild: Akte-X-würdiges Rätsel

Da ich den Vögeln auch im Frühling und Sommer ein paar Nascherein ins Häuschen werfe, habe ich heute morgen einen Blick auf die aktuelle Füllmenge geworfen. Ich staunte nicht schlecht, als meine müden Augen Folgendes erblickten.

DSC_2747

Ein Schnecke. Eine Schnecke im Vogelhaus!

Nun ist es ja nicht so, als stände das irgendwo in Bodennähe oder hätte einen komfortablen, also für Kriechtiere, Zugang.

Ganz im Gegenteil. Es hängt vielmehr an einer Textilschnur unter dünnen Zweigen. Und dazu noch ein ganzes Stück über dem Boden.

Für mich unerklärlich, wie sie es dorthin geschafft hat. Die einzige Idee, die mir dazu einfällt, ist, dass  ein Vogel sie zu dem Aussichtspunkt mitgenommen hat. Vielleicht wollte sie mal die Welt von oben sehen?

Ein Rätsel….

Wo sind Fox Mulder und Dana Scully wenn man sie braucht?! 😀

 

Copyright der Fotos liegt bei mir.

Mach dir ein Bild: Senkrechtstarter

DSC_2438

Als ich diesen Vogel gestern am Himmel entdeckte, traute ich fast meinen Augen nicht. Selten sind solch ausgeprägte Wolkentiere zu entdecken. Sogar ein Auge hat er und sein Schnabel ist in eine obere und eine untere Hälfte unterteilt.

Hätte auch gut zur 100 Creative Challenge #9 gepasst, aber Wolken kann man halt nicht bestellen und das ist auch gut so 🙂 . Umso glücklicher, wenn man dann eine so schön geformte Wolke sehen darf.

April-Grüsse

DSC_1703c/o by me

Mein Lieblingsmonat ist der April und das nicht nur, weil ich da geboren wurde 😉 . Der Frühling bricht endgültig durch und während viele stöhnen, dass das Wetter so unbeständig ist, liebe ich die Abwechslung. Der Garten erwacht endgültig zum Leben, die Vögel zwitschern um die Wette, die Hummeln und Bienen umkreisen die bunten Blüten und die Bäume und Büsche schlagen aus – Aua … eine durchaus gefährliche Jahreszeit 😉 . Auch meine Lebensgeister werden geweckt und ich fühle mich wie aus der Winterstarre geweckt.

Aus all diesen Gründen wünsche ich auch Euch einen schönen April und einen sonnigen Frühling! Schüttelt die Frühjahrsmüdigkeit ab und genießt die Sonne, die Wärme und das Leben wann immer ihr könnt!

 

[Blogprojekt] 100 Creative Challenges #13

header00x

Eine neue Runde im Zuge der 100 Creative Challenges, die von Hotaru ins Leben gerufen wurde. Nähere Infos dort und meine bisher erfüllten Aufgaben findet Ihr nach einem Klick auf das Banner.

„Es ist schon viel zu lange her, dass ich in Wien war.“ dachte ich, als ich mir kürzlich die Fotos der Reise anschaute. Okay, das hat jetzt nicht unmittelbar mit der heutigen Challenge zu tun, aber beim Durchsehen fiel mir ein Objekt auf, vor dem ich stolz posierte, und das mir extrem geeignet für folgende Aufgabe schien:

Erschaffe ein visuelles Werk, in dem Wasser eine Rolle spielt. Weiterlesen?