Schlagwort-Archive: Gilmore Girls

Media Monday #430: Very posh

Meine sehr verehrten Damen und Herren, darf ich Ihnen die heutige Ausgabe des Media Monday präsentieren? Wulf hat sie dieses Mal relativ offengehalten und uns damit die Möglichkeit geschenkt, eine fortlaufende Geschichte zu entwickeln. Eine Option, die  ich lediglich teilweise umgesetzt habe, weil es mir schlicht an ausreichend Elan mangelte, aufeinander aufbauende Lückenfüller zu kreieren. Hoffentlich finden Sie im Gegensatz zu mir genug Energie, sie nicht nur zu lesen sondern auch wohlwollend aufzunehmen.
Wer sich jetzt verwundert fragt, was in mich gefahren ist, dass ich Euch so formell adressiere, dem seien zwei Wörter übermittelt: „Downton Abbey“. 😀

Downton.gif

1. Manchmal habe ich das Gefühl, es würden nur noch aufgewärmte Filme ins Kino kommen. Natürlich gibt es originelle Geschichten, doch die sind vermutlich eher im Bereich der Serien zu finden. Im Kino nehmen sie meiner Ansicht nach im Vergleich zu den Prequels, Sequels und Reboots einen geringen Stellenwert ein. Ich weiß, ich jaule sehr viel darüber, aber es nervt halt ungemein!

2. Das bestärkt mich ja darin, dass es meistens nicht darum geht, gute Geschichten zu erzählen, sondern einzig darum, möglichst einfach viel Geld zu verdienen.

3. Trotz allem ist es aber immer wieder schön, wenn Ausnahmen die Regel bestätigen oder Blockbuster trotzdem zu unterhalten und begeistern wissen.

4. Wenn ich nur daran denke, dass abgesehen von Downton Abbey erstmal Flaute im Kino herrscht, finde ich das suboptimal. Habt Ihr irgendwelche Filmtipps fürs nächste Kinohalbjahr, die mir vielleicht entgangen sind?

5. Downton Abbey besticht ohne Frage durch liebevoll ausgearbeitete Figuren, ein großartiges und sich ideal ergänzendes Ensemble, eine grandiose Ausstattung, warmherzige Atmosphäre und wundervolle Sprache. Ja, die Handlung ist durchaus vorhersehbar, aber sei es drum!

6. Wenn ich wählen müsste, ob ich nur noch Filme oder Serien sehen wollte, hätte ich vor Netflix immer die Filme gewählt. Jetzt kann ich das nicht mehr so prompt beantworten und würde mir Bedenkzeit ausbitten.

7. Zuletzt habe ich angefangen, Downton Abbey zu schauen und das war extrem überfällig, weil ich immer wusste, das mir die Serie extrem gut gefallen würde, ich mir aber nie die Zeit genommen habe, es zu überprüfen. Super, dass mir der Film endlich den dazu nötigen Tritt in den Allerwertesten (pardon, ob meiner derben Ausdrucksweise 😀 ) gegeben hat. 

Media Monday #429: Das geschriebene, gesprochene, verfilmte Wort

Hello again, Freunde und Freundinnen der Sonne. Am Wochenende gab es noch mal eine große Portion davon, bevor es am Sonntagabend zusehends bevölkt und kalt wurde. Richten wir uns also auf die vermutlich erste Herbstwoche ein.  Persönlich freue ich mich auf kühlere Temperaturen und die damit einhergehende steigende heimische Gemütlichkeit. Gemütlich geht es wie immer auch beim Media Monday zu. Alles Weitere dazu findet Ihr über einen Klick auf obige Grafik heraus.

Weiterlesen?

Media Monday #413: Von Fortsetzungen und Finalen

media-monday-413

Womit fängt man die neue Woche am besten an? Okay, das war eine rhetorische Frage, denn wir Eingeweihten wissen natürlich, dass die Antwort immer „mit dem Media Monday “ lautet 😉 :D! Nicht mit langen Vorworten 😀 und deshalb geht es jetzt ohne Federlesen los. Übrigens ist der Plural von Finale wirklich die Finale bzw. der Dativ den Finalen. Hab nachgeguckt. 🙂

1. Hand aufs Herz: Schaut ihr euch immer das Bonusmaterial auf DVDs/Blu-rays an (so ihr denn welche kauft/leiht/besitzt)? Nicht immer, aber immer öfter. Nein, das stimmt nicht. Je nachdem trifft es besser. Je stärker mich der Film oder die Serie interessiert, desto mehr oder gar alles schaue ich mir an. Weiterlesen?

Medien-Rückblick III: Serien

In Teil 3 meines Rückblicks möchte ich mich heute den Serien widmen. Da es sich nicht lohnt, einen Rückblick über die Musik zu verfassen, die ich 2017 bevorzugt gehört habe (besonders hervorzuheben ist nur meine Liebe zu La La Land), schließt damit die kurze Reihe auch schon ab.

Ich bin kein fanatischer Fan der seriellen Dareichungsform, schiele also nicht ständig nach der nächsten Neuheit oder schaue sehr viele Serien. Es gibt einen Stamm von Serien, die im Laufe der Jahre zu Lieblingen geworden sind. Hier und da schaue ich mal eine neue, um zu sehen, ob und wie sie mir gefällt. Manchmal werden daraus dann Langzeitlieben, manchmal nur Strohfeuer. Generell bin ich also eher ein Filmmensch, doch im Jahr 2018 möchte ich Serien größere Chance einräumen, mich zu überzeugen. Eine Voraussetzung dazu habe ich mit einem Probemonat bei Netflix geschaffen und es lässt sich auch sehr gut an. Doch nun widmen wir uns erst einmal dem übersichtlichen Kreis derer, die ich 2017 gesehen habe. Weiterlesen?

[Blogparade] Kill them off! 10 Most Hated Characters

Eine neue Blogparade der Singenden Lehrerin. Da schließe ich mich doch gerne an und trage meinen Teil bei. Thema dieses Mal: Unliebsame, gehasste Seriencharaktere. Es sollte nur um die Figuren gehen und nicht die jeweiligen Darsteller/innen.

Hass ist eigentlich nicht so mein Ding, aber wir  wollen mal sehen, ob ich trotzdem die „enorme“ Anzahl von 10 Hassobjekte finden konnte. 😉 Achja, die Reihenfolge ist rein willkürlich. Weiterlesen?

SFB-Donnerstag #31: Beziehungen

lah_banner_klein

Welches sind für dich die schönsten Beziehungen, die du gesehen bzw. gelesen hast? Egal, ob Pärchen, Geschwister, Freundschaften etc. 

So lautet die heutige Frage im Rahmen des SFB-Donnerstags von LAH. Wenn Ihr Eure Antwort beisteuern möchtet oder weitere Teilnehmer finden, dann schaut doch mal auf ihrem auch sonst sehr interessanten Blog vorbei.

„Schönste Beziehungen“ hört sich irgendwie nach Friede, Freude, Eierkuchen an. Nach Harmonie und Hand in Hand über eine Blumenwiese hüpfen. Das sind jedoch nicht die Beziehungen, die ich am liebsten verfolge. Ich mag solche, die sich durch Humor, Solidarität und Loyalität auszeichnen. Jene, die auch mal holprig vonstattengehen, in denen sich die Personen mal doof finden und trotzdem lieben. So dass sie immer wieder zueinander finden. Solche Beziehungen nehme ich als „schön“ wahr und solche habe ich mir für diesen Beitrag ausgesucht. Weiterlesen