Schlagwort-Archive: James Stewart

MoNdAy MeDiA #319

media-monday-319

Tja, was soll ich Euch erzählen?

Ach, bevor ich mir den Kopf zerbreche, gehen wird doch lieber gleich zum Media Monday über. Heute in der 319. Ausgabe. Wie immer zur Verfügung gestellt vom Medienjournal. Alles, was Ihr dazu wissen müsst, findet Ihr durch einen Klick aufs obige Banner heraus. Weiterlesen?

Tag 26-Nenne deinen liebsten Filmklassiker

Tja, was gilt denn als „Klassiker“?

Ein Film, der eine gewisse Anzahl von Jahren auf dem Buckel hat? Ein cineastisches Werk, das wegweisend für seine Zeit war? Das in irgendeiner Hinsicht neu und revolutionär war? Oder den Zeitgeist und das Lebensgefühl einer Generation eingefangen hat? Zeichnet sich ein Klassiker durch eine immerwährende Aktualität aus? Oder dadurch, dass er eine neue Ära des Films eingeleitet hat? Schätzungsweise kann alles oder einiges davon zutreffen, damit ein Film als „Klassiker“ eingestuft wird. Weiterlesen?

Media Monday #217

media-monday-217

Das Thermometer ist noch einmal nach oben geklettert und bevor die angekündigten Gewitter zuschlagen, gibt es  dank Medienjournal, respektive Wulf, einen neuen Lückentext. Das Ergebnis der Kolaboration von Hirnschmalz und Hitzewallungen könnt Ihr im Folgenden lesen.

Habt eine schöne neue Woche, die hoffentlich einige Sternschnuppenmomente bereithält.

„Alles was ich bin“ von Anna Funder musste ich abbrechen, denn die Figuren waren unsympathisch, die Geschichte entwickelte keinerlei Tempo und der Erzählstil ödete mich an. Weiterlesen?

Media Monday #211

  media-monday-211

Eine neue Woche geht an den Start und damit ein ebensolcher Media Monday-Beitrag. Wieder musste ein von Wulf vorgegebener Lückentext ergänzt werden. Das heutige Ergebnis ist fett und kursiv und spannt den Bogen von Sherlock zu den Minions.  Weiterlesen?

Tag 2: Nenne deinen Lieblingsfilm

Es ist sehr schwer, sich da auf einen einzigen Film zu beschränken. Um nicht zu sagen, es ist eine unmögliche Aufgabe. Dafür habe ich einfach zu viele Filme gesehen. Und es gibt ja auch unterschiedliche Gründe, die für diesen oder jenen sprechen und ihn zu etwas Besonderem machen. Mühsam habe ich es schließlich auf fünf beschränkt, aber die Liste könnte auf jeden Fall fortgeführt werden. Weiterlesen?