Schlagwort-Archive: Lesen

Sonntags-Top 7 #10 (#90)

2857
Einen behaglichen 3. Advent wünsche ich Euch!

Ich hoffe, Ihr begeht ihn ganz genauso, wie es Euch am Besten gefällt.

Da heute logischerweise auch Sonntag ist, ist es wieder Zeit für die Sonntags-Top 7, einer Aktion von MartinsMinds. Aufgabe ist es, die persönlichen Highlights der letzten sieben Tage in sieben Kategorien zu ermitteln. Weiterlesen?

Advertisements

Achtung Werbung! Der Leserpreis von Lovelybooks

Leserpreis2017_72890_Nominieren

Es ist wieder einmal soweit: Lovelybooks ruft den jährlichen Leserpreis aus.
Zuerst gibt es eine Nominierungsphase, in der jede/r Leser/in seine/ihre Lieblingsbücher des Jahres zur Wahl anmelden kann. Dann folgt die Wahl, in der die 35 am meisten nominierten Bücher aufs Siegertreppchen gewählt werden können. Schließlich gewinnen hoffentlich Eure Favoriten. Wollt Ihr deren Chancen erhöhen, dann macht doch mit! Den Weg dorthin weist Euch das obige Banner.

In einem Gewinnspiel anlässlich des Leserpreises werden außerdem sagenhaft umfangreiche Buchpakete ausgelobt. Teilnahmebedingung ist, ein bisschen die Werbetrommel zu rühren. Und das tue ich hiermit. Aber Ihr sollt nicht nur mit Werbung behelligt werden. Im unglaublichen Fall eines Buchpaketgewinns meinerseits werde ich hier auf dem Blog ein paar der Bücher weiterverlosen. Also drückt uns die Daumen 🙂 !

 

[Rezension] Was vom Tage übrig blieb von Kazuo Ishiguro

351_42160_175896_xxl

Mr. Stevens arbeitet als Butler auf dem Herrensitz Darlington Hall. Hier kennt er sich aus, bei ihm laufen alle Fäden zusammen, er ist pflichtschuldig und ergeben. Viele Jahre hat er dem adeligen Hausherrn gedient, jetzt steht er im Dienst des neuen amerikanischen Besitzers Mr. Farraday.

Der Leser begleiten Stevens auf einer mehrtägigen Reise, deren Ziel es ist, die ehemalige Hausdame Mrs. Kenton zu treffen. Da es schwierig geworden ist, geeignetes Personal zu finden, möchte er sie nach Darlington Hall zurückholen. Während er mit dem Auto durchs Land fährt, erinnert er sich an die vergangenen Dienstjahre. Wir lernen ihn immer besser kennen und sehen, wie er sich in Situationen gegenüber seinem Vater, der Hausdame oder dem Hausherrn Lord Darlington verhalten hat. Er sinniert über seinen Beruf und lässt Ereignisse Revue passieren. Weiterlesen?

[Blogaktion] Sonntags-Top 7 #2 (#79)

Sonntags-Top7-300x232

Es ist Sonntag und damit Zeit für Sonntags-Top 7. Zuerst bei Corlys Lesewelt entdeckt, habe ich letzte Woche das erste Mal an der Aktion von Martins Minds teilgenommen. Da es mir gut gefallen hat, folgt heute ein weiterer Teil. Wenn Ihr Näheres erfahren und die übrigen Teilnehmer finden möchtet, dann zögert nicht bei ihm vorbeizuschauen. (Ein Besuch auf beiden Blogs lohnt natürlich auch sonst) Knapp gesagt, sollen die eigenen sieben medialen Highlights der vergangenen Woche zusammengefasst werden. Weiterlesen?

Sonntags-Top 7: #1 (#78)

Sonntags-Top7-300x232

Heute teste ich mal eine neue Aktion, die mir das erste Mal auf Corlys Lesewelt begegnet ist. Initiiert wird sie von Martins Minds. Wenn Ihr also Näheres erfahren und die übrigen Teilnehmer finden möchtet, dann zögert nicht, bei ihm vorbeizuschauen. (Ein Besuch auf beiden Blogs lohnt natürlich auch sonst) Knapp gesagt, sollen einfach die eigenen sieben medialen Highlights der vergangenen Woche zusammenzufassen. Also los. Weiterlesen?

[Blogparade] Eure Geheimtipps

blogparade-geheimtipp

Bei der lieben rina.p habe ich die sehr berechtigte 😉 Blogparade „Eure Geheimtipps“ von Aleshanee Weltenwanderer entdeckt. Heute möchte endlich meinen Beitrag dazu leisten. Weiterlesen?

[Rezension] Deine Juliet

DeineJuliet

London, 1946

Die junge Autorin Juliet Ashton ist auf der Suche nach einem neuen Thema über das sie schreiben kann, als sie der Brief eines Unbekannten erreicht. Er stammt von Dawsey Adams, der auf der Insel Guernsey lebt und antiquarisch in den Besitz eines Buchs gekommen ist, das einst Juliet gehört hat. Darin stand ihre Adresse und er schreibt ihr, um sie um Hilfe zu bitten, ihm weitere Bücher über Charles Lamb zu beschaffen. Er erzählt nebenbei von dem Literaturzirkel Club der Guernseyer Freunde von Dichtung und Kartoffelschalenauflauf, dem er angehört. Juliets Neugier ist geweckt und es beginnt eine Brieffreundschaft. Nach und nach entsteht der Plan über die Insel und die Zeit der deutschen Besatzung zu schreiben. Weitere Mitglieder des literarischen Clubs schreiben ihr und bald wünscht Juliet sich, ihre neuen Freunde und deren Heimat persönlich kennenzulernen. So macht Juliet sich auf den Weg nach Guernsey … Weiterlesen?