Schlagwort-Archive: Salvation

Media Monday #448: „Listen, smile, agree, then do whatever you were going to do anyway.“

media-monday-448

Der letzte Media Monday des Monats ist anscheinend etwas Grün um die Nase ;). Davon lassen wir uns jedoch nicht anstecken, sondern stecken lieber neue Füllungen in die Textlücken.  Alles Weitere und alle anderen Teilnehmer gibt es wie immer nach einem Klick auf obiges Bild. Weiterlesen?

Media Monday #425: Hier bitte beliebigen Titel einfügen

media-monday-425.png

Schon wieder eine neue Woche. Schon wieder Montag. Endlich wieder Media Monday! Das heißt, sieben Lückentexte sind individuell auszufüllen. Noch mehr Infos gefällig? Dann könnt Ihr die nach einem Klick auf die obige Grafik finden.

1. Der jüngst aufgekommene Hype um den neusten Tarantino-Streifen lässt mich wie die meisten Hypes kalt. Thematisch ist es der erste Tarantino, der mich überhaupt irgendwie interessiert, aber nachdem ich einige Kritiken gelesen habe, wird auch er mich nicht ins Kino locken.

2. In Sachen Humor trifft ja insbesondere Monty Python voll meinen Geschmack und speziell ihr Meisterwerk Das Leben des Brian.

3. Bei der Masse an – oft unerwartet – abgesetzten Serien kann ich getrost, auf sie verzichten, denn ich kenne die meisten höchstens dem Namen nach. Eine Ausnahme stellte Salvation dar, deren 1. Staffel ich super fand, die aber nach der 2. abgesetzt wurde und dazu noch mit einem Cliffhanger. Nachdem ich gehört habe, dass die Serie nicht fortgeführt wird, habe ich die 2. Staffel dann natürlich nicht mehr geguckt.

4. Sprache ist auch eines dieser Themen, worüber ich stundenlang diskutieren/ referieren könnte, schließlich ist sie ein machtvolles Instrument, bestimmt und zeigt unser Denken und unsere Wahrnehmung der Welt usw. 

5. Um Buch darüber zu führen / statistisch auswerten zu können, was, wie viel, wozu ich wann gebloggt habe, müsste ich mir irgendeinen Erkenntnisgewinn davon versprechen, tue ich aber nicht und lasse es deshalb.

6. Endgame hat mich ja tatsächlich dazu inspiriert, meine Marvel-Lücken doch mal zu stopfen und die mir unbekannten Vorgängerfilme alle anzusehen. Vorher habe ich mir meine Rosinen rausgepickt, nun wird der Rest nachgeholt.

7. Zuletzt habe ich Migräne gehabt  und das war ätzend, weil sie mich mehr oder weniger lahmgelegt hat. Glücklicherweise wurde sie am Sonntag im Laufe des Tages besser.

Trailer-Tipp 21: Engage

Mag ich auch eine der letzten Personen sein, die mitbekommen haben, dass auf der Comic Con San Diego der erste längere Teaser zu Picard gezeigt wurde, geht es ja möglicherweise manchem ebenso. Hier deshalb mein Hinweis darauf und die Gedanken, die mir beim ersten Ansehen durch den Kopf gingen in entsprechender Reihenfolge.
Ein Hinweis vorne weg: Ich war ein riesiger TNG-Fan und selbst wenn ich kein aktiver Fan mehr bin, besetzt die Crew natürlich noch heute einen besonderen Platz in meinem Fanherzen. Die Serie werde ich definitiv antesten. Weiterlesen?

Media Monday #406: Frühlingsausgabe mit Meteorit, Kapitalismus und Knochen

media-monday-406

Wir wissen ja alle, worum es beim Media Monday geht, also „without further ado“…

1. Die erste Aprilwoche ist rum und auch wenn es zu früh ist für ein Fazit, kann ich doch für mich schon festhalten, dass das Wetter häufiger schön als schlecht gewesen ist und das muss angesichts der ersten Woche als Fazit reichen. Weiterlesen?

Medialer Jahresrückblick 2018 – Nicht weil alle es tun, sondern obwohl – Teil I

Medienrückblick.png

Natürlich schließe auch ich mich den obligatorischen Rückblicken aufs Jahr an, die nicht nur durch die Bloggerwelt, sondern auch im Fernsehen und Radio grassieren.

In diesem Jahr habe ich Netflix für mich entdeckt. Ich habe so viele Serien gesehen wie vermutlich in den letzten zwanzig Jahren nicht. Auf der einen Seite wurden mir und meinem Medienkonsum dadurch neue Perspektiven und Möglichkeiten eröffnet. Andererseits schlug es sich negativ auf mein Lesepensum nieder. Das kann man anhand der Anzahl der gelesenen Bücher glasklar ablesen. Allerdings ist die gesunkene Zahl wohl auch darauf zurückzuführen, dass mich weniger Bücher so magisch anzogen, dass ich sie lesen wollte. Man kann Netflix ja nicht für alles die Schuld geben 😉 .

Sehen wir uns meinen Medienkonsum mal genauer an. Weiterlesen?