Schlagwort-Archive: Velvet

Media Monday #426: Trailer und anderes

media-monday-426.png

Hallo! Seid Ihr in den letzten Tage auch so ins Schwitzen gekommen? Eine Abkühlung kann ich Euch leider nicht bieten, aber vielleicht ein bisschen Ablenkungen von den hitzigen Temperaturen schenken. Alles Weitere zum Media Monday findet Ihr wie immer durch einen Klick auf die Grafik heraus.

1. Der alljährliche Trubel um die gamescom stört mich nicht. Ja, ich weiß, ich bin sehr großzügig 😉 .

2. Bevor der August zu Ende geht, bringen mich die Temperaturen noch einmal gehörig zum Schwitzen.

3. In den letzten Jahren stehen immer häufiger Serien nach Buchvorlage ins Haus und da ich gerade einige Trailer von der ComicCon gesehen habe, fällt mir in diesem Zusammenhang die HBO-Serie His Dark Matters ein. Viel interessanter finde ich jedoch den Trailer zu Carnival Row, weiß aber nicht, ob diese Serie auf einem Roman basiert.

4. Fernab des Mainstream lohnt es sich meines Erachtens nach besonders, einen Blick ins nicht englischsprachige Ausland zu riskieren. Ich mag z.B. sehr gerne spanische Serien und Velvet gehört sogar zu meinen Lieblingsserien. Auch die brasilianische Netflix-Produktion 3% konnte mich begeistern.

5. Dass es jemals eine Serie zu Der dunkle Kristall geben würde (den Film finde ich sehr schön), hätte ich ja wirklich nie geglaubt, jedoch bin ich mir noch nicht sicher, ob es auch eine gute Idee ist. Die Verwendung realer Puppen von der Jim Henson Company und die Mitarbeit von Taron Egerton oder Benedict Wong lassen mich aber hoffen.

6. Wäre doch schön, wenn mal ein Trailer von Ad Astra erscheinen würde, der einen Funken Aussagekraft besitzt. Außer, dass Brad Pitt ins All will und Tommy Lee Jones sein Vater ist, kann ich aus den beiden Trailern, die ich gesehen habe, keine Schlüsse ziehen. Wozu braucht es dann Werbefilmchen? Mich ziehen sie zumindest nicht ins Kino.

7. Zuletzt habe ich innerhalb von drei Tagen die Autobiographie von Andre Agassi Open gesuchtet und das war grandios, weil ich total in den Sog seiner Geschichte und seines Erzählstils geraten bin.

[Serienkritik] Hohe See, hohe Geheimnis- und Verbrechensrate

maxresdefault

Ende der Vierziger Jahre begeben sich die beiden Schwestern Eva (Ivana Baquero) und Carolina Villanueva (Alejandra Onieva) auf einen Luxusliner von Spanien nach Brasilien. Während der Überfahrt möchte Carolina ihren Verlobten und Besitzer des Schiffs Fernando Fábregas (Eloy Azorín) heiraten, bevor sie in Brasilien ein neues Leben beginnen. Auf der Reise werden sie begleitet von ihrem Onkel Pedro (José Sacristán), dem Arzt und Freund der Familie Doctor Rojas (Pepe Ocio), und Fernandos Schwester und Schwager befinden.
Doch noch bevor die Schwestern ihre Reise antreten können, Weiterlesen?

Medialer Jahresrückblick 2018 – Nicht weil alle es tun, sondern obwohl – Teil I

Medienrückblick.png

Natürlich schließe auch ich mich den obligatorischen Rückblicken aufs Jahr an, die nicht nur durch die Bloggerwelt, sondern auch im Fernsehen und Radio grassieren.

In diesem Jahr habe ich Netflix für mich entdeckt. Ich habe so viele Serien gesehen wie vermutlich in den letzten zwanzig Jahren nicht. Auf der einen Seite wurden mir und meinem Medienkonsum dadurch neue Perspektiven und Möglichkeiten eröffnet. Andererseits schlug es sich negativ auf mein Lesepensum nieder. Das kann man anhand der Anzahl der gelesenen Bücher glasklar ablesen. Allerdings ist die gesunkene Zahl wohl auch darauf zurückzuführen, dass mich weniger Bücher so magisch anzogen, dass ich sie lesen wollte. Man kann Netflix ja nicht für alles die Schuld geben 😉 .

Sehen wir uns meinen Medienkonsum mal genauer an. Weiterlesen?

[Serienkritik] Samtige Unterhaltung: Velvet

Velvet-Serie-de-TV-POSTER

Alberto Marquez kehrt von seinem Studium nach Madrid zurück. Sieben Jahre zuvor hatte ihn sein Vater Rafael nach London geschickt, um der unstandesgemäßen Beziehung seines Sohnes mit der Schneiderin Ana ein Ende zu setzen. Nun möchte der Patriarch, dass sein Spross in das kränkelnde Familienunternehmen, das Modehaus Galerias Velvet, einsteigt und es zu neuem Erfolg führt. Alberto hat aber ganz andere Pläne. Er möchte endlich mit Ana zusammen sein und irgendwo ein gemeinsames Leben aufbauen. Tatsächlich liebt auch sie ihn noch und stimmt zu, fortzugehen. Doch unterwegs haben sie erst einen Unfall und müssen dann erfahren, dass Don Rafael Selbstmord begangen hat. Alberto ist nun Erbe und damit verantwortlich für das Modehaus. Weiterlesen?