Media Monday #386: Von Schmalz, Leibwächtern und Special-Effects

media-monday-386.png

Da mir keine Vorrede einfällt, fangen wir doch einfach direkt an 🙂 . Mit einem Klick auf das Banner findet ihr zum Ursprung der Aktion und allen teilnehmenden Blogs.

1. Wenn Charaktere für ein anderes Medium adaptiert werden (beispielsweise Bücher zu Fernsehserien), muss man auch mal ein Auge zudrücken können.

2. Der November ist auch schon wieder halb rum, doch dafür habe ich auch schon Westworld und Bodyguard beendet.

3. Stunts und Special-Effects geht ja regelmäßig vollends an der Realität vorbei, doch wer will schon realitätsgetreu sehen, wie sich ein Actionheld durch ein Fenster (wenn es denn überhaupt kaputtgehen würde) im zwanzigsten Stock wirft und vom Fußweg gekratzt werden müsste. Dann doch lieber ein eleganter Sprung in voller Kampfmontur an einen Helicopter.

4. Zu kritisieren, dass jemand gerne Blockbuster schaut, finde ich ziemlich überheblich. Nur weil man Filme mag, die für die Masse gemacht sind, heißt ja nicht, dass man nicht auch anspruchsvollere Werke zu schätzen wüßte.

5. Eine der besten Nachrichten für mich, dass 2019 ____ kommen soll, denn ____ . Keine Ahnung, was ich hier einfügen könnte. Ich denke noch gar nicht groß ans nächste Jahr und habe auch keinen Überblick über alle Film- oder Serienstarts. Auf Infinity War 2 freue ich mich aber durchaus, wenn es auch nicht so ist, dass ich es nicht erwarten könnte.

6. Ich mag es ja überhaupt nicht, wenn in Büchern spannende Andeutungen gemacht werden, die dann nicht oder auf viel zu simple Weise mal ganz nebenbei aufgelöst werden.

7. Zuletzt habe ich das DLF-Feature Mehr Schmalz als Hirn? gehört und das war ganz interessant, weil ich selbst zwar gar keine sogenannte Frauenliteratur lese und den Begriff auch für ziemlich dumm halte, die verschiedenen Blickwinkel auf das Thema darin aber dennoch gut beleuchtet werden.

Advertisements

Die wöchentlichen 9 #52

Top7

Klasse, jetzt habe ich doch glatt den schon veröffentlichten Beitrag gelöscht! Wie das? Keine Ahnung!

Nachdem mein Computer vorletzten Donnerstag den Geist aufgegeben hatte, nur noch einen schwarzen Bildschirm zeigte und alle Notfallaktionen fehlschlugen, musste Windows neuinstalliert werden. Es dauerte bis zum darauffolgenden Sonntagabend bis ich wieder im Blog aktiv werden konnte.  Gerade rechtzeitig für den Media Monday, aber nicht mehr für die Wöchentlichen Neun. Deshalb umfasst die heutige Ausgabe wieder zwei Wochen.

Gelesen:

Nach Vor Mitternacht von Ida Simons habe ich endlich mit The Strings of Murder von Oscar de Muriel begonnen. Weiterlesen?

[Rezension] Blick auf eine untergegangene Welt

Vor Mitternacht

Die dreizehnjährige Gittel lebt mit ihren Eltern in den Niederlanden der Zwanzigerjahre. Immer wenn die Eltern sich streiten, muss die Tochter ihre Koffer packen und mit ihrer Mutter nach Antwerpen ziehen. Gittels Großmutter herrscht dort über eine große Familienschar. Hier gilt es, strenge Regeln zu befolgen und sich mit der nervigen Verwandtschaft herumzuschlagen. Als Bankierstochter Lucie Gittel anbietet, auf dem Flügel der Mardells zu üben, ist das junge Mädchen froh, ihrer engen Welt für ein paar Stunden zu entkommen. Lucie ist fast dreißig und skandalöser Weise noch unverheiratet. Gittel himmelt ihre neue Freundin an und ahnt nicht, dass die ganz eigene Interessen verfolgt. Weiterlesen?

[Werbung] Lovelybooks Leserpreis 2018

Downloadbereich_728x90_Nominieren

Das Jahr nähert sich mit großen Schritten seinem letzten Monat und damit wären wir auch schon beim Thema Bücher. 😀
Okay, natürlich liegen ein paar wenige Gedankenschritte zwischen beiden Themen (hier bitte imaginäres Weihnachtsglockenläuten einfügen), aber Ihr wisst sicher Bescheid 🙂 . Weiterlesen?

Media Monday #385

media-monday-385

Fini –

-sowohl der Erste Weltkrieg vor hundert Jahren als auch der Kampf mit meinem Computer. Nicht, dass ich das eine mit dem anderen vergleichen will, aber beides fand glücklicherweise am Sonntag ein Ende 😉 .

Am Mittwoch hatte Windows sich entschieden, nach einer Wiederherstellung nicht mehr zu laden. Frechheit. Die Wiederherstellung war ohnehin nur wegen eines wirren Updates erfolgt. Nach einer dramatischen Umsiedlung meiner Daten, vielen Reparaturversuchen, Haareraufen und manchem Schimpfwort, blieb nur noch die Neuinstallation. Am Sonntagabend konnte ich mich noch eine gute Weile damit beschäftigen, den Computer in den alten Zustand zu versetzen. Aber ich bin rechtzeitig fertig geworden, um mich dem Lückentext des Media Monday widmen zu können. Alles Weitere zur Medienjournal-Aktion findet Ihr durch einen Klick aufs obige Bild.

1. Jetzt, wo dann offiziell wieder die Karnevals-Saison gestartet ist, vermittelt sich mir die Faszination genauso wenig bisher. Als Norddeutsche ist man dagegen vermutlich von Geburt an weitestgehend immun, es sei denn man unternimmt aktiv etwas dagegen. Weiterlesen?

Media Monday #384

media-monday-384.png

Schon sind wir im November angekommen und somit nur noch einen Steinwurf von der Weihnachtszeit entfernt. Während ich noch über die in diesem Zusammenhand naheliegendste Frage sinniere, fülle ich einfach mal den Media Monday aus. Das ist bereits Nummer 384, Alles Weitere gibt es nach einem Klick aufs Banner. Weiterlesen?

Die wöchentlichen 9 #51

Top7

In der letzten Woche konnten die Niedersachsen nicht nur Halloween feiern, sondern kamen auch in den Genuss eines neuen Feiertags. Beides fiel sogar auf einen Tag und trotzdem hatte ich überhaupt nicht das Gefühl, dass es irgendein besonderer Tag gewesen wäre. Halloween ist ja eigentlich ohnehin nur eine Marketingveranstaltung, also zumindest in Deutschland. Aber statt nur über einen Tag zu sinnieren, schauen wir mal meine ganze Woche in verschiedenen Kategorien an. Weiterlesen?