Schlagwort-Archive: Kino

[Filmkritik] Der Buchladen der Florence Green

Buchladen Florence Green

Florence Green (Emily Mortimer) beschließt, in dem kleinen britischen Küstenort Hardborough einen Buchladen zu eröffnen. Sie kauft das Old House und setzt ihre Pläne in die Tat um. Schließlich trifft Ihr Geschäft trotz vieler Widrigkeiten auf regen Zuspruch. In dem Mädchen Christine (Honor Kneafsey) findet Florence eine Hilfe und Freundin. In dem zurückgezogen lebenden Mr. Brundish (Bill Nighy) einen eifrigen Leser und Verbündeten. All das sehr zum Missfallen der einflussreichen Mrs. Gamart (Patricia Clarkson), die in dem alten Gemäuer Old House lieber ein Kultur- und Kunstzentrum schaffen möchte. Leider verfügt Mrs. Gamart über die Mittel und den Einfluss, um ihr Vorhaben mit Nachdruck zu verfolgen und Florence das Leben schwerzumachen. Weiterlesen?

Advertisements

Sonntags-Top 7 #30 (#113)

Sonntags-Top7-300x232
Die ersten Sonntags-Top 7 seit dem Inkrafttreten der DSGVO. Ich bin eine Privatperson, ich verfolge mit dem Blog keine geschäftlichen Interessen und habe eine frisch aufgelegte Datenschutzerklärung. Das heißt, dass ich vorerst nicht plane, diesen Blog privat zu stellen und deshalb berichte ich Euch jetzt wie immer von meinen Highlights der vergangenen Woche. Schön, dass Ihr wieder dabei seid! Weiterlesen?

Sonntags-Top 7 #29 (#112)

Sonntags-Top7-300x232

Auch an einem sonnigen Pfingstsonntag halte ich natürlich an den obligatorischen Sonntags-Top 7 fest. Die Aktion, in der die Highlights der Woche in 7 Kategorien ermittelt werden, geht auf den Blog Martins Minds zurück, der nur einen Bannerklick entfernt ist.

Lesen: Weiterlesen?

TrailerTipp #9

Gestern ist der Trailer zu Christopher Robin veröffentlicht worden, der klar im Fahrwasser  von Paddington schwimmt, aber natürlich durch den Putzigkeitsfaktor 😉 trotzdem Aufmerksamkeit auf sich zieht. Es geht um den Titelgeber, der vor lauter Arbeit seine alten Freunde (Winnie Pooh und Co.) vergessen hat. Das wollen die endlich ändern. Außerdem gibt es schon seit längerem den Trailer zu Goodbye Christopher Robin. Er dreht sich um die Entstehung der Geschichten um den kleinen Bären.

Zu welchem der beiden Filme tendiert Ihr aufgrund der Trailer?

Trailer-Tipp #7

Crocodile Dundee is back …. oder vielmehr sein Sohn, der so gar nichts von seinem Vater zu haben scheint. Ja, ich habe die Filme mit dem australischen Helden gesehen und ich mochte sie zu ihrer Zeit. Daraus ist keine große Fanliebe erwachsen, aber wenn ich mir den Cast des neuen Films so ansehe, dann lockt mich das Ganze schon. So viele coole und talentierte Australier (Hugh Jackman, Chris und Liam Hemsworth, Margot Robbie, Russell Crowe…) auf einem Haufen sind schon was. Aber nach einem Hinweis von Belkor habe ich mal recherchiert und es scheint sich leider nur um eine Werbeaktion für den Australischen Tourismus zu handelt. Bin schon etwas enttäuscht… 😀

Steven Soderbergh neuestes Werk ist wohl nichts für schwache Nerven. (Hatte er nicht mal angekündigt, keine Filme mehr drehen zu wollen? So schnell lässt sich eine Leidenschaft wohl nicht aufgeben.)  Viele seiner Filme habe ich noch nicht gesehen, aber die wenigen haben mir recht gut gefallen. Dieser handelt von einer Frau (Claire Foy), die gestalkt wird und durch eine Verkettung unglückseliger Umstände (oder gezielt?) in einer Nervenheilanstalt landet. Im Kino möchte ich den Film lieber nicht sehen, aber spannend ist er mit Sicherheit.

Sonntags-Top 7 #16 (#95)

Sonntags-Top7-300x232

Nachdem ich zwei Tage unter Migräne gelitten habe und auch etwas enttäuscht bin, dass mein liebster Tennisspieler bei den Australian Open ausgeschieden ist, widmen wir uns jetzt mal lieber den Highlights der Woche. Dies tun wir wie immer in den Sonntags-Top 7, einer Aktion von MartinMinds. Hier sollen die Glanzlichter in sieben Kategorien gekürt werden. Welche waren es wohl diese Woche? Weiterlesen?

[Filmkritik] The Greatest Showman

the-greatest-showman-dutch-movie-poster

P.T. Barnum (Hugh Jackman) mag in Armut aufgewachsen sein, aber an Fantasie fehlte es ihm nie. Schon als Junge war er sich sicher, die Welt nach seinen Vorstellungen gestalten zu können. Seine Jugendliebe Charity (Michelle Williams) lässt sich von seinen Träumereien anstecken. Als sie heiraten und Töchter haben, geht ihr Mann zwar einem geregelten Bürojob nach, doch als er gekündigt wird, fasst er einen tollkühnen Plan. Er will Kuriositäten ausstellen. Der Erfolg ist mäßig, da anscheinend niemand Geld dafür bezahlen möchte, starre Wachsfiguren zu betrachten. Also beschließt Barnum, lebendige Menschen zu zeigen. Eine Dame mit Bart, einen Kleinwüchsigen, einen Riesen, einen Tätowierten…. Tatsächlich stellt sich endlich der ersehnte Erfolg ein, ruft aber auch Hass gegen das Andersartige auf den Plan. Weiterlesen?